Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 21.08.2017 16:59

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 447 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 07.10.2015 18:48 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
Ich habe in meinem persönlichen ranking den Ehrenberg neben Silberhorn, Geppert, Spath und Stadelmeyer ist einmal in den Topf "nicht wählbar" geworfen.
Ehrenberg hatte seine erste Chance vergeigt, Silberhorn ist von Haus aus "Sohn", Geppert taugt als folkloristische Beigabe, Spath und Stadelmeyer sind mir zu nichtssagend.

Maly gehört eigentlich als OB in den AR, ist aber kaum präsent und hat Bader immer die Stange gehalten, wird dann wohl auch im obigen Topf landen.

Koch ist leidenschaftlicher Clubberer und hat immerhin Widerstand (auch offen) gegen die Misswirtschaft geleistet. Das ist Pluspunkt, aber ob mir das für den Sonntag noch ausreicht... Wackelkandidat!

Oechler hat mir mit seiner letzten Rede im vergangenen Jahr ganz gut gefallen, aber das CEF Interview war so etwas von inhaltsleer... doch eher nein.


Wen haben wir noch?
Bletschacher, Lechner, Pemsel, Schamel...

Bletschacher wird ja von klausweiss176 promotet, aber ich weiss nicht, ziemlich grün hinter den Löffeln, hat sich aber in die Nachwuchsthematik eingearbeitet... Wackelkandidat!

Pemsel fällt auch in die Kategorie "eher nein", wenn keine Glanzleistung beim 3-Minuten Casting am Sonntag. :wink

Lechner hat die richtigen Themen etwas besser präsentiert, aber die Lösungsansätze erscheinen mir noch zu nebulös und die Anbiederung (Stichwort: "Max-Morlock-Stadion") ist mir negativ aufgestoßen. Wackelkandidat!

Schamel OK (wie letztes Jahr)

Bei mir ist bis auf Schamel alles offen ...

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 08.10.2015 06:25 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Glubbdidi hat geschrieben:
Ich habe in meinem persönlichen ranking den Ehrenberg neben Silberhorn, Geppert, Spath und Stadelmeyer ist einmal in den Topf "nicht wählbar" geworfen.
Ehrenberg hatte seine erste Chance vergeigt, Silberhorn ist von Haus aus "Sohn", Geppert taugt als folkloristische Beigabe, Spath und Stadelmeyer sind mir zu nichtssagend.

Maly gehört eigentlich als OB in den AR, ist aber kaum präsent und hat Bader immer die Stange gehalten, wird dann wohl auch im obigen Topf landen.

Koch ist leidenschaftlicher Clubberer und hat immerhin Widerstand (auch offen) gegen die Misswirtschaft geleistet. Das ist Pluspunkt, aber ob mir das für den Sonntag noch ausreicht... Wackelkandidat!

Oechler hat mir mit seiner letzten Rede im vergangenen Jahr ganz gut gefallen, aber das CEF Interview war so etwas von inhaltsleer... doch eher nein.


Wen haben wir noch?
Bletschacher, Lechner, Pemsel, Schamel...

Bletschacher wird ja von klausweiss176 promotet, aber ich weiss nicht, ziemlich grün hinter den Löffeln, hat sich aber in die Nachwuchsthematik eingearbeitet... Wackelkandidat!

Pemsel fällt auch in die Kategorie "eher nein", wenn keine Glanzleistung beim 3-Minuten Casting am Sonntag. :wink

Lechner hat die richtigen Themen etwas besser präsentiert, aber die Lösungsansätze erscheinen mir noch zu nebulös und die Anbiederung (Stichwort: "Max-Morlock-Stadion") ist mir negativ aufgestoßen. Wackelkandidat!

Schamel OK (wie letztes Jahr)

Bei mir ist bis auf Schamel alles offen ...


Deine Analyse deckt sich fast mit meiner. Von der reinen Überlegung hast du die selben Kandidaten die auch ich auf dem Zettel habe. Du hast nur einen Denkfehler in Sachen Bletschacher. Ich habe mich zwei oder drei Mal für ihn ausgesprochen denn im Gegensatz zu den anderen sagt er genau für was er steht. Ich bin nun zufällig der selben Meinung dass der Club durch die gute vorhandene Infrastruktur eine hervorragende Jugendarbeit leisten könnte und sich somit in den nächsten 3 - 5 Jahren wieder nach oben positionieren könnte. Deshalb pro Andreas Bletschacher.
Was du vielleicht Missverstehst ist meine Auseinandersetzung mit den Leuten der IGZ. Da stinkt mir dass die sich vorher so groß als unabhängig präsentieren, ihre erste Amtshandlung aber direkt nach den YaBasta Leuten ist, Ehrenberg zu pushen. Und dann auch noch so unverschämt wie der Exilfrange einen absolut negativen Post über Bletschacher zu schreiben. Kaum mach ich da ein wenig Wirbel wird Herr Ehrenberg schon zur Hilfe gerufen. Was für Trolle. Ähm, nur so am Rande, ich habe keinerlei Kontakt zu Chesserio/Bletschacher. Vielleicht schadet ihm mein "Kampf" kontra Ehrenberg auch. Keine Ahnung, ich hoffe es nicht.
Positiv überrascht hat mich Lechner. Stand heute wäre das mein Kandidat Nummer 1. Sein Engagement überzeugt gerade. Was davon übrig bleibt wenn er mal im AR wäre, müsste man sehen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 08.10.2015 12:37 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
@ Klaus, sorry ich hatte den Zwinkersmiley vergessen. Ich sehe chesserio (Bletschacher) nicht negativ, aber er kam mir immer etwas schwärmerisch vor in seinen "Achsen"-Zeiten. Seine letzten Blogs waren eigentlich sauber argumentiert. Ich höre mir seine Rede unvoreingenommen an und wenn mich das überzegt, dann hat er sicherlich einen Vertrauensvorschuss vor den Stadelmeyers, Pemsels & Co.

Hier chesserios aktueller Blick: http://chesserios-blick.jimdo.com/2015/10/08/chesserio-s-blick/
Zitat:
Meine Rede, die ich auf der JHV halten werde, soll gleichzeitig den Fahrplan für meine eigene Arbeit und eine laufende Überprüfung derselbigen darstellen. Bei den einzelnen Punkten, insgesamt sind es 3, habe ich darauf geachtet, dass es zum einen keine Plattitüden oder Floskeln enthält und zum anderen auf Beobachtungen und Erfahrungen der letzten Jahre beruht. Auf den einzelnen Punkten kann man insoweit aufbauen, dass man im Weiteren unterteilt in eine noch konkretere Zustandsbeschreibung, die eher für interne Zwecke bestimmt ist und in einer laufenden Sammlung von Lösungsvorschlägen, die immer wieder erweitert werden können. Ideen können hierbei von Fans, vom Sportvorstand oder Mitarbeitern des NLZ kommen. Ich will keine Effekthascherei, auch wenn dies kurzfristig für meine eigene Wahl vielleicht erfolgreicher wäre, ist es mir ein Anliegen, nachhaltig zu arbeiten. Natürlich kann man in 3 Minuten nicht allzu sehr ins Detail gehen, aber man kann auf dieser Rede aufbauen.



Hier ein Interview der IGZ mit Schamel: http://ig-zukunft.de/blog/?p=1708
Zitat:
Scha­mel: Es gibt eine grund­sätz­li­che Logik: Unter­neh­men mit stra­te­gi­schem Kon­zept haben mehr Aus­sicht auf Erfolg als Unter­neh­men ohne! Dazu muss jetzt eben alles auf den Prüf­stand und zwar ohne Hys­te­rie. Gleich­zei­tig müs­sen sich alle, die etwas zu sagen hat­ten, für ihren Bereich und den Bei­trag zur momen­ta­nen Lage hin­ter­fra­gen las­sen. Ich glaube, dass man Erfolg im Fuß­ball nicht erzwin­gen, wohl aber durch strategisch-konzeptionelles Vor­ge­hen wahr­schein­li­cher machen kann. Wir müs­sen auf­hö­ren, uns mit Unter­durch­schnitt­li­chem zufrie­den zu geben und nur aus der Tra­di­tion her­aus Erfolg zu erwar­ten. Tra­di­tion ist sehr wich­tig, aber Erfolg setzt zudem harte Arbeit, scho­nungs­lose Selbst­kri­tik und fort­wäh­rende Opti­mie­rungs­pro­zesse vor­aus. Dabei will ich mithelfen.

Das entspricht auch meinen Vorstellungen und somit unterstütze ich das zu 100%! :top

PRO SCHAMEL!

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 12:27 
Juniorenspieler

Registriert: 08.10.2008 14:48
Beiträge: 174
Peter Lechner hat folgendes im Glubbforum veröffentlicht:

"AR-Programm Peter Lechner

Stichwort Ideen und Nähe zur Wirtschaft.


Die nachfolgenden Punkte habe ich bewusst in einer einfachen Sprache verfasst, um jeden meine Inhalte verständlich nahe zu bringen und habe aus diesem Grund auf Fachbegriffe verzichtet.


I. Nähe zur Wirtschaft.

Die Zeiten, wo adidas mal 2 Mio. verschenkt hat, sind vorbei.
Die Wirtschaft will Partnerschaften eingehen, mit einem Gegenwert. Das ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Das nennt man Partnerschaftsmodell.
Die Wirtschaft will vor allem Partner, die stabil sind und kontinuierlich wirtschaften.

1. Aufbau eines Sponsorenpools mit Gründung von Partnerschaften in der Wirtschaft.

2. Das heißt, dass der Club nicht verkauft wird, sondern nur einen Mehrwert aus den Geschäften mit dem Partner erzielen will.

3. Der Finanzvorstand bekommt vom AR den Auftrag, ein Partnerschaftsmodell zu erstellen. Das heißt, was will der Partner der Wirtschaft, was kann der Club geben.

4. Der Kontakt kann von vielen hergestellt werden. Z.B. von meiner Person. Jedes AR-Mitglied hat die Aufgabe die Vorstände zu unterstützen.

5. Beispiel:
Die Jugendabteilung scoutet 5 Talente, die mit einem Erstangebot nicht zu bekommen sind.
Über einen Sponsorenpool werden 5 Mio. eingesammelt, die Spieler geholt und ausgebildet.
Über das Partnerschaftsmodell wird ausgehandelt, wie die Sponsoren ihren Gegenwert bekommen.

6. Prüfung eines Kapital-light-Konzeptes.
Gründung von Einzel-GmbH, die alle auf das Ziel der Gewinnerzielung ausgerichtet sind. Gemeint sind alle Bereiche, wie Marketing, Merchandising, Jugendabteilung, Catering, Sponsoring, Event-GmbH, Fan-GmbH, Metzgereibetrieb, Bäckerei, Hausbrauerei, etc.
Die Gewinne fließen dem Verein zu.
Vorteil: zerreißt es eine GmbH, so eben nur diese, aber nicht den Gesamtverein.


Das Konstrukt der Partnerschaften kann umgesetzt werden. Erfordert aber Know how, Lebenserfahrung und Verknüpfungen zur Wirtschaft - und die habe ich.



II. Ideen.


1. Es geht schon einmal los, mit den Wienerle im Foyer, die Sie in der Pause bekommen. Wir sind eine Bratwurststadt. Da isst man Rostbratwürste und keine Wiener. Das müssten die Mitglieder dem Verein wert sein. Viele kommen immerhin von weit her angereist.

2. Diese 3 Minuten Präsentation der Kandidaten ist eine Farce und ist nicht mehr zeitgemäß. Was sollen die Leute ihnen denn sagen. Was wäre, wenn ich nächstes Jahr 100 Kandidaten vorschlage? Dann sitzen wir am Morgen des nächsten Tages noch zusammen und müssen Feldbetten im Foyer aufstellen.
Das jetzige Konstrukt erweckt den Eindruck, dass man prädestinierte Kandidaten gar nicht will. Es scheint, als gäbe es bereits im Vorfeld eine Entscheidung über die Besetzung des AR.

Somit wird der Club zu keinem Zeitpunkt Experten und Unternehmenslenker in diesem Gremium erwarten dürfen.
Dann verzichtet man aber auch auf fachliches Wissen und Kompetenz aus der Wirtschaft.
Der AR muss aus einer Mischung von 4 zu wählenden Kandidaten und 5 ernannten Kandidaten bestehen. Dann gibt es auch einen funktionierenden AR.
Die zu wählenden Kandidaten müssten in 1 oder 2 Runden mit jeweils 5 Kandidaten in einer Gesprächsrunde gegen 2 Moderatoren antreten. Die Sachfragen werden 24 Stunden zuvor bekannt gegeben. Dann erkennen Sie, wer über Sachverstand verfügt, Ihren Vorstellungen entspricht und wer nicht.

Was mich vor allem stört: keine einzige Frau gehört oder gehörte diesem Gremium an.
In allen modernen Unternehmen sind Vertreter beider Geschlechter vertreten.
Ab dem 01.01.2016 ist dies sogar gesetzlich verankert. Und zwar mit einem Anteil von 30 % in den Aufsichtsräten der AG-Unternehmen.
Wo sind die intelligenten und fußballbegeisterten Damen in Nürnberg?
Sitzen die während des Spieles hinterm Herd?
Nein, warum sonst sehe ich einen enorm hohen Anteil von Frauen im Stadion.
Ich habe oft Geschäftspartner von Konzernen als Ansprechpartner gegenüber sitzen. Glauben Sie mir, die sind härter und findungsreicher als mancher Unternehmensboss.

3. Vor 3 Wochen war ich von einem Sponsor in einem Stadion eingeladen. Im Stadion gab es ca. 50 Brezenstände mit Backautomaten. Da haben sie warme herrlich duftende Brezen in 3 Variationen bekommen. Bei uns bekommen sie von Aramark eine Breze, da können sie ihren Vordermann damit erschlagen.
Warum machen wir die Gastronomie nicht selbst?
Auf Schalke gibt es 450 Aushilfskräfte, die dies tun.
Warum lassen wir einem anderen Unternehmen das Geld verdienen?
Warum sollte der Club keine eigene Hausbrauerei betreiben?
Warum sollte der Club keine eigene Metzgerei betreiben?
Warum sollte der Club keine eigene Bäckerei betreiben?

4. Am Stadion gab es 3 Fankneipen, u. a. mit leckerer Currywurst, vom hauseigenen Schlachter. Die Fans gingen dort 4 Stunden vor Spielbeginn hin, aßen, tranken und fachsimpelten. Überall hingen Monitore mit Fußballübertragungen.
Der Umsatz entsprach 3 Portionen pro Minute, 720 in 4 Stunden x € 5,00 = € 3600,00 pro Catering/Gastronomie.
Um das ganze Stadion herum befanden sich zahllose Imbissbuden und Vergnügungsbetriebe. Die Familien, insbesondere die Kinder, hatten ihren Spaß.
Fußball als Familienevent. Kinder sind die Fans von morgen.
Das Geschäft läuft vor dem Stadion, nicht im Stadion. Im Stadionbereich werden lediglich Snacks und schnell an den Mann bringende Nahrungsmittel für u.a. Zuspätgekommene angeboten (Brezen, Snacks).
Was macht denn Aramark bei uns?
Die Gastronomie/Catering muss von uns selbst verwaltet werden. Wir vergeben die Lizenzen an einzelhändler, oder machen dies selbst.

5. Neben dem Stadion steht ein Fanartikelpalast. 50 Meter lang, 30 Meter breit, 2-geschossig. Im Obergeschoss ein Fußballcourt für Kinder, ein Bistro, eine Terrasse. An 8 Kassen stehen 3 Verkäufer. Die setzen vor dem Spiel mehr Fanartikel ab, als der Club in 1 Monat. Da haben wir massiven Nachholbedarf.
Warum lassen wir einem anderen Unternehmen das Geld verdienen?
Warum übernimmt der Club nicht den Merchandisingbetrieb?

6. Ich will die Vermarktungsrechte beim Club ansiedeln. Für was brauchen wir Sportfive?
Die verdienen mit uns das Geld und speisen uns mit einem Trinkgeld ab.
Haben die vielleicht auch jetzt wieder den Club unterstützt und im Gegenzug eine Vertragsverlängerung bekommen?
Grundsatz: am Club verdienen zukünftig keine anderen Unternehmen mehr Geld. Wir, der Club, verdient sein eigenes Geld.

7. Im Stadion hatte jede Tribüne im Außenbereich, also bevor sie die Ränge betreten, einen Namen. Ich stand vor einer Rewe-Familiy-Tribüne. Es kam eine Familie und ein Freund der Familie. „Da schau, das ist unser Block.“ Das heißt, dass sich der Angestellte mit seinem Unternehmen dort wieder erkennt. Die Familie mit Kleinkindern hatte einen separaten Eingang. Keine Hooligans, keine Konfrontation mit Gewalt.
In einem Partnerschaftsmodell mit der Wirtschaft müssen diese Namensrechte im Stadion vergeben werden.
Tradition hin oder her, mein ehemaliger Bumbes-Schmidt-Block bringt dem Club keinen Cent.

8. Es ist ein kaufmännischer Suizid, andere Unternehmen am Club verdienen zu lassen.
Wir müssen selbst die Geschäfte in die Hand nehmen.
Was bringt mehr an Profit? Wenn ich mein Haus selber baue, oder wenn ich es bauen lasse?
Wir müssen die Ärmel hochkrempeln und selbst wieder arbeiten. Das haben wir verlernt.

9. Vor dem Stadion war ein Walk-of-fame-Stern im Boden eingelassen. Hier wurde eine Fangruppierung für ihre besonderen Leistungen um den Verein geehrt.
Die Faninteressen sollten in einer GmbH gebündelt werden, mit Schwarz-Roter-Hilfe, Fanreisen, Fantreffen, etc.
Über diese Gesellschaftsform könnten dann auch bezahlte Tätigkeiten ausgelagert werden. Das heißt Dienstleistungen für beschäftigungslos gewordene Clubfans als Auffangstation bis eine Weiterbeschäftigung gefunden wurde, etc. Vielleicht auch eine eigene Personalleasing-GmbH. Ein eigenes Fanlokal am Stadion unter der Hoheit der Fan-GmbH, etc. Ein Stelldichein für Clubspieler, etc. Einfach ein Kultlokal, in dem jeder Gast willkommen ist – unter der Geschäftsführung der Fan-Gruppierung.
Damit meine ich keinen Zeltbetrieb, sondern eine Gastronomiestätte mit Kultstatus!!!

10. Am Tag vor dem Spiel war am Vorplatz des Hauptbahnhofs eine Bühne mit DJ-Musik aufgebaut – in den Vereinsfarben. Mit Gastronomie, Verlosungen von Eintrittskarten und Werbemittel der Sponsoren.
Beim Club gibt es dergleichen – nichts. Richtig. Kein Mensch würde erahnen, dass am Folgetag ein Spiel ansteht.

11. Stichwort Scouting-Abteilung.
Die Scouting-Abteilung hat einen schriftlichen Nachweis vorzulegen, wodurch sie auf einen Spieler aufmerksam wurde, wann sie den Spieler gesichtet hat und wie oft dieser beobachtet wurde. Mit einer Spielerbewertung, die ebenfalls schriftlich fixiert wird.
Dieser Nachweis ist dem Sportvorstand und dem AR regelmäßig vorzulegen.
Die Scouting-Abteilung wird mit einem Leistungsprinzip belegt.
Keine Erfolgsmeldung würde Konsequenzen nach sich ziehen.

12. Das gleiche Prinzip gilt für die Jugendabteilung.
Es kann nicht angehen, dass in 5 Jahren 1 Jugendspieler (Stark) von der Jugend in die Lizenzspielermannschaft durchgereicht wird.

13. Jeder Spielervermittler soll Zugang zum Club erhalten.
Bevorzugungen werden unterbunden. Dadurch kann es zu keinen Abhängigkeiten oder Verdachtsmomenten kommen.

14. Stichwort NLZ.
Zur Erteilung von 3 Sternen durch den DFB/DFL werden 7 Bereiche geprüft.
Ist es richtig, dass der Club zwar in 6 Bereichen ein Sonderlob erhielt, aber im wichtigsten Bereich, die Durchreichung von Jugendspielern in die Vollmannschaft, die niedrigste Punktzahl?
Sollte dies zutreffen, muss dies Konsequenzen nach sich ziehen.

15. Die finanziellen Mittel für gesichtete Talente und eigene Jugendspieler werden durch die Partnerschaftsmodelle mit der Wirtschaft bereitgestellt.

16. Neuorientierung des Beirates.
Bis dato sind mir keinerlei Informationen über einen eingerichteten Beirat bekannt.
Dies lässt vermuten, dass es sich um einen Papiertiger handelt.
Neubesetzung des Beirates.
Festlegung von Grundsätzen, wie ein Beirat zu besetzen ist.
Festlegung von Befugnissen und Dokumentation darüber, was der Beirat dem AR / den Vorständen empfohlen, bzw. über welche Themen er diesen beraten hat.
Regelmäßige Überprüfung der Ergebnisse.

17. Quartalstreffen mit ausgewählten Fans zu einem fachlichen Austausch.
Im Glubbforum wurden hochqualitative Beiträge gepostet, die zum regen Austausch mit diesen zwingen.
Über den Modus, wie diese User zu einem Austausch eingeladen werden können, besteht beim Verfasser derzeit noch keine einhellige Meinung. Diese müssten sich ja outen, was nicht den Zielen des Forums entspricht.
Für den Fall meiner Wahl, bitte ich um Vorschläge.

18. Der Club muss von anderen lernen. Wir müssen feststellen, warum andere Clubs so erfolgreich sind und was diese besser machen, als der Club.
Wir müssen mit dem Erlernten uns eine neue Identität erarbeiten und dadurch ein eigenes neues Gesicht bekommen.
Dazu müssen aus dem Verein geeignete Personen zu anderen Vereinen gesendet werden, um zu hospitieren.

19. Aufbau von Niederlassungen im Ausland.
In Gemeinschaftsprojekten muss der Club sowohl Niederlassungen, wie auch Fanclubs im Ausland aufbauen.
Programme für einen kulturellen Austausch sind durch Fachleute zu erstellen.
Hierzu sind geeignete Personen aus dem Verein, wie auch geeignete Vertreter aus den Fangruppierungen, auszuwählen.

20. Vergabe von Namensrechten.
Bevor der Club wieder Träume von einem neuen Stadion ergreifen darf, sollte erst einmal an einer erfolgreichen Mannschaft gebastelt werden.
Dies hat absolute Priorität.

Dennoch sollte parallel dazu, da es eine lange Planungszeit in Anspruch nimmt, die Planungen für ein neues Stadion und dessen Namensgebung vorangetrieben werden.
Mein Vorschlag ist eine Kombination aus Eigentümer und Tradition.
Beispielhaft der Name, der schon in den Gazetten kursierte, also eine fiktive Annahme.

Max Bögl
präsentiert
das Max-Morlock-Stadion


Max Bögl
präsentiert
das Franken Stadion

21. Planung einer Multifunktionsarena mit einem Fassungsvermögen mit ca. 6 - 8000 Zuschauern für Übertragung von Auswärtsspielen auf Großleinwand, Konzerte, Hochzeiten, Fantreffen, Weihnachtsfeiern, Opernbälle, alles aus dem Eventbereich.
Die Namensgebung analog zu Punkt 20.

22. Voraussetzung für die Punkte 1. bis 21. ist eine Hinterfragung, Bewertung, und eine Unternehmensanalyse des Clubs.
Vor allem wirtschaftliche Abhängigkeiten müssen abgeschafft werden.
Der Club muss sich einer Complianceüberprüfung stellen.
Es müssen Complianceregeln erstellt werden.
Sollten sich aus der Prüfung strafbare Handlungen ergeben, so müssen diese geahndet werden, bis hin zum Schadenersatzanspruch.


Wie ich bereits gepostet hatte, stelle ich noch einmal klar, dass es sich hier um Ideen handelt, die eine Grundlage darstellen sollen.
Natürlich müssen die in Gremien behandelt und diskutiert werden.

Was glauben Sie, wie viele Ideen und Vorschläge meinerseits noch eingebracht werden würden, würde man mir die Gelegenheit geben, den Verein von innen kennen zu lernen.
Diese 8 Seiten wurden aus der Sicht eines kaufmännischen 1 x 1 erstellt – mit der Sicht von außen.
Denken Sie darüber nach.

Ich freu mich auf Ihre Fragen heute Nachmittag.

Bis dann und ein sportlicher Gruß

Ihr Peter Lechner"

Auch wenn manches vielleicht zu utopisch klingt - einiges ist durchaus diskussionswert. Mir sind solche Leute lieber, als irgendwelche Abnicker. Werde mir seine Rede mal genau anhören und dann entscheiden...


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 13:26 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
melde mich vom Abgrund
von mir aus kann es losgehen

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 13:55 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
nur 1.298 Mitglieder anwesend

Adrian macht Tagesordnung

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 15:03 
Lichtgestalt

Registriert: 18.11.2008 19:59
Beiträge: 2692
Plz/Ort: nordwestliches randbayern
gab´s schon was spannendes?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 15:18 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
2 mio Fehlbetrag
Restrukturierung notwendig
Rückzahlung anleihe gesichert
umschuldung von kurz/mittelfristig in langfristig notwendig (grundschuldthema kommt noch später )

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 16:04 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Steckt Grethel wirklich so tief im Arsch vom Maddin?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 16:10 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
Aussprache nicht sehr interessant eher peinliche anfragen

darüber hinaus Info 120.000,00 € Strafgelder an dfb

grethlein steckte nicht im a...., hat aber relativ schwach argumentiert

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 16:11 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Na ohne in Maddin hädd mer die Lidsends obbä nedd grichdd.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 16:16 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
KLAUSWEISS176 hat geschrieben:
Na ohne in Maddin hädd mer die Lidsends obbä nedd grichdd.

Na ja, Verteidigungslogik nicht sehr durchgehend ...
ich würde das nicht zu hoch hängen

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 16:28 
Stammspieler
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2008 18:21
Beiträge: 892
Diddi kann nimmer, sein telefon hat kein saft mehr.
Dann werd ich wohl etz immer mal hier reinguggn müssen. :wink

_________________
Wird jetzt alles besser bei unserm Glubb???


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 16:29 
Lichtgestalt

Registriert: 18.11.2008 19:59
Beiträge: 2692
Plz/Ort: nordwestliches randbayern
:top


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 16:35 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Danke DeuPa. Vielleicht kann euch HannsPeterOtto alias Büchsi ja noch unterstützen und Hawara ist auch da.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 11.10.2015 16:40 
Stammspieler
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2008 18:21
Beiträge: 892
Büchsi is leider kzH! Aber auf twitter oder der nn könnt ihr auch noch was lesen.

_________________
Wird jetzt alles besser bei unserm Glubb???


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 01.01.2016 14:05 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
Jahresabschlussgespräch mit Dr. Grethlein:

http://www.frankenfernsehen.tv/mediathek/kategorie/sport/sportkabine/video/sportkabine-mit-dem-jahresabschlussgespraech-beim-club/

So richtig überzeugend klingt das nicht, obwohl die Reflektion des eigenen Agierens durchaus sehr ehrlich klingt.. Hoffentlich läuft es in 2016 besser und der AR muss nicht eingreifen.... :fff

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 13.04.2016 17:50 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2995
Ich weiß ja nicht wer jetzt im Aufsichtsrat Die Fäden zieht, ob das Grethlein ist oder jemand anderes oder ob die sich sogar alle einig sind. Aber nachdem anfangs noch rumgeeiert wurde und es so aussah als würde alles genauso wie vorher weiterlaufen, muss man doch erfreulicherweise mal festhalten, dass die ganzen alten Zöpfe mittlerweile allesamt abgeschnitten wurden. Woy, Bader, Möckel, Zietsch, und Prinzen soll auch noch gehen (wobei es bei der U21 ja momentan läuft).

Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Jahre und ob die neuen Leute dafür sorgen werden, dass der Club wieder eine erstklassige Rolle spielen wird.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 17.04.2016 09:12 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Oder machen dies Bornemann und Meeske als Vorstände?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufsichtsrat 1.FC Nürnberg
BeitragVerfasst: 01.10.2016 15:05 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12130
Meine Fresse...sind das wieder armselige Kandidaten für den Aufsichtsrat ... :grr

http://www.fcn.de/der-club/mitgliederversammlung-2016/aufsichtsratkandidaten/

Von der Papierform her, taugt eigentlich nur der Musiol was, ansonsten ....Bild


fcn.de hat geschrieben:
Bisping: Insbesondere die ökonomischen Themen sind für eine zukünftig stabile Basis beim CLUB elementar wichtig. Hier möchte ich mich, wie bisher, weiter bei Themen wie Finanzierungen, Lizenzierungsverfahren und gesundem Wirtschaften, wie auch der intensiveren Verbindung zwischen CLUB und regionaler Wirtschaft, mit Verstand, Engagement und Kontakten einbringen.
... und warum hat er dann den Bader rumwurschteln und Schulden anhäufeln lassen? Bild

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 447 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO