Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 29.06.2017 06:39

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 301 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 03.06.2015 09:07 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11960
@Klaus, sorry, ich wollte nicht persönlich werden mit meiner "Trauma-Diagnose" ... :wink

Ich will eigentlich auch das Beste für den Steuerzahler und das kann aber nicht ein kaum brauchbares Allzweckstadion mit Baumängeln und kaum vorhandener Nutzung sein. Der Umbau zu Lasten des Steuerzahlers und in Regie der Stadt Nürnberg ist aus meiner Sicht ja schon zur WM 2006 gescheitert.

Stadt, der Club und der oder die Investoren müssen zusammen ein Paket schnüren. Mehr will ich eigentlich nicht, außer das am Ende eine gute und stimmungsvolle Arena mit Komfort für die Zuschauer (inkl. VIPs, Kurve, Normalos etc.) und guten Einnahmemöglichkeiten für den Club herausspringen. Das gibt es nicht zum Nulltarif und auch der Investor will an seinem Investment verdienen. Alles legitim.

Du traust per se den Clubverantwortlichen nicht mal zum Teil eine Übernahme der Aufgaben in diesem noch zu gründenden Konstrukt zu. Vielleicht hast Du Recht aufgrund der katastrophalen Außendarstellung der Protagonisten in der Vergangenheit, aber es sind inzwischen auch bzw. in naher Zukunft neue Leute mit an Bord. Wir werden sehen.

Glaubst Du wirklich, dass man das "Leerstandsmanagement" in den Griff kriegen würde? Das ist strak zu bezweifeln. Verfallen lassen ist doch keine Option nach den Investitionen in der Vergangenheit. Das diese nicht nachhaltig waren, würde ja dann auch dem letzten Nürnberger klar werden.

So ein Stadionum-/neubau ist schon ein Langzeitprojekt und funktioniert nur mit einer guten Planung und Umsetzung und da sehe ich weder den Club alleine noch die Stadt in der Lage. Deswegen sollte auch ein (oder mehrere) Profi(s) mit ins Boot geholt werden, der (die) auch in der Lage ist (sind), die Finanzierung und Durchführung sicherzustellen. Diesen Wg scheint man jetzt gehen zu wollen. Ich bleibe positiv gestimmt.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 03.06.2015 13:36 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2195
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
Didi sehr gut ´geschrieben, denn genau so ist es.

Die Fehler hat die Stadt doch selbst gemacht mit der viel zu teuren Sanierung für die WM 2006.
Dafür hätte man auch ein vernünftiges zeitgemäßes Stadion hinbekommen.

Das Problem ist, das die dösigen Nürnbergern ihrer Stadt den Müll abgenommen haben, das Stadion muss multifunktional bleiben, deshalb bleibt die Laufbahn.
Nur man hat null nach vorne geschaut, wer nutzt das Stadion, welche Chancen habe ich ein lukratives LA Event zu bekommen und welche Folgekosten hat die Laufbahn.
Das kommt ja dazu, das auch der Erhalt der Laufbahn Geld kostet, ich muss Geräte, Messtechnik vorhalten, alles wurde ja mit investiert.
Die ganzen Geräte müssen gewartet werden usw.
Dann wurde ja seit 2006 noch mal investiert, weil der Pfusch behoben werden musste den man gemacht hat.
Das waren nochmal locker 15 mios die man reinstecken musste, das Dach muss jetzt auch noch gemacht werden, sind wieder rund 30 mios.

Seit 2003 hat der ganze Pfusch der am Stadion gemacht wurde rund 100 mios gekostet, sowas ist eher Steuerverschwendung wie gleich was ordentliches neues zu bauen, was auch zeitgemäß ist und nicht nur überteuert sanieren.
Auch schon 1990 hat man doch auf Kosten der Steuerzahler gespart ohne Ende, klar man hat es so verkauft das man spart, doch damit am Ende ein zigfaches an Kosten verursacht.
Ich sag nur Anzeigetafel, klar war diese 1990 billig, 30 Jahre alte Technik, doch die Instandhaltung und Folgekosten, da wäre damals eine moderne LED sinnvoller und günstiger gewesen.
In anderen Stadien hatte man schon lange LED Anzeigetafeln und hat Anfang der 90 Jahre auf Farb LED umgestellt, Lautern und Stuttgart zb.

Und mit solchen Aktionen verkauft eine Stadt Nürnberg seit Jahren, das man ja spart und für den Steuerzahler arbeitet, doch im Endeffekt wird dadurch alles teurer, weil man am falschen Ende spart.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 26.06.2015 17:26 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11960
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nach-helene-fischer-grundig-stadion-braucht-neuen-rasen-1.4477451

Zitat:
Zahlen muss die Betreibergesellschaft dafür allerdings nicht: Die Kosten für eine teilweise Erneuerung des Grüns übernimmt der Veranstalter, verrät Diesner. Also kein Grund zu klagen? Ein bisschen trauert Diesner beim Blick auf den Rasen schon, "weil er in einem hervorragenden Zustand war". Aber auch den Abend mit Helene Fischer verbucht er als "erfolgreich".

Und lukrativ für den Betreiber? Dazu schweigt er, erklärt aber andererseits, dass es in so einem Fall auch um das Image der Stadt Nürnberg geht, so einen Event zu präsentieren. „Damit auf dem Tourprogramm nicht immer nur München, Berlin oder Hamburg stehen.“ Den kaputten Rasen hat man dafür in Kauf genommen. Das Grün, da ist Diesner sicher, ist zur deutschen Meisterschaft der Leichtathleten Ende Juli wieder in sehr gutem Zustand — und auch dann, wenn der Club hier in die neue Zweitliga-Saison startet.


Mit dem Rasentauschen kennen sich die Nürnberger ja aus, ebenso mit de Bau von Ruinen .... :fff


Schade, das es der Club nicht in die Betreibergesellschaft geschafft hat und nun machtlos zusehen muss, was die Banausen der Stadt alles so anstellen.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 01.07.2015 15:20 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11960
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nurnberger-stadion-ab-sofort-ist-die-stadt-herr-im-haus-1.4485207

Zitat:
Darf der 1. FC Nürnberg auf ein reines Fußballstadion hoffen? Der 1. FC Nürnberg ist Vogels "Wunschpartner". Aber: Jeder könne mit einem guten Konzept Pächter werden. Der Club hat mit der Firmengruppe Max Bögl bereits einen Kooperationspartner. Und er hat ein Konzept vorgelegt, dass einen Umbau vorsieht. Das wäre im Erbpachtmodell beispielsweise möglich.

Allerdings müssen dafür vor allem zwei Fragen geklärt werden: die Finanzen - noch bis 2023 werden Fördermittel für das Stadion abbezahlt - und der Denkmalschutz. Aktuell erfüllt das Stadion die Voraussetzungen eines Einzelbaudenkmals. Auch der Stadtrat muss einem Konzept erst zustimmen. Geld von der Stadt kann ein Betreiber oder Pächter für einen Umbau nicht erwarten, sagt Vogel. Aber ein Engegenkommen bei der Pacht.

Und wann könnte ein Umbau frühestens beginnen? "In den nächsten drei bis vier Jahren rollt kein Bagger", sagt Christian Vogel. Entscheidet sich die Stadt für einen Umbau, gibt es ein Ziel: 2023 - eine mögliche Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland soll auch in Nürnberg stattfinden.


Flickschusterei für die nächsten 10 Jahre... :rsp

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 01.07.2015 17:44 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Es sind nur noch 9 Jahre.

LOL

Aber scheinbar hat der Club der Stadt bisher kein sehr überzeugendes Konzept vorgelegt. Und nachdem Fördergelder bis 23 zurückbezahlt werden müssen, wird man bis dahin auch keine neuen bekommen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 09.07.2015 17:21 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11960
... und noch ein Event ...
Bild

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 25.07.2015 09:57 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11960
Das Grethel darf auch einmal was zum Stadion sagen...und träumt von einem Hexenkessel :wink

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/grethlein-im-interview-wir-wollen-einen-hexenkessel-1.4541905

Zitat:
Sind mit besseren Vermarktungsmöglichkeiten nur mehr neue Vip-Logen gemeint?
Grethlein: Das haben wir nicht einmal vor, weil die Logen doch nur eine spezielle Zielgruppe ansprechen und man langsam von dem Logen-Konzept wegkommt. Das liegt an den Compliance-Regeln der Unternehmen (das ist die Einhaltung von steuerlichen Reglungen und Unternehmensvorschriften, NZ). Es soll einen größeren Hospitality-Bereich und mehr VIP-Räume geben. Wir wollen damit Unternehmer, vor allem Mittelständler, aber auch Freiberufler ansprechen.

Der Hospitality-Bereich soll zu einer Art Begegnungsstätte werden und da sind Logen eher hinderlich, weil sie abgrenzen. Selbst das kleine Ingolstädter Stadion hat mehr Möglichkeiten als wir. In anderen Stadien finden Tagungen und kleine Kongresse statt. Da wird an manchen Tagen oft mehr verdient als mit Fußball. Denkbar ist auch eine Kooperation mit der NürnbergMesse. Wir brauchen mehr neue Nutzungen.

Das klingt vernünftig. Gerade die Messe mit ins Boot zu holen, sollte einige Synergien bringen.

Zitat:
Wir groß soll das neue Stadion sein und gibt es schon einen Entwurf?
Grethlein: Ja, den gibt es, den werden wir aber vorerst nicht veröffentlichen, weil er noch nicht fertig ist. Ein neues Stadion könnte von der Zuschauerzahl her etwas kleiner sein als das jetzige Stadion. Gedacht ist an einen Umbau. An besonderen architektonischen Gegebenheiten wie der Achteckform wollen wir festhalten.

Es gab doch schon einen einmal kurz gezeigten Entwurf. Offensichtlich wird hier noch fleißig rumgebastelt.

Zitat:
Wie sieht die Finanzierung des Stadionprojekts aus und was soll es kosten?
Grethlein: Wir gehen von einem hohen Millionenbetrag aus. Um dies unabhängig vom sportlichen Betrieb stemmen zu können, streben wir für eine Pacht eine Kooperation an, wie zum Beispiel unter anderem mit der Firmengruppe Max Bögl als Partner.

Interessant wird die Verteilung der Anteile werden ...


Komisch, dass das Thea jetzt schon in die Öffentlichkeit gebracht wird. Es sind doch noch einige Wochen bis zur MV.... :hmm

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 25.07.2015 11:18 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Meeske kommt im September,

Sollte die Truppe jetzt abkacken, hat man die Nebelkerze ja schon am laufen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 25.07.2015 11:23 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2994
Für mich klingt das alles wie ein großer Haufen Marketingscheiße. Das ist nichts anderes als die "Fans" bei der Stange zu halten und sie von einer schönen neuen Welt träumen zu lassen.
Im Endeffekt steht im ganzen Text keine einzige klare Aussage, sondern nur Wunschvorstellungen ohne konkreten Plan.
Das hat genauso viel Substanz als wie wenn ich jetzt hier davon philosophieren würde wie ich ein Stadion bauen würde.
Es ist kein Wunder, dass sich Grethlein und Bader so gut verstehen. Worthülsen aneinanderreihen, das ist ihr Geschäftsmodell.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 25.07.2015 12:44 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11960
... und wegen so einem Zuschauermagneten müssen wir die Laufbahn behalten? :hmm

Bild

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 25.07.2015 12:49 
Amateurspieler

Registriert: 11.04.2015 09:14
Beiträge: 336
Ja müssen wir, das Stadion gehört der Stadt, die Stadt kann also machen was sie damit will, der Club könnte es ja kaufen, tjaa will man auch nicht..

Das andere Vereine das mitbenutzen ist daher logisch..

Die Stadt muss natürlich das ganze auch unterhalten auch außerhalb der Zeiten des Clubs...


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 25.07.2015 14:12 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Grethlein hat ja gesagt wann er das ändern will. 2018 oder 19. Der Club soll halt einfach einen mehrstelligen Millionenbetrag für das Stadion in die Hand nehmen und dorthin bauen wo er den Grund für einen weiteren Millionenbetrag bekommt und wo ihn eine Gemeinde für einen weiteren mehrstelligen Millionenbetrag die Infrastruktur hinstellt. Kein Problem für einen engagierten Zweitligisten mit Ambitionen auf Platz 6 in Liga 1.

Dann müssen die Fans auch nicht mehr ertragen dass ein Leichtathlet einen Speer in den heiligen Rasen wirft!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 25.07.2015 15:01 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11960
Eigentlich hast du vollkommen Recht. Was muss der Club auch dieses schöne Multifunktionalstadion mit seinem grausamen Gekicke verunstalten. Mit den vielen Veranstaltungen aus Kultur, Religion und reinstem Amateursport ist das architektonische Highlight genug ausgelastet. Die Stadt käme ja auch ohne den geringen Nutzungsbeitrag vom Club gut zurecht. Aber diese dummen Glubberer haben es ja versäumt rechtzeitig Alternativen auszuloten und jetzt muss die Stadt diesen durchschnittlichen Zweitligakickern auch noch das schöne Stadion zur Verfügung stellen.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 25.07.2015 15:31 
Amateurspieler

Registriert: 11.04.2015 09:14
Beiträge: 336
Glubbdidi hat geschrieben:
Eigentlich hast du vollkommen Recht. Was muss der Club auch dieses schöne Multifunktionalstadion mit seinem grausamen Gekicke verunstalten. Mit den vielen Veranstaltungen aus Kultur, Religion und reinstem Amateursport ist das architektonische Highlight genug ausgelastet. Die Stadt käme ja auch ohne den geringen Nutzungsbeitrag vom Club gut zurecht. Aber diese dummen Glubberer haben es ja versäumt rechtzeitig Alternativen auszuloten und jetzt muss die Stadt diesen durchschnittlichen Zweitligakickern auch noch das schöne Stadion zur Verfügung stellen.

Tja damit musst du dich abfinden,kleine einnahmen sind besser als keine..


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 26.07.2015 15:44 
Stammspieler

Registriert: 14.04.2013 09:25
Beiträge: 979
Messeerweiterung, neue Ballsporthalle und Stadionumbau wäre ein großer Wurf. Nürnberg ist aber nicht für große Würfe bekannt. Schade.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 26.07.2015 19:21 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Sorry Didi, aber mein Zynismus ärgert niemanden mehr als mich selbst. Wenn ich in Regensburg am Jahnstadion vorbeifahre möchte ich allen Verantwortlichen in Nürnberg auf den Tisch kotzen.

Aber mal ganz ehrlich, bis 23, also nur noch 8 Jahre muss man Fördermittel zurückbezahlen. Man hat noch einen gehörigen Batzen an Schulden auf dem aktuellen Prunkbau. Wer will es der Stadt verdenken wenn man für diesen FCN, der wahrscheinlich finanzielle Probleme hat, der nicht mal 6 Mio plus Zinsen in 5 Jahren aufbringen kann, nicht weitere 80 Millionen in die Hand nimmt. Vor allem wenn man gerade erfährt dass Bögl zwar gerne einen Sportpark bauen würde, aber keinerlei Vertrag mit dem Club existiert. Bögl würde sicher gerne bauen. Bringt dem Konzern Geld.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 30.07.2015 17:28 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2195
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
JA JA JA

Das Geschmarre mit den Fördermitteln, die Stadt Nürnberg wäre dann die einzige Stadt in Deutschland die Fördermittel zurück zahlen muss.
Es ist noch nie so gewesen das Fördermittel zurück gezahlt werden müssen und so wird es auch im Falle Nürnbergs nicht sein.

Fakt ist nur die Stadt Nürnberg will ihre scheiß Laufbahn behalten und der FCN ist zu blöde sich durchzusetzten.

Das ist das Problem!!!!!!!

Jeder Dorfverein ist in der Lage eine Arena zu bauen, nur in Nürnberg geht sowas nicht.
Ich scheiße mich vor lachen ein!!!!!

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 30.07.2015 23:54 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Büchsi, niemand schreibt dass der Club das zurüchzahlen muss. Aber er wird keine neuen kriegen. Dann sind da noch einige Millionen an Restschuld auf dem Bunker. Wer soll das Ding bezahlen? Sponsoren wie Sabo springen ab, der Spielbetrieb kostet wahrscheinlich so viel dass man keine Rücklagen bilden kann aber du träumst von nem neuen Stadion. Diese komischen Logen die du vor Wochen noch wolltest lassen sich laut Grethlein nicht mehr vermarkten. Hätte man vor 2 Jahren nach deinen Plänen gebaut müsste man schon wieder umbauen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 31.07.2015 14:15 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11960
Paule hat geschrieben:
Messeerweiterung, neue Ballsporthalle und Stadionumbau wäre ein großer Wurf. Nürnberg ist aber nicht für große Würfe bekannt. Schade.

Na na ... :no


http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/stadtrat-billigt-250-millionen-euro-paket-fur-konzertsaal-1.4553309

Zitat:
Er soll zunächst nach Fertigstellung (etwa 2022) als Ausweichspielstätte dienen, da das Opernhaus dringend für etwa 100 Millionen Euro saniert werden muss (2023 bis 2026). Können die Sänger und Musiker an den Richard-Wagner-Platz zurückkehren, muss die Zwischennutzung erst zurückgebaut werden (2026/27), ehe der Konzertsaal (rund 50 Millionen Euro) seiner eigentlichen Bestimmung übergeben werden kann.

Die Stadt verfügt bereits über das Grundstück für den Neubau neben der Meistersingerhalle. Diese soll gleich im Rahmen des Pakets generalsaniert und dann vor allem zum Kongress- und Messezentrum ausgebaut werden. In Nürnberg gibt es ein Defizit an Räumen für 500 bis 1000 Personen.
...
OB Ulrich Maly (SPD) betonte, dass es sich um einen reinen Konzertsaal handeln wird, nicht um eine "Multifunktionsarena". Kulturreferentin Julia Lehner (CSU) sprach von einer der "weitreichendsten Entscheidungen für den Kulturstandort Nürnberg und die Region", CSU-Fraktionschef Sebastian Brehm von einem "Konzertsaal der Spitzenklasse für Weltorchester".


Damit rückt Nürnberg auf in die Championsleague der Synphonien .... :fff

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Städtisches Stadion zu Nämberch
BeitragVerfasst: 03.08.2015 12:03 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2195
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
@KLAUSWEISS176
Ja warum ist es denn so?
Weil der depperte Nürnberger, der einfältige FCN Fan und der gesamte Verein immer noch in Welten lebt die keine Sau mehr jucken und alle erzählen die Scheiße vom angeblich sagenumwobenen ruhmreichen FCN.
Doch das ist fürn ARSCH!!!!!

Der FCN ist null, ein Relikt aus einer vergessener Zeit, total ab vom Modernen, wirtschaftlich locker 30 Jahre zurück.
Jeder Sponsor oder Investor wäre doch selten blöd in diesen FCN nur 1 cent zu stecken.

Dazu kommt ín Nürnberg, das eine Stadt Nürnberg, genauso dösig ist rückständig ist, ohne Konzept und ohne Weitsicht im Rathaus rumdöst.

Weder Verein noch eine Stadt Nürnberg hat doch kein Zukunftskonzept.
Jede Wette wenn du in der Stadt Nürnberg nachfragst wo will man 2030 stehen, wie sieht Nürnberg 2030 aus, bekommst eine total dösige Antwort, allmächt des is a frag, des kama doch ned sagen, da müssen ma halt ama schaun wie des da so ist, eber etzt hmm weis ah ned.

Und KLAUSWEISS176 es würde Lösungen geben in Sachen Fördermittel und ob und wie und warum, nur man muss es angehen und mit dem Freistaat Bayern reden und nicht na des ged ja eh ned.
Das Problem ist das Personal, das Problem sind die dösigen Personen an den entscheidenden Stellen in Nürnberg seitens der Stadt.

Das es geht beweist meine Gemeinde,wir haben erst 40 % Fördermittel für unsere Therme bekommen und bekommen jetzt wieder 60 % obwohl der letzte erst 3 Jahre her ist.
Und nebenbei es gibt zig Töpfe, an Fördermitteln, EU, Freistaat Bayern, Bund, dann extra Sportförderung, Kulturförderung etc.
Dann extra Projekte in Sachen Städtebau und Sportförderung etc.
Jede wette das man in Nürnberg da wie schon geschrieben nur döst,weil man es nicht will, weil man auf seiner scheiß Laufbahn beharren will. Es kommt auch darauf an wie es verpackt, wie man es angeht, ob man alles als gesamtes Projekt sieht, oder aus einem großen Projekt, viele kleine macht und so für jedes einzelne Fördermittel bekommt, oder ob man diese aufstockt, weil sich Dinge geändert haben und nachgesteuert werden muss.
Denn wenn man wirklich das Ding angehen würde, zusammen mit dem Verein, würde man ganz ganz sicher einen Weg finden, wie man das Ding umbauen könnte und auch wieder Fördermittel bekommen würde.
Nur man muss es wollen und das will eben eine Stadt Nürnberg nicht.

Und KLAUSWEISS176
ich träume von gar nichts, nur ich sehe die dinge realistisch und nicht trandösig wie beim Verein oder der Stadt Nürnberg.
Das Problem ist nicht das es nicht geht, das Problem sind die Personen beim Verein und der Stadt, die es nicht kapieren wie der Hase Heute läuft und so weiter vor sich hindösen.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 301 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO