Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 24.06.2017 16:34

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 23.10.2016 21:01 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2994
Ja, ist es. Weil gerade beim Thema Fußball immer viel zu schnell und voreilig Parolen gesungen werden, ohne überhaupt mal zu überlegen wie die Lösung aussehen soll. Es wird einfach nur nach Aktionismus geschrien. Jeder der etwas dagegen sagt (z.b. auch sportlich verantwortliche wie Bornemann) wird dann ebenfalls angegangen. Weil man ja dem Untergang tatenlos zusehen würde. Und dann werden diejenigen gleich noch für alles verantwortlich gemacht, weil es zunehmend emotionaler und unsachlicher wird. Die Medien greifen dies dankend auf und befeuern noch weiter, damit die Seiten angeklicht werden oder die Zeitschriften gekauft werden. Irgendwann wird es den Vorständen/AR zuviel und man entlässt halt das schwächste Glied (siehe auch Verbeek unter Bader).
Meistens wird es danach nicht besser, wenn aus Aktionsismus und ohne Plan gehandelt wurde. Dann sind es aber auch nicht die Fans und die Medien die sich an die eigene Nase fassen. Nein, dann werfen genau diejenigen die vorher rumgeschrien und an Zäune gerüttelt haben den Vorständen Aktionismus vor und Geldverbrennerei.
Und das meist von erwachsenen Menschen, die ansonsten in der Regel normal im Leben stehen (geh ich mal davon aus), aber beim Thema Fußball komplett das Nachdenken aufgeben und nur aus der Emotion heraus reagieren.
Ich meine grundsätzlich, dass dem Thema Fußball viel zu viel Bedeutung beigemessen wird. Es ist eine schöne Nebensache, aber es bleibt eine Nebensache. Die keinem Fan Geld bringt, aber den einen mehr und den anderen weniger kostet.
Hier im Forum geht es ja noch, das ist ja sehr ruhig, gesittet und meist objektiv. Sehr wohltuend. Aber es gibt ja auch andere und was da teilweise für Auswüchse sind, nur wegen Fußball, das ist schon wirklich abenteuerlich und teilweise beängstigend.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 29.10.2016 00:04 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Er ist eine Pfeife und bleibt eine Pfeife.

Jogi löf wurde damals 2014 auch zu seinem Glück gezwungen als sich Mustafi verletzte und er endlich Lahm nach hinten ziehen musste.

Hier verletzte sich halt Luschi 2.0 sodass er endlich den Möhwald bringen musste. Ansonsten gäbes es weder für Schwartz noch für Pornomann irgendwelche Argumente.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 29.10.2016 18:21 
Stammspieler

Registriert: 14.04.2013 09:25
Beiträge: 978
Dieser Herr Plerchi hat NULL Argumente, aber wüste Beschimpfungen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 29.10.2016 22:44 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
:fl

Das stimmt mich jetzt aber traurig... Nicht. Ich wurde danach gefragt, sonst hätte ich garnix geschrieben. Aber dann rauskommen mit Beiträgen wie: "Wo sind sie jetzt die Kritiker?"

Hier bin ich... und nu?


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 30.10.2016 12:01 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2994
Plerchi hat geschrieben:
:fl

Das stimmt mich jetzt aber traurig... Nicht. Ich wurde danach gefragt, sonst hätte ich garnix geschrieben. Aber dann rauskommen mit Beiträgen wie: "Wo sind sie jetzt die Kritiker?"
Hier bin ich... und nu?


Ja, wäre besser gewesen du hättest es dabei belassen. So hast du dich nur wieder selbst lächerlich gemacht und disqualifiziert mit dem Dummfug den du schreibst. Nicht nur hier, siehe auch Bornemann-Thread.
Da lohnt es sich auch gar nicht mehr argumentativ darauf einzugehen, wenn sich jemand stur resistent gegen jedwede Logik verwehrt.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.11.2016 19:58 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Normale Trainer wechseln auch mal Sinnvoll.. Kann aber Loisl nicht. :rofl


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.11.2016 21:39 
Lichtgestalt

Registriert: 18.11.2008 19:59
Beiträge: 2662
Plz/Ort: nordwestliches randbayern
so früh wie heut hat er noch nie gewechselt.
was los loisl, krank?


Zuletzt geändert von Kinstontown am 04.11.2016 22:46, insgesamt 1-mal geändert.

 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.11.2016 22:44 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Wenn er nur mal mit Hirn wechseln würde, aber nein... liegen wir hinten wechselt er einen 6er ein... liegen wir vorne bringt er einen Stürmer. Mysteriös.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 05.11.2016 10:12 
Kapitän

Registriert: 06.09.2012 18:51
Beiträge: 1268
Plz/Ort: weit, weit weg
Ich würde auch echt gerne verstehen, was er sich bei seinen Wechseln denkt. Als Beobachter ist das alles absolut nicht nachvollziehbar.

Die Tatsache, dass er immer erst Minuten vor Schluss wechselt legt ja die Folgerung nahe, dass er den Leuten auf der Bank nicht zutraut noch was reißen zu können. Aber trotzdem bring ich doch lieber einen Spieler, der vielleicht unter der Woche nicht hundertprozentig abgeliefert hat, als weiter zuzuschauen, wie die Elf auf dem Platz nix gebacken bekommen und auf Glück zu hoffen.

Gestern war der erste Wechsel für seine Verhältnisse wirklich früh, aber da hätte Salli, Teuchert oder Gislason kommen müssen. Irgendwer, der vorne nochmal wirbeln kann. Von Schwartz bin ich nach wie vor absolut nicht überzeugt. Klar sind 16 Punkte aus 6 Spielen eine starke Bilanz, aber so richtig verdient und erspielt war das alles nicht. Früher oder später wird auch mal wieder ein Spiel in die Hose gehen und dann wird Schwartz kein Konzept haben die verunsicherten Spieler wieder auf die Siegerstraße zu führen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 06.11.2016 17:24 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11944
Stefan hat geschrieben:
... aber ich finde bei Weiler war viel eher ein Konzept zu erkennen als bei Schwartz. Das war damals überwiegend kein schöner Fussball, aber Weiler wusste genau was er taktisch machen musste um das Optimum aus den vorhandenen Spielern rauszuholen.


Stefan, diese Einschätzung kann ich nicht teilen. Gerade bei Weiler war doch ausser "Hoch und Weit" , verbunden mit Marathonlauf nix zu erkennen. Sicherlich hat auch Schwartz noch Probleme, das für die vorhandenen Spieler richtige Spielsystem zu finden bzw. er wurde von den Spielern wieder auf das Weiler-System umgepolt, obwohl er lieber im 4-1-4-1 gespielt hätte. Ich gebe dem Loisl noch Zeit, auch weil wir keine Kohle für Alternativen haben und Schwartz den Umbau von teuren Spielern zu "Billigvarianten" (nicht negativ gemeint!) mitträgt.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 03.12.2016 15:54 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Ich bin so begeistert von dem Trainer. Es ist ein Ehre, für uns so einen Mann bei uns zu haben.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 03.12.2016 16:21 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2994
Bedanke dich bei Bader (im Verbund mit Woy und Möckel), er hat den Verein in diese Situation gebracht, zusammen mit dem Aufsichtsrat. Gegen Bader hab ich von dir längst nicht soviel gehört wie gegen Schwartz. Ich bin auch kein Fan vom Trainer und ich sehe jedesmal mit Erschrecken, dass er die gleichen Leute (vor allem in der Abwehr) aufstellt. Aber er muss auch mit dem Zeugs auskommen, was man sich finanziell noch erlauben kann. GLeichzeitig verlangen aber so Leute wie du (und auch viele im clubbforum), dass Bornemann und Schwartz einen Kader aus dem Nichts auf die Beine stellen, der die zweite Liga auf dem Weg zum Aufstieg dominiert.
Das ist halt nur Polemik, aber ohne sachliche Substanz.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 03.12.2016 16:54 
F-Jugend

Registriert: 17.05.2008 19:49
Beiträge: 54
Da hat Chewie schon Recht. Wir haben es den genannten Deppen zu verdanken, dass uns Mannschaften wie Ingolstadt, Darmstadt, Augsburg längst überholt haben und wir auf Jahre in dieser 2. Liga hängen bleiben, wenn es nicht sogar eines Tages noch schlimmer wird.

Aber wir haben zu einer gerade mal mittelmäßigen Mannschaft auch noch einen blutleeren unterdurchschnittlichen Trainer. Ich hätte nie gedacht dass ich mich noch mal über einen Trainer mehr ärgern und aufregen muss als über den Wiesinger.
Warum mann für diese Vollpfeiffe auch noch Ablöse gezahlt hat setzt dem Ganzen aber noch die Krone auf.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 03.12.2016 17:40 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1013
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
Bravi hat geschrieben:
.... auch noch einen blutleeren unterdurchschnittlichen Trainer. Ich hätte nie gedacht dass ich mich noch mal über einen Trainer mehr ärgern und aufregen muss als über den Wiesinger.
Warum mann für diese Vollpfeiffe auch noch Ablöse gezahlt hat setzt dem Ganzen aber noch die Krone auf.

Ihr könnt gerne den Oral im Tausch haben, dann merkt ihr mal was Höchststrafe bedeutet :grin


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 03.12.2016 19:25 
Kadermitglied

Registriert: 30.12.2011 15:23
Beiträge: 637
Ich finde nach 14 Spieltagen darf unser Trainer jetzt schon mal handeln und Spielerwechsel vollziehen.
Ich hoffe er traut sich und macht seine Augen auf.

Hoch lebe der Club :grin :grin :grin


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.12.2016 09:24 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
chewie hat geschrieben:
Bedanke dich bei Bader (im Verbund mit Woy und Möckel), er hat den Verein in diese Situation gebracht, zusammen mit dem Aufsichtsrat. Gegen Bader hab ich von dir längst nicht soviel gehört wie gegen Schwartz. Ich bin auch kein Fan vom Trainer und ich sehe jedesmal mit Erschrecken, dass er die gleichen Leute (vor allem in der Abwehr) aufstellt. Aber er muss auch mit dem Zeugs auskommen, was man sich finanziell noch erlauben kann. GLeichzeitig verlangen aber so Leute wie du (und auch viele im clubbforum), dass Bornemann und Schwartz einen Kader aus dem Nichts auf die Beine stellen, der die zweite Liga auf dem Weg zum Aufstieg dominiert.
Das ist halt nur Polemik, aber ohne sachliche Substanz.

Buhuhuhu. Weißt, noch ein letztes Mal... extra für dich.

Es geht nicht ums oben mitspielen. Es geht nicht und aufsteigen. Es geht auch nicht um Bader.

Es geht hier einzig und alleine darum, dass ein Sportchef diese Pfeife ohne taktisches Verständnis von Fußball für Ablöse aus einem anderen Verein kaufen musste.

Man kann auch gerne verlieren, oder unten in der Tabelle stehen... aber man kann auch mit herzblut spielen und das ist etwas was diese Mannschaft bis auf wenige Ausnahmen nicht macht in dieser Saison.

Und zu eurem absoluten Hassobjekt Martin Bader noch ein letztes Mal extra für dich, weil ich diese Leier leid bin... und ich weiß, ich werde jetzt dann gleich in der Luft zerrissen, weil alles was ich zu Bader zu sagen habe mal so garnicht in den Tenor passt, dass er alleine an allem schuld ist.

Bader mag einige Fehler in seiner Zeit hier gemacht haben. Bader mag in seiner ganzen Zeit hier nach außen hin immer etwas eintönig gewesen sein. Bader mag wahrscheinlich nach dem Abstieg seinen Job verkackt haben.

Aber so wie ihr ihn hier dauernd angeht war es nicht.

1. der Kader der Mannschaft die abgestiegen ist, hatte die Qualität um die Klasse zu halten. Einzig dieser Psychopathische Holländer trägt schuld, dass es wirklich soweit gekommen ist. Diesen hat übrigens auch Bader geholt. Deshalb hätte er meiner Meinung nach im Sommer nach dem Abstieg von seinem Amt entbunden werden müssen.

2. Das Risiko gehen den Preis zu bezahlen, der bezahlt werden muss um wieder aufzusteigen war eigentlich die richtige Entscheidung. Und dass es dann in die Hose ging, weil der Großteil der Spieler einfach nicht direkt die Qualität hatte direkt ihre Leistung abrufen zu können. Und das kann man ihm auch ankreiden.

3. von den Spielern die letztes Jahr also 2015 verpflichtet wurden, war er nur an einem verantwortlich. Alle anderen sind auf dem Mist von Wolfgang Wolf gewachsen. Nur soviel dazu.

4. was ist Bader angegangen worden wegen irgendwelche Floskeln. Er hat sie gewechselt, er hat selten eine Floskel übermäßig strapaziert... aber wenn ich noch einmal, nur ein einziges Mal "wir müssen ein Stück weit" von Pornomann höre flippe ich aus. Jedes Wochenende sie selbe Leier.
Wir müssen ein Stück weit den Sportdirektor entlassen sonst nix.

5. wird Woy nie thematisiert. Trägt er doch die Hauptschuld daran die Finanzen in etlichen Jahren Erstliga Zugehörigkeit nicht in die richtigen Bahnen gelenkt zu haben. Oder dass die Kohle aus den Pokalsieg irgendwo in gully versickert ist, ja daran trägt Ralf Woy auch einen nicht unerheblichen Anteil. Aber er ist nie da wenn es um Finanzen geht. Alles wird immer nur Bader angelastet. Und diese ewig gleiche Leier kann ich nicht mehr hören.

Bader= Sport, Öffentlichkeitsarbeit
Woy= Finanzen, Marketing

Na? Klingelte langsam. Wir sind pleite. Wer trägt schuld? Der Mann für die Finanzen. Er hätte nämlich auch einfach einen Riegel vorschieben können.

"Nein lieber Martin du bekommst keine Kohle"
"Nein lieber Martin ich benötige noch 2 Mio um die Fananleihe zu bedienen"

Aber was hat er gemacht
"Warte kurz ich hol mir mal eben eine Stange Geld von einer unseriösen Institution... dann kannst du es von Fenster raus werfen"


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.12.2016 09:47 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1013
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
Ich bin zwar nicht über alle Details bei euch informiert, versuche aber hier immer etwas zu erfahren.

Das Thema Bader solltet ihr unbedingt abhaken, der ist weg! Wir leben im Hier und Jetzt und müssen damit klar kommen und die Zukunft gestalten.
Und da wären wir bei den Spielern. Der Kader gibt sicher keine Aufstiegsambitionen her, aber das was aktuell rauskommt ist definitiv zu wenig (wie bei uns).
Und da sind wir nun beim Trainer. Er hat die verdammte Pflicht, das Optimale aus jedem einzelnen Spieler herauszukitzeln. Als Außenstehender kann ich allerdings nicht ersehen, ob beim Club eine perspektivische "Linie" zu erkennen ist, also ob man sich entwickelt.

Dass mit kleinem Etat viel zu erreichen ist, machen uns grade Sandhausen und Heidenheim vor!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.12.2016 11:00 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11944
GPunkt hat geschrieben:
...
Dass mit kleinem Etat viel zu erreichen ist, machen uns grade Sandhausen und Heidenheim vor!

Genau das war die Motivation von Bornemann den Alois Schwartz zum Club zu holen, weil er in Sandhausen mit einer taktisch gut aufgestellten Billigtruppe viel herausgeholt hat.
Das er dafür Ablöse gekostet hat, kann man ihm jetzt nicht unbedingt persönlich anhängen und es ist auch müßig weiter drüber zu diskutieren. Offensichtlich war wohl kein anderer Trainer auf dem Markt, der den Weg "Verschlankung des Kaders, Reduzierung der Kaderkosten und Verjüngung" mitmachen wollte.

G., und das ist doch ein Vermächtnis des großen Managergottes Maddin Bader, weil er in der Kaderzusammenstellung grottig war (gerade nach den Abstiegen!!!) und zudem noch exorbitante Gehälter und Bonis vertraglich festgezurrt hat, die dem Club heute noch extrem weh tun.

Ich bin beileibe nicht zufrieden mit der sportlichen Situation und auch nicht mit Herrn Schwartz, aber hier alles auf ihn abzuwälzen ist ohne inerne Sicht nicht fair.

Natürlich ist an Ende immer der Trainer verantwortlich und man kann auch, nein man MUSS dem Trainer Schwartz schon vorhalten, das er in die vorhandene Truppe keine Konstanz und auch kein erkennbares System reinbringt. Aber mit einem Komplettaustausch durch die U21er ist es auch nicht getan, dann verbrennt man Mühl, Kammerbauer, Teuchert, Lippert, Hercher, Baumann, Sabiri & Co.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.12.2016 13:54 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Spieler verbrennen sowas wenn ich schon wieder lese geht mir die Hutschnur hoch, ohne Grampf...

Kaum spielt Mühl mal 3 Spiele am Stück, weil die alternativen fehlen und er gesetzt ist, zeigt der junge motivierte Kicker eine gute Leistung.

Aber eigentlich hätte er jetzt total verbrannt sein müssen, total demoralisiert vollends am ende... Zumindest wenn man nach der Meinung der Forenexperten geht.

Wie hat das damals eigentlich ein Erras geschafft? Oder dieser Stark der plötzlich in Berlin einen soliden Verteidiger gibt. Oder dieser Plattenhardt der immer besser wurde als er plötzlich spielen durfte?

Müssten die nicht auch alle verbrannt sein. Oder Julian Weigl bei den 60ern... die Benders. Ach ich könnt hunderte aufzählen die besser wurden als sie spielen durften.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.12.2016 14:25 
F-Jugend

Registriert: 17.05.2008 19:49
Beiträge: 54
GPunkt hat geschrieben:

Dass mit kleinem Etat viel zu erreichen ist, machen uns grade Sandhausen und Heidenheim vor!


Eben das Argument für die Verpflichtung von Schwarz war ja immer dass er Sandhausen trotz geringer Mittel drei Jahre in der Liga gehalten hat. Aber so eine besondere Leistung scheint dass ja dann doch nicht zu sein wenn der Nachfolger mit Sandhausen auch genauso erfolgreich ist

Mit diesem Trainer kann ich mich einfach nicht anfreunden er ist zwar nicht so unsympathisch wie von Hesen aber genauso blutleer wie Wolf


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO