Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 29.05.2017 12:28

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.12.2016 15:54 
Stammspieler
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 998
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
Nun macht euch mal nicht in's Höschen, nur weil ich den kleinen Etat von einigen Vereinen erwähnt habe.
Ich stehe nach wie vor dazu, dass das Umfeld (Trainer und Management) maßgeblich die mannschaftliche Leistung der Einzelspieler prägt. Dass der Loisl beim Sandhaufen Erfolg hatte und bei euch nicht, widerlegt diese These ja nicht wirklich.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.12.2016 16:11 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11833
Plerchi hat geschrieben:
Spieler verbrennen sowas wenn ich schon wieder lese geht mir die Hutschnur hoch, ohne Grampf...

Kaum spielt Mühl mal 3 Spiele am Stück, weil die alternativen fehlen und er gesetzt ist, zeigt der junge motivierte Kicker eine gute Leistung.

Aber eigentlich hätte er jetzt total verbrannt sein müssen, total demoralisiert vollends am ende... Zumindest wenn man nach der Meinung der Forenexperten geht.

Das mit dem Mühl macht der Loisl schon richtig, denn der hatte wirklich schlecht gespielt und das dann in einer instabilen Mannschaft. Er bekommt immer wieder seine Einsatzzeiten bei Schwartz, wie auch Teuchert und sicherlich auch der Kammerbauer. Das jetzt Lippert mittrainieren darf, ist auch ein Fingerzeig in die Zukunft.
Wenn jetzt jeder denkt, die Mühls, Teucherts & Co. sind die Retter der Spielzeit, dann kann man die schnell verbrennen. Das meinte ich mit meinem Hinweis. Als Forenexperte sehe ich mich nicht, aber offensichtlich werden andere Meinungen schnell von Dir diffamiert und lächerlich gemacht. Schade eigentlich.....

Ich habe die Höhersche Bubimannschaft live miterlebt, die aus der Not geboren, die Liga gerockt hat. Ob man das von den heutigen Buben erwarten kann?


Bravi hat geschrieben:
Eben das Argument für die Verpflichtung von Schwarz war ja immer dass er Sandhausen trotz geringer Mittel drei Jahre in der Liga gehalten hat. Aber so eine besondere Leistung scheint dass ja dann doch nicht zu sein wenn der Nachfolger mit Sandhausen auch genauso erfolgreich ist

Mit diesem Trainer kann ich mich einfach nicht anfreunden er ist zwar nicht so unsympathisch wie von Hesen aber genauso blutleer wie Wolf

Die gestrige Leistung von Sandhausen spricht auch für seinen Nachfolger, der ebenfalls ein System erfolgreichauf dem Platz spielen lässt, auch wenn da schon sehr viel Glück bzw. Unvermögen unserer truppe dabei war....

Ich bin bei Schwartz hin und hergerissen und ziemlich unsicher.... überzeugend ist anders! :con

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 04.12.2016 21:52 
Stammspieler

Registriert: 14.12.2008 14:56
Beiträge: 812
Nach nur 15 Spieltagen hat der Mann anscheinend eine unglaubliche Erkenntnis gemacht. Ist mir unbegreiflich, wie schnell ihm das aufgefallen ist!

Zitat:
„Wir bekommen einfach zu viele Gegentore“, resümierte also Trainer Alois Schwartz unumwunden nach der Niederlage, „daran müssen wir arbeiten“.

fcn.de

Gut, dass wir den Alois haben, sonst wären wir verloren. :gaga

_________________
§ 1: Der Glubb is a Depp.
§ 2: ¹Der Schiedsrichter hat immer Recht. ²Hat er vom Spielgeschehen keine Ahnung, sind Situation so zu bewerten, dass § 1 möglichst treffend erfüllt wird.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 05.12.2016 08:56 
Kadermitglied

Registriert: 30.12.2011 15:23
Beiträge: 630
Didi hat geschrieben:
Plerchi hat geschrieben:
Spieler verbrennen sowas wenn ich schon wieder lese geht mir die Hutschnur hoch, ohne Grampf...

Kaum spielt Mühl mal 3 Spiele am Stück, weil die alternativen fehlen und er gesetzt ist, zeigt der junge motivierte Kicker eine gute Leistung.

Aber eigentlich hätte er jetzt total verbrannt sein müssen, total demoralisiert vollends am ende... Zumindest wenn man nach der Meinung der Forenexperten geht.

Das mit dem Mühl macht der Loisl schon richtig, denn der hatte wirklich schlecht gespielt und das dann in einer instabilen Mannschaft. Er bekommt immer wieder seine Einsatzzeiten bei Schwartz, wie auch Teuchert und sicherlich auch der Kammerbauer. Das jetzt Lippert mittrainieren darf, ist auch ein Fingerzeig in die Zukunft.
Wenn jetzt jeder denkt, die Mühls, Teucherts & Co. sind die Retter der Spielzeit, dann kann man die schnell verbrennen. Das meinte ich mit meinem Hinweis. Als Forenexperte sehe ich mich nicht, aber offensichtlich werden andere Meinungen schnell von Dir diffamiert und lächerlich gemacht. Schade eigentlich.....

Ich habe die Höhersche Bubimannschaft live miterlebt, die aus der Not geboren, die Liga gerockt hat. Ob man das von den heutigen Buben erwarten kann?


Bravi hat geschrieben:


Ich glaube es liegt an den jeweiligen Typen von Spieler :!:
Nur ein kurzes Beispiel, Hecking hatte damals den Wollscheid von den Amas geholt der machte seine Sache gut und wurde Stammspieler :!: Hecking stellte auch den jungen Timm Klose auf, der machte ein paar grobe Schnitzer und Hecking nahm ihn in Schutz, Timm Klose wurde in der neuen Saison wieder eingesetzt und machte seine Sache dann hervorragend.

Erras bekamm seine Chance und hat sie genutzt , man muss den jungen Spielern halt auch mal eine Chance geben.
Unser Sportchef Borneman hat ja angeblich Erfahrung genug darin(Freiburg).
Ich verzeihe einen jeden jungen Spieler fehler, aber nicht mehr unseren ewig gesetzten :!:

Didi meistens funktioniert es mit den jungen Spielern, ein Ekici und ein Schöpf zum Beispiel kamen damals auch von den Bayernamateuren zu uns und haben sich durchgesetzt.

Wenn ich mir nur kurz mal vorstelle was wir schon für gute Verteidiger verkauft haben : Ballas , Stark , Maroh ,Plattenhard , Chandler , Wollscheid , Klose usw. :shock: :roll:

Hoch lebe der Club :grin :grin :grin


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 05.12.2016 09:47 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Didi hat geschrieben:
Plerchi hat geschrieben:
Spieler verbrennen sowas wenn ich schon wieder lese geht mir die Hutschnur hoch, ohne Grampf...

Kaum spielt Mühl mal 3 Spiele am Stück, weil die alternativen fehlen und er gesetzt ist, zeigt der junge motivierte Kicker eine gute Leistung.

Aber eigentlich hätte er jetzt total verbrannt sein müssen, total demoralisiert vollends am ende... Zumindest wenn man nach der Meinung der Forenexperten geht.

Das mit dem Mühl macht der Loisl schon richtig, denn der hatte wirklich schlecht gespielt und das dann in einer instabilen Mannschaft. Er bekommt immer wieder seine Einsatzzeiten bei Schwartz, wie auch Teuchert und sicherlich auch der Kammerbauer. Das jetzt Lippert mittrainieren darf, ist auch ein Fingerzeig in die Zukunft.
Wenn jetzt jeder denkt, die Mühls, Teucherts & Co. sind die Retter der Spielzeit, dann kann man die schnell verbrennen. Das meinte ich mit meinem Hinweis. Als Forenexperte sehe ich mich nicht, aber offensichtlich werden andere Meinungen schnell von Dir diffamiert und lächerlich gemacht. Schade eigentlich.....

Ich habe die Höhersche Bubimannschaft live miterlebt, die aus der Not geboren, die Liga gerockt hat. Ob man das von den heutigen Buben erwarten kann?


Bravi hat geschrieben:
Eben das Argument für die Verpflichtung von Schwarz war ja immer dass er Sandhausen trotz geringer Mittel drei Jahre in der Liga gehalten hat. Aber so eine besondere Leistung scheint dass ja dann doch nicht zu sein wenn der Nachfolger mit Sandhausen auch genauso erfolgreich ist

Mit diesem Trainer kann ich mich einfach nicht anfreunden er ist zwar nicht so unsympathisch wie von Hesen aber genauso blutleer wie Wolf

Die gestrige Leistung von Sandhausen spricht auch für seinen Nachfolger, der ebenfalls ein System erfolgreichauf dem Platz spielen lässt, auch wenn da schon sehr viel Glück bzw. Unvermögen unserer truppe dabei war....

Ich bin bei Schwartz hin und hergerissen und ziemlich unsicher.... überzeugend ist anders! :con

Ungefähr so ähnlich wie meine Meinung, Schwartz sei eine Pfeife. Aber das passt hier ja nicht in den Grundtenor, also ist es schlecht.

Für den Typen haben wir Geld ausgegeben... und jetzt können wir uns keine Spieler leisten, die besser sind als die die wir haben, weil man ja unbedingt für den Trainer Ablöse zahlen musste.

Lass mich die Mannschaft in winter trainieren und ich garantiere 10 Siege nach dem Winter. Ohne Witz.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 06.12.2016 17:29 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Na wenn du das garantierst. :roll:

Wieder so eine polemische Milchmädchenrechnung. Ja, Schwartz hat Ablöse gekostet, aber weißt du auch was er verdient? Weißt du was ein ablösefreier Trainer als Handgeld verlangt hätte, welches Gehalt, welche Vertragslaufzeit, welche Abfindungshöhe, welchen Trainerstab, welches Spielermaterial, welche Trainingslager etc.pp?
Nee, weißte nicht. Genausowenig wie die ganzen Hetzer im clubbforum. Aber das hindert ja keinen daran Parolen zu schwingen. Bei Burgstaller war auch Land unter am Anfang der Saison und man hätte ihn am liebsten geteert und gefeedert weggejagt. Jetzt ist er wieder der Liebling. Menschen sind so...
Vielleicht ist Schwartz in der Gesamtkonstellation sogar die billigste Variante, trotz Ablöse.

Außerdem will ich mal in Erinnerung rufen, dass uns der Trainerwechsel sogar ein Plus gebracht hat, denn die Ablöse für Weiler war höher. Wäre Weiler geblieben, dann hätten wir uns nach deiner Rechnung ja sogar noch weniger Spieler leisten können.
Im Übrigen sehe ich hier nicht soviele Schwartz-Fans, auch ich bin keiner. Denn ich habe schon oft geschrieben, dass ich gewisse Aufstellungen und Wechsel (oder deren Zeitpunkt) nicht nachvollziehen kann.
Aber ich gebe ihm eine faire Chance. Zur Winterpause kann man eine erste Bilanz ziehen und dann würde ich mit ihm auch bis Saisonende gehen. Ich gehe davon aus, dass wir uns irgendwo mit Mittelfeld einfinden werden, vielleicht auch etwas höher mit Platz 5-7. Er muss ja mal mindestens ein oder zwei Jahre Zeit bekommen etwas aufzubauen. Auch mit Bornemann und den neuen Scouts und Leuten vom Nachwuchszentrum zusammen. Unabhängig davon, dass wir uns einen Trainerwechsel schwer leisten können, weil wir dann nicht nur Abfindungen zahlen müssen, sondern mit dem neuen Trainer/Trainerteam nochmal deutlich höhere Personalkosten haben, welche unseren Handlungsspielraum für neue Spieler weiter einschränkt. Und ein neuer TRainer bringt auch nicht automatisch Erfolg mit sich, denn auch der muss mit dem gleichen Spielerzeugs arbeiten und dem gleichen bzw. dann noch niedrigeren Budget.

Denn das was wir jetzt haben ist, dass Bornemann, Schwartz und Co immer noch sehr viele Altlasten von Bader (den du ja immer noch in Schutz nimmst) und Co verwalten müssen. Das wird auch noch eine weile dauern. Ein erster deutlicher Schritt weg davon könnte eine Umwandlung des Vereins sein, aber da sind auch wieder genau die am lautesten dagegen, die gegen Bornemann und Schwartz wettern und dem Bader jahrelang den Arsch hinterhergetragen haben.
Wir haben jetzt eine Übergangsssaison, mehr scheint nicht drin zu sein und man sollte sich auch lieber so schnell wie möglich von den Abstiegsrängen entfernen um gar nicht erst in so einen Strudel zu geraten. Klar hätte auch ich mir gewünscht, dass man nochmal am Aufstieg schnuppern könnte, aber rein vom SPielermaterial her war und ist Stuttgart und Hannover dem Rest überlegen. Da müsste schon einiges zusammenkommen, dass die nicht unter den ersten drei landen. Dann gibts immer wieder eine Überraschungsmannschaft und der Rest ist in dieser Liga meist so ausgeglichen, dass da jeder gegen jeden gewinnen oder verlieren kann. Und auch unser Kader ist leider nicht mehr als Durchschnitt. Wir haben offensiv einiges an Qualität und wenn alle fit sind auch Alternativen. Aber unser ganzer Defensivverbund ist leider ligaunterdurchschnittlich. Das war er übrigens auch in der Abstiegssaison und das war auch der Grund für den Abstieg (neben dem tragischen Verletzungspech von wichtigen Leistungsträgern) und nicht Verbeek, unter dem der Club zweitweise den am besten anzuschauenden Fußball seit vielen Jahren gespielt hatte.

Wir werden also wohl nicht aufsteigen und demzufolge werden wir auch wieder einige Leistungsträger am Ende der Saison verlieren. Aber es bietet auch eine CHance, weil viele gut dotierte Verträge auslaufen und man mit dem Geld in der zweiten Liga schon was machen kann, wenn man clever und findig ist. Das wird dann ein Gradmesser für Bornemann, das Scouting und Trainerteam.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 07.12.2016 19:23 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Da sind wir wieder. Meinst du ernsthaft, ein Trainer der den Job wechselt bekommt weniger Handgeld als einer der Ablösefrei ist? :rofl :rofl

Den Rest hab ich garnicht gelesen... Da kommt nichts gscheids bei rum


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 07.12.2016 20:43 
Stammspieler

Registriert: 14.12.2008 14:56
Beiträge: 812
Plerchi hat geschrieben:
Da sind wir wieder. Meinst du ernsthaft, ein Trainer der den Job wechselt bekommt weniger Handgeld als einer der Ablösefrei ist? :rofl :rofl



Das hat doch überhaupt GAR NIX miteinander zu tun... :con

_________________
§ 1: Der Glubb is a Depp.
§ 2: ¹Der Schiedsrichter hat immer Recht. ²Hat er vom Spielgeschehen keine Ahnung, sind Situation so zu bewerten, dass § 1 möglichst treffend erfüllt wird.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 10.12.2016 08:19 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Ja doch. Schon.

Keiner weiß wieviel Schwartz verdient. Ich glaub nämlich ne ganze Stange Geld, schließlich kam er zu uns und ging nicht nach Ingoldorf.

Aber die Mär er wär eben billig hat sich durchgesetzt. Und weil alle behaupten er wäre billig, verhält sich die Mannschaft eben so.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 10.12.2016 10:03 
Amateurspieler

Registriert: 11.04.2015 09:14
Beiträge: 313
Billig hin oder her, was zählt ist der Platz und das find ich viel zu wenig mit diesem Team. Glaube nicht das wir in naher Zukunft wirklich mehr Potential haben werden, vorallem seh ich aber auch das es immer schwieriger wird mitzuhalten.. Momentan schaffen wir das nicht mal mit einen der Top5 Kader in der 2liga..im oberen Mittelfeld mitzuspielen.Resultat Mittelfeld , das kann auch ganz schnell nach unten gehen und dann werden wir ein zweites 1860... Nur die Ausmaße könnten für uns noch schlimmer werden..


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 10.12.2016 15:01 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
foyer hat geschrieben:
Billig hin oder her, was zählt ist der Platz und das find ich viel zu wenig mit diesem Team. Glaube nicht das wir in naher Zukunft wirklich mehr Potential haben werden, vorallem seh ich aber auch das es immer schwieriger wird mitzuhalten.. Momentan schaffen wir das nicht mal mit einen der Top5 Kader in der 2liga..im oberen Mittelfeld mitzuspielen.Resultat Mittelfeld , das kann auch ganz schnell nach unten gehen und dann werden wir ein zweites 1860... Nur die Ausmaße könnten für uns noch schlimmer werden..


Hier die Frage an was du den Top 5 Kader fest machst. An der Kostenstruktur? Dafür können Bornemann und Schwartz nicht. Verträge die diesen Kader finanziell unter die Top 5 heben wurden von Bader gestaltet. Leistungsmäßig sehe ich uns irgendwo zwischen 6 und 12. Hier denke ich das andere Mannschaften gleichmäßiger aufgestellt sind als wir.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 10.12.2016 15:17 
Amateurspieler

Registriert: 11.04.2015 09:14
Beiträge: 313
ich mach es am Potential der Spieler fest.
Vereine wie dresden würzburg düsseldorf, fürth,sandhausen,heidenheim union berlin haben weniger Potential funktionieren aber besser.
Die Spiele von uns ist anfangs total träge, da hat man nicht wirklich das Gefühl als Aussenstehender das die viel bewegen wollen, sobald wir ein Tor kassieren nimmt plötzlich die Mannschaft so langsam Fahrt auf.. Man hat in einigen Spielen deutlich die Qualitätsunterschiede gesehen, wo wir dann plötzlich den Gegner hinten reindrücken können was wir 40-60Minuten vorher kaum geschafft haben.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 27.12.2016 14:42 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11833
http://www.bild.de/sport/fussball/alois-schwartz/im-grossen-bild-interview-49489354.bild.html

Zitat:
Hat das Team in den letzten elf Spielen sein wahres Gesicht gezeigt?
Schwartz: "Wir waren dann gefestigter, haben konstant gepunktet. Ein Punkteschnitt von 2,1 kann sich für den Zeitraum ja wirklich sehen lassen. Letztlich haben wir in elf Spielen nur eine Halbzeit gegen Sandhausen richtig vergeigt. Aber vielleicht muss man das der Mannschaft in elf Spielen auch mal zugestehen."

Gefestigter? Mmmh, weiß nicht so Recht...
Mir fehlen die spielerischen Lösungen, zu oft "hoch und weit" oder "langsam nach vorne und schnell wieder zurück" ... :cry


Zitat:
Wird es Veränderungen im Kader geben?
Schwartz: "Ich habe mit jedem Spieler, der wenig bis gar nicht gespielt hat, persönlich gesprochen und mir auch seine Seite angehört. Welche Schlüsse diese ziehen, weiß ich nicht. Ich finde nur, dass es für jeden Profi das Wichtigste sein muss, regelmäßig zu spielen."

Es scheint ein paar klare Ansagen gegeben zu haben. Ob das allerdings bei den guten Verträgen was nützt?

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 30.12.2016 17:06 
Stammspieler

Registriert: 02.11.2008 16:00
Beiträge: 887
Plz/Ort: Nbg-Gardenschdad
Klar ist das wir mit ihm in die Rückrunde gehen. Er hat jetzt nochmal die Vorbereitung Zeit sich die Mannschaft zurecht zu legen und mit ihnen gemeinsam das beste aus der Vorbereitung zu machen. In wie weit seine Fähigkeiten, und die seiner Trainer Assistenten, reichen die von ihnen analysierten Schwächen zu minimieren, wird sich zeigen. Ich gestehe ihm diese Zeit schon noch zu, der Wechsel im Sommer kam erst spät und er kannte die Spieler noch nicht. Wir werden sehen was er bewegen kann, nachdem er ein halbes Jahr auf jeden Spieler ein Auge geworfen hat und sie auch in der Wettkampfpraxis beobachten konnte. Ich glaube schon das es besser laufen wird wie in der Vorrunde. Das aber so ein fulminanter Lauf wie zur letzten Rückrunde hingelegt werden kann, ist wohl eher unwahrscheinlich. Es wird wohl es eine Platzierung zwischen 4 und 6 werden....

_________________
PRO Max-Bögl-Dome


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 09.02.2017 09:13 
Kadermitglied

Registriert: 30.12.2011 15:23
Beiträge: 630
Pressekonferenz vor den Braunschweig Spiel.

Also eins muss ich den Schwartz schon lassen, so wie er den Spieler Sepsi in Schutz nahm, daß war schon
klasse :top und :rsp .
Trotzdem gehöre ich aber weiterhin zu den Sepsi Skeptikern :!:

Hoch lebe der Club :grin :grin :grin


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 27.02.2017 13:01 
Stammspieler

Registriert: 14.04.2013 09:25
Beiträge: 972
Noch kein Aufflammen der Trainerdiskussion?
Mir scheint dass Schwartz bei den Fans an Rückhalt verliert. Das ist nach den spielerischen Bankrotterklärungen verständlich. Wer traut Schwartz denn noch etwas zu, wenn permanent die Spiele vergeigt werden.
Derbyniederlage und Tschüß?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 27.02.2017 16:11 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2560
Musst du nur das Paralelluniversum lesen. :wink
Da ist Weltuntergang und der Trainer ist daran schuld.

Aber ich bin auch der Auffassung, dass diese Saison mit Schwartz zuende gespielt werden soll,
für die kommende Saison sollte allerdings jemand anderes das Ruder übernehmen

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 01.03.2017 09:30 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2560
Ein interessantes Interview: Ich bin einfach zu ehrlich
Gut, es ist nur sehr verkürzt, aber so zwichen den Zeilen kann man schon herauslesen, dass Schwartz nicht sonderlich glücklich über einige Begleiterscheinunungen ist.

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 03.03.2017 11:30 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11833
Der Flo Zenger von Clubfans United hat einen schönen Bericht bzw. Analyse zum Loisl Schwartz gemacht.

Sehr lesenswert: https://www.clubfans-united.de/2017/03/02/sachliche-kritik-oder-polemik-die-kritik-an-schwartz-im-faktencheck-fcn/

Zitat:
Die Kritik an Alois Schwartz in Fankreisen wird immer lauter, auch in den Medien beginnt ein leises Anzählen des Trainers. Wir versuchen einige der Kritikpunkte sachlich zu betrachten.

Die Bandbreite der Kritik ist durchaus mannigfaltig und in vielen Teilen auch nicht auf das Sportliche gemünzt. Die Außendarstellung sei spröde, der Trainer ohne Elan, er stehe zu oft mit verschränkten Armen am Spielfeldrand. Derartige Vorhalte sind letztlich subjektiv, denn was dem einen „spröde“, ist dem anderen „aufgeräumt“, was dem einen „elanlos“, ist dem anderen „sachlich“, was dem einen „zu passiv am Spielfeldrand“, ist dem anderen „ein angenehmer Gegenentwurf zu Christian Streich“. Jene Punkte seien daher in der Betrachtung auch ausgeblendet. Nicht ausgeblendet werden, sollten dagegen sportliche Faktoren, die auch immer wieder vorgebracht werden.

...
Kritikpunkt 1: Schwartz lässt zu viel „hoch und weit“ spielen
(Inhalt in der Analyse nachlesen)
...

Kritikpunkt 2: Schwartz wechselt zu spät
(Inhalt in der Analyse nachlesen)
...

Kritikpunkt 3:Unter Schwartz laufen und kämpfen die Spieler weniger
(Inhalt in der Analyse nachlesen)
...

Fazit
Keiner der Kritikpunkte ist für sich gesehen so drastisch, dass es zwingend negativ auf den Trainer zurückfallen müsste. Allerdings zeigt sich aber, dass die bisweilen als unsachlich oder gar polemisch zurückgewiesene Kritik an Schwartz im Detail doch durchaus mit Zahlen und Daten unterfüttert werden kann.
...

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Alois Schwartz (Cheftrainer)
BeitragVerfasst: 05.03.2017 15:30 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2011 17:31
Beiträge: 1059
Na, kapiert ihr es langsam. Blacki muss sich verzupfen und zwar zügig!


 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO