Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 27.07.2017 21:45

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 06.07.2015 10:00 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Die Frage iet ja, haben das ganze Geld die Griechen versoffen oder wurde es nur den europäischen, systemrelevanten Banken in den Rachen geworfen?

Wenn ich gestern irgendwo las, dass bereits im Arbeitspapier zum 2. Griechenlandhilfspaket unserer MdB stand, dass zum jetzigen Zeitpunkt ein drittes gebraucht wird und die trotzdem zugestimmt haben, und nun auch noch von nichts wissen wollen, wird mir schlecht. Wenn ich dann wieder lese dass die ganze Kohle nicht zum Aufbau in Griechenland sondern zur Schuldentilgung und vor allem Zinszahlung bei Deutscher und anderen Banken verwendet wurden und nun das ganze wieder so laufen soll krieg ich nen Anfall. Und wenn dann auch noch raus kommt dass die EU Einfluss auf ein Volk nehmen will um eine demokratisch gewählte Regierung aus dem Amt zu putschen wird mir Angst und Bange.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 06.07.2015 10:10 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1023
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
KLAUSWEISS176 hat geschrieben:
...... Wenn ich dann wieder lese dass die ganze Kohle nicht zum Aufbau in Griechenland sondern zur Schuldentilgung und vor allem Zinszahlung bei Deutscher und anderen Banken verwendet wurden und nun das ganze wieder so laufen soll krieg ich nen Anfall. Und wenn dann auch noch raus kommt dass die EU Einfluss auf ein Volk nehmen will um eine demokratisch gewählte Regierung aus dem Amt zu putschen wird mir Angst und Bange.

So sieht es aus - da krankt noch viel mehr. Aber das wird von der EU schnell mal wegdiskutiert :dwn


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 06.07.2015 11:28 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12063
Mmmh, die EU ...

...sind 28 Mitgliedsstaaten die in ihrer Entscheidungsfindung den Kompromiss als Stilmittel haben, das funktioniert so, sonst wäre das gewählte Prinzip nicht einzuhalten. Das mag man gut oder schlecht finden, aber es ist nun mal Fakt.

Die €URO-Gruppe mit ihren 19 Mitgliedern muss analog agieren. Es gibt Spielregeln und die kann ein Land nicht einfach ignorieren. Es ist sicherlich richtig, dass das strikte Festhalten am Sparkurs und das Fehlen wirksamer Strukturreformen und Investitionsprogramme die Lage generell verschlechtert hat und hier meines Erachtens auch ein Konstruktionsfehler in den gesamten Rettungsmaßnahmen liegt.

Nun aber so zu tun, dass allein die Technokraten in Brüssel daran schuld sind, ist ebenfalls nicht richtig. Griechenland lebte und lebt über seine Verhältnisse. Es gibt keine funktionierende Finanzverwaltung und keine Instrumente, um die fälligen Steuern einzutreiben. Die Vermögenden bis zu den Superreichen werden großzügig verschont und auch Hinweisen aus dem ehemaligen Steuerparadies Schweiz geht man nicht konsequent nach.

Investitionen sind nicht zielgerichtet und ich frage mich, wer die kontrolliert. Hilfe zur Selbsthilfe ist nicht gegeben.

Die Griechen haben NEIN zu ausgelaufenen Sparpaket gesagt. Das ist ihr legitimes Recht. Das heißt aber nicht, das jetzt 18 demokratische Länder sich nac Hern Tsipras richten müssen.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 06.07.2015 19:45 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Didi das darf natürlich nicht sein. Aber wenn man einfach logisch denkt weis man dass den Griechen keine andere Wahl blieb. Die Technokraten haben ein Land erpresst. Genau das selbe blüht uns auch. Denn, ich halte mich da an Joseph Stieglitz. Der hat seit langem gesagt dass dies so nicht funktionieren wird. Ich kann nicht einem Land Geld geben um die Zinsen seiner Schulden zu bezahlen ohne dass ich an die Schuldsumme gehe. Hier müssen die Geldgeber, und das sind nun einmal die Banken, auf Geld verzichten dass sie schon lange verdient haben. Die Schulden Griechenlands werden immer größer und von den letzten beiden Hilfspaketen kam nichts bei den Menschen, geschweige denn bei der realen Wirtschaft in Griechenland an. Aber laut Merkel ist alles Alternativlos und Systemrelevant. Nun geht das Land pleite. Es wird Frankreich und Italien stark nach unten reißen. Und wenn die fallen, dann werden auch bei uns keine Renten mehr bezahlt. Keine staatlichen Gehälter und nichts.

Also muss man sich an einen Tisch setzen und mal vernünftig reden. Ohne den Lobbyismus. Und verdammt noch mal, dann muss auch mal eine Bank wie die mit den wegen Prozessbetrugs und anderer Straftaten angeklagte Deutsche Bank pleite gehen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 07.07.2015 15:40 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12063
Die Banken sind doch schon lange nicht mehr das Problem. Die waren bereits zu Beginn der Krise als systemrelevant eingestuft worden und konnten dadurch ans rettende Ufer gebracht werden.

Jetzt geht es meines Erachtens um die Frage, ob wir (die EU bzw. die €URO-Gruppe) uns auf humanitäre Hilfebeschränken oder ob dem Land Griechenland in Gänze geholfen werden soll, um wieder selbständig agieren zu können. Letzteres würde ein weiteres "Hilfspaket" bedeuten, für das es in einzelnen €URO-Staaten keine Unterstützer (auch in der Bevölkerung) gibt.

Darüber hinaus wären die Bedingungen und der Umfang und Verwendungszweck zu klären.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 07.07.2015 16:20 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Da bin ich zu 100 % bei dir. Natürlich geht es um die Banken auch noch. Viele haben ihre Griechenschrottpapiere an die EZB verscherbelt. Warum soll nun der Steuerzahler den Reinfall alleine bezahlen? Und die Verwendung von Hilfsgeldern muss ganz klar geregelt werden. Hätte auch vorher geschehen müssen. Aber diesmal bitte richtig.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 07.07.2015 17:19 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12063
Warum sollten die Banken ihre Schrottpapiere zurücknehmen? NO Chance! Die bleiben bei Herrn Draghi im Depot und der verschrottet die so spät wie möglich ... :fff
Hilfspakete für die Griechen in welcher Form auch immer werden derzeit kaum durchsetzbar sein in Deutschland, der Slowakei, in Lettland, in Finnland usw usw
Da hat der Taschenspieler Varoufakis ganze Arbeit geleistet.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 08.07.2015 06:30 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Hm, weil sich einer verzockt hat nimmt man ein ganzes Volk in Geiselhaft? War das immer so? Das hier etwas passieren muss, ist klar. Schäuble hat sich ja ebenfalls verzockt. Wollte so viel wie möglich wieder kriegen und hat nun gar nichts mehr. Er hat es nur politisch besser gelöst.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 09.07.2015 11:18 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12063
Die ganze Misere auf 2 Leute zu reduzieren ist meines Erachtens falsch. Insbesondere die Ursache steht überhaupt nicht mehr zur Debatte, sondern nur der Terrorismus der Geldgeber.

Solange die in Griechenland nicht vernünftig mit dem Geld wirtschatten können und nicht an ihre strukturellen Probleme inkl. Vetternwirtschaft und Korruption herangehen, kannst denen noch so viele Milliarden rüberschieben und trotzdem ändert sich nix. Da Geld kommt doch überhaupt nicht dort an, wo es sinnvoll investiert ist und Aufschwung bringt.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ....

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 09.07.2015 20:42 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1023
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
Habe heute gehört, dass um 24.00 ein Ultimatum abläuft - wenn bis dahin nichts auf dem Tisch liegt, wird die EU erst gar nicht mehr verhandeln.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 23.10.2015 09:11 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12063
Ich bin ja nun wirklich kein Fan von Herrn Greinsteicherle, aber das ist schon ziemlich daneben... :piep
Bild

http://sportnet.at/home/fussball/international/england/manchesterunited/4849414/Aufregung-um-NaziFigur_Bastian-Schweinsteiger-zieht-vor-Gericht#cxrecs_s
Zitat:
Bastian Schweinsteiger gibt es nun als Actionfigur. Allerdings nicht mit dem Trikot von Manchester United oder der DFB-Elf, sondern mit einer Nazi-Uniform. Der Superstar wird nun rechtliche Schritte einleiten.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Absage Länderspiel Deutschland vs. Holland
BeitragVerfasst: 18.11.2015 18:06 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12063
Das Länderspiel gegen die Oranjes wurde dann doch kurz vor Beginn abgesagt. Die Einschätzung der Sicherheitslage und konkrete Hinweise waren offensichtlich ausschlaggebend. So konnte das von allen Beteiligten ziemlich zum Fanal hochstilisierte Treffen nicht stattfinden und eben kein Zeichen der Uneschrockenheit gesetzt werden. Das zeigt doch auch wieder einmal, dass man im Vorfeld solcher Ereignisse verbal abrüsten sollte. Trotzdem war die Entscheidung sicherlich gerechtfertigt. Wie geht man aber in Zukunft mit solchen Großereignissen um?

http://www.spox.com/de/sport/fussball/dfb-team/testspiele/2015/deutschland-niederlande/ger-ned-stimmungsbericht-hannover-absage-terror-warnung.html

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 18.11.2015 20:21 
Amateurspieler

Registriert: 11.04.2015 09:14
Beiträge: 336
Ob das Mut macht für die Zukunft, ich denke eher nicht. Jetzt ist bereits schon eine große Hilflosigkeit unserer Einsatzkräfte zu spüren. Wir konnten zwar mit viel Hilfe von außen unser Land schützen aber denke nicht das es für die Zukunft reicht. Immerhin kostet uns solche Aktionen Milliarden, Milliarden die wir Griechenland und der super Asylpolitik herrausschmeißen. Aber Geld um uns zu schützen gibt es nicht, die Polizei ist bei uns viel zu schlecht ausgebildet um solche Gefahren überhaupt zu kontrollieren. SEK,GSG9 dagegen sind gut ausgerüstet aber solche Spezialeinheiten gibt es kaum bei uns.

Angela merkel kostet uns nicht nur Milliarden sondern auch bald Leben!

Wielange wir diesen Schutz überhaupt finanzieren können ist fraglich, terroristen dagegen kommen mit wenig geld aus. Auch die UNO und die EU müssen so langsam mal ein Konzept erstellen,wie wir uns dagegen wehren.

Immerhin ist das Geld in der UNO und EU verdammt knapp um überhaupt so etwas finanzieren zu können auf langer Zeit.

Es nützt wenig jetzt einfach unkontrolliert Bomben schmeißen oder Bodentruppen versenden.
Dies würde nicht nur Geld kosten sondern auch Menschenleben.
Daher sind die Geheimdienste jetzt gefragt, statt sich gegenseitig auszuspionieren müssen diese Zusammenarbeiten.Ansonsten sieht es für die Welt Sicherheit bald ganz bescheiden aus.

Warum Merkel mit Türkei diesen Pakt geschlossen hat muss man nicht verstehen, immerhin unterstützt der Türkischestaat auch die IS.....

Sobald sich die Lage beruhigt hat, werden wir (EU,UNO) wieder nicht viel Unternehmen..... Für mich sind das momentan alles Kurzschlussreaktionen auch von Frankreich..

Die IS spielt mit uns Katz und Maus... , für mich haben alle politiker dieser Welt versagt!


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 25.01.2016 14:19 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12063
Kostas Koufogiorgos@Koufogirgos hat geschrieben:
Deutschland schiebt ab
#abschiebungen #Oesterreich #Schengen



Bild



Didi@glubbdidi hat geschrieben:
Wenn politische Vernunft und Weitsicht im Populistenwettstreit untergeht ... #Oesterreich #fluechtlinge #Asyl




https://twitter.com/

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 26.01.2016 15:58 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2598
Zu diesem Thema eine Kolumne von Michi Herl in der Frankfurter Rundschau:

Michi Herl hat geschrieben:
AfD und Pegida
Schmeckt nicht und tut weh - muss aber sein
Von Michael Herl
AfD-Anhänger während einer Kundgebung in Hamburg: Ausgrenzen bringt nichts.

Kein normal tickender Mensch käme auf die Idee, eine Partei wie die AfD zu wählen oder zu Pegida zu gehen. Aber sie nicht mitreden zu lassen, schadet der Demokratie.

Eigentlich verfügt ja jedes Lebewesen über eine gesunde Abneigung gegen alles, was ihm nicht wohltut. So weiß jegliches Viehzeug intuitiv, welche Nahrung es verträgt und welche Beeren und Pilze ihm Unbehagen bereiten. Auch spürt es, mit welchem anderen Getier ein Umgang anzuraten ist und mit welchem bedrohlich. Diese Fähigkeiten vererben sich seit Jahrmillionen von Generation zu Generation und entwickeln sich ständig weiter. Heute könnte man sagen, sie werden upgedatet.

Das funktioniert im Prinzip prächtig, jedoch leider nicht immer. So können diese Sinne durch besondere Umstände negativ beeinflusst werden und ihre natürliche Schutzfunktion verlieren. Deswegen stranden Wale, fliegen Vögel in Triebwerke, klettern Katzen auf zu hohe Bäume, bleiben Kühe im brennenden Stall und essen Menschen bei McDonald’s. Sie alle müssten eigentlich spüren, dass ihnen ihr Tun schadet – und dennoch tun sie es.

Ähnlich in Politik und Gesellschaft. Kein einigermaßen normal tickender Mensch käme von sich aus auf die absurde Idee, eine Partei wie die Alternative für Deutschland zu wählen, zu Pegida zu gehen oder andere Menschen zu beschimpfen, die ihr Hab und Gut verloren haben und bei uns Hilfe suchen. Dennoch geschieht dies alles, und zwar in zunehmendem Maß. Es ist die Folge einer fürchterlichen Fehlleitung. Oder glaubt jemand im Ernst, dass ein AfD-Wähler als fünfjähriges Kind den Lebenswunsch ausgab: Wenn ich groß bin, möchte ich mal ein Menschenhasser werden?

Wodurch solche Verirrungen verursacht werden, kann man zu erklären versuchen. Es mag die Folge jahrzehntelang verfehlter Sozialpolitik sein, die vielen Bürgern das Vertrauen in die Gesellschaft und somit zu sich selbst vergällte. Und natürlich einer neoliberalen Systematik, die gezielt Egoismus fördert und Gemeinsinn schwächt. Für eine Demokratie ist dies natürlich ein denkbar schlechter Nährboden, für altruistisches Handeln sowieso.

Rechte und Pflichten

Was nun tun? Eines gewiss nicht: Ausgrenzen. Auch wenn es unter Umständen dem oben beschriebenen Urtrieb entspräche, müssen wir einmal das einschalten, was wir Menschenkinder uns in Abgrenzung zum Viehzeug seit Jahrtausenden mühsam erschaffen haben, nämlich unsere Vernunft. Auch wenn es abstrus klingt: Wir müssen Unvernünftigen vernünftig begegnen. Dazu gehört zum Beispiel, dass man zur Fernsehdiskussion vor den rheinland-pfälzischen Landtagswahlen auch einen Vertreter der AfD einlädt. Auch wenn es schmerzt, doch alles andere wäre undemokratisch. Genauso darf eine NPD nicht verboten werden, genauso müssen Pegida-Kundgebungen stattfinden dürfen, nötigenfalls auch unter Polizeischutz.

Flüchtlinge fördern statt rechte Dumpfbacken

Wir reden hier von Grundrechten, auf deren Erringen wir zurecht stolz sein dürfen. Doch wir müssen sie konsequent einhalten und sie auch Andersdenkenden zubilligen. Eine starke Demokratie muss das aushalten. Das tut manchmal weh, doch das lässt sich nicht ändern. Andererseits ist es auch des Bürgers Recht (und meines Erachtens gar die Pflicht), in möglichst großer Anzahl zu Gegenveranstaltungen zu erscheinen und möglichst laut jenen entgegenzutreten, die unsere Demokratie zerstören wollen. Und wenn dabei mal das eine oder andere Ei fliegt, kann ich persönlich das nur begrüßen. Nur der Staat darf nicht mit Eiern schmeißen.

Michael Herl ist Autor und Theatermacher.


Kann ich nur unterschreiben.

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 07.03.2016 09:28 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2598
Ich wusste es bisher nicht, aber heute stand es in der Zeitung: Ich lebe auf einer Insel!! Politisch gesehen, jedenfalls.
Zur Erklärung:
Maintal ist eine Stadt im Osten Frankfurts mit 5 Ortsteilen und ca 30.000 Einwohnern, im sozialen Querschnitt absolut durchschnittlich.
Seit 2014 leben bei uns überdurchschnittlich viele Flüchtlinge, niemand davon in einer Sammelunterkunft, alle in Wohnungen oder Häusern im Stadtgebiet verteilt.
Der Anblick fremder Menschen ist hier Alltag. Das Zusammenleben verläuft auch hier nicht konfliktfrei, aber es wird immer eine Lösung gefunden.
Jetzt waren Kommunalwahlen. Die AfD ist hier, mangels Kandidaten, erst gar nicht angetreten, dafür die "alteinesessenen" Republikaner, die bei der letzten Wahl 2,5 % erhielten.
Und sie erhielten nicht eine einzige Stimme mehr!!!! 0,0 %!! Andere Rechtsableger sind hier auch nicht angetreten.
Das ist ein Ergebnis einer Politik, die über alle Parteien hinweg, immer rechtzeitig informiert und auch beteiligt hat.
Googelt mal nach "Stadtleitbild Maintal", das ist die Plattform der Bürgerbeteiligung.
So etwas gibt doch Hoffnung und zeigt einen Weg, wie man die Rechtspopulisten argumentativ in die Bedeutungslosigkeit befördern kann.

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 23.03.2016 13:55 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2598
Die AFD entblößt sich immer mehr: Hetze gegen Flüchtlinge
Kein Wort des Bedauerns oder des Mitgefühls, nur Ausschlachten der Situation.
Hoffentlich wird dem geneigten Wähler so langsam klar, welche Brut er da gewählt hat....

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 17.07.2016 18:42 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2598
Sauber abgeschaut, Herr Erdogan:
Erst einen Putsch inszeniert, um dann mal so richtig vom Leder ziehen zu können.
Die Liste, wer alles verhaftet und ausgeschalten wird, musste nur noch aus der Schublade gezogen werden.
Und die Hammelherde von Anhängern macht das alles mit, also Kakül bisher aufgegangen.

Dumm nur, dass dieses Szenario nicht neu ist, in der Reichspogromnacht ( Kristallnacht)alles schonmal dagewesen.
Erst den Reichstag anzünden lassen, um dann mal alles, was unliebig ist, mal mit Hilfe einer verblendeten Masse aus dem Weg zu räumen.
Auch dort gab es Listen, wer weg musste.....

Nein, dieser Vergleich hinkt (leider) nicht!

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 17.07.2016 20:08 
Lichtgestalt

Registriert: 18.11.2008 19:59
Beiträge: 2683
Plz/Ort: nordwestliches randbayern
ja da is leider was dran.
und das dumme Volk jubelt ihm zu :bong


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Politik und Gesellschaft - Aktuelles, Jahrestage, bunte News
BeitragVerfasst: 18.07.2016 05:48 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1023
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
Ob wir das in Jahren in den Geschichtsbüchern finden werden ?

Der versuchte Militärputsch am 16. Juli 2016 und die darauf folgenden Verhaftungen waren deshalb so einschneidend, weil sie das Ende des demokratisch-laizistischen sozialen Rechtsstaates in der Türkei bedeuteten. Erdogan beseitigte die letzten verbliebenen demokratischen Grundrechte wie sie während der Zeit nach Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk erlassen wurden. Es war der Beginn eines Staates ohne garantierte Grundrechte für die Menschen.


Zynismus in seiner höchsten Potenz ist das hier:

Erdogan habe die Menschen aufgefordert, auf die Straßen zu gehen und sich gegen die Putschisten zu stellen.
Er, der den Menschen immer verboten hatte, auf die Straßen zu gehen!!!


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO