Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 23.11.2017 00:45

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 237 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 06.06.2015 10:26 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12369
Jetzt will er es aber mit aller Macht wissen...

Zitat:
Der Kader von RB Leipzig für die zweite Saison in Liga zwei, an deren Ende der Aufstieg in die Bundesliga stehen soll, nimmt langsam, aber sicher Formen an. Nach Davie Selke (Werder Bremen), Ken Gipson (VfB Stuttgart U19) und Willi Orban (1. FC Kaiserslautern) steht seit Freitag auch der Wechsel von Nils Quaschner, Stefan Ilsanker und Peter Gulacsi, die alle von Red Bull Salzburg kommen, fest.

Noch nicht definitiv entschieden ist derweil über die Zukunft von Massimo Bruno und Marcel Sabitzer, die Leipzig im vorigen Sommer für insgesamt sieben Millionen Euro verpflichtet, dann aber gleich nach Salzburg verliehen hat. Die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels von Sabitzer ist aber höher als im Falle des Belgiers Bruno, der sich in Salzburg noch nicht durchsetzen konnte.

http://liga-zwei.de/rb-leipzig-verpflichtungen-von-stefan-ilsanker-und-peter-gulacsi-perfekt-auch-nils-quaschner-kommt/42577

... oder "zum Erfolg verdammt"!

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 16.06.2015 10:55 
Trainingsgast

Registriert: 05.12.2014 11:34
Beiträge: 13
Glubbdidi hat geschrieben:
Jetzt will er es aber mit aller Macht wissen...

Zitat:
Der Kader von RB Leipzig für die zweite Saison in Liga zwei, an deren Ende der Aufstieg in die Bundesliga stehen soll, nimmt langsam, aber sicher Formen an. Nach Davie Selke (Werder Bremen), Ken Gipson (VfB Stuttgart U19) und Willi Orban (1. FC Kaiserslautern) steht seit Freitag auch der Wechsel von Nils Quaschner, Stefan Ilsanker und Peter Gulacsi, die alle von Red Bull Salzburg kommen, fest.

Noch nicht definitiv entschieden ist derweil über die Zukunft von Massimo Bruno und Marcel Sabitzer, die Leipzig im vorigen Sommer für insgesamt sieben Millionen Euro verpflichtet, dann aber gleich nach Salzburg verliehen hat. Die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels von Sabitzer ist aber höher als im Falle des Belgiers Bruno, der sich in Salzburg noch nicht durchsetzen konnte.

http://liga-zwei.de/rb-leipzig-verpflichtungen-von-stefan-ilsanker-und-peter-gulacsi-perfekt-auch-nils-quaschner-kommt/42577

... oder "zum Erfolg verdammt"!


Ich will nicht wissen was bei RB los ist, sollten sie den Aufstieg nächste Saison nicht schaffen... Dann ist Rangnick der erste der gehen muss.
Aber von einem Aufstieg ist durchaus auszugehen, leider...


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 10.07.2015 08:11 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12369
http://liga-zwei.de/rb-leipzig-kader-mit-dmitri-skopintsev-wohl-komplett-konkurrenzkampf-tobt/43802
Zitat:
RB Leipzig hat seine Kaderplanungen zwei Wochen vor dem Start in die neue Zweitliga-Saison, die mit dem Aufstieg in die Bundesliga enden soll, wohl abgeschlossen. Mit der bereits zuvor durchgesickerten Verpflichtung von Dmitri Skopintsev (Zenit St. Petersburg) sind nun alle Positionen doppelt besetzt.
...
Während Skopintsev auf der linken Abwehrseite erst einmal nur zweite Wahl hinter dem weiterhin gesetzten Anthony Jung ist, tobt auf allen anderen Positionen ein heftiger Konkurrenzkampf. Im von Rangnick favoritisierten 4-2-2-2 mit zwei defensiven Mittelfeldspielern und zwei verkappten Spielmachern davor, sind insbesondere die beiden Sechser-Positionen heiß umkämpft.

Zu Rani Khedira, Diego Demme, Stefan Hierländer und Dominik Kaiser ist als zusätzlicher Konkurrent auch noch Stefan Ilsanker gekommen, der als österreichischer Nationalspieler den Anspruch haben dürfte, zu spielen. Im offensiven Mittelfeld plant Rangnick derweil offenbar mit Emil Forsberg und Massimo Bruno, während der dort auch einsetzbare Marcel Sabitzer im Angriff mit Davie Selke, Nils Quaschner und Yussuf Poulsen um die Plätze rangelt.


Mit diesen zum Teil wirklich Hochkarätern und dem Trainer Rangnick sollten die Dosen Topfavorit auf den Aufstieg sein. Mal schaun, ob Geld eben doch Tore schießen kann.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 10.07.2015 17:02 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Geld alleine macht es sicher nicht, das sieht man an unserem TOP3- Kader. Aber eine sinnvolle Kaderzusammenstellung mit dem Geld. Auch für mich sind die Brausebullen ein Aufstiegstopfavorit. Um die beiden anderen Plätze streiten sich 5 - 6 Teams. Darunter wir.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 28.08.2015 15:43 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1084
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
Der Dosenclub ist anscheinend der einzige Verein, der gegen Antirassismuss ist - verkehrte Welt.
Wahrscheinlich verkauft der Matteschiss viele Einheiten seiner ungeniesbaren Pleurre an das braune Gesoxe !

Zitat:
RB Leipzig verbietet antirassistische Banner
Am vergangenen Sonntag positionierten sich einige Fans von RB Leipzig eindeutig gegen Rechts: „Scheiß Heidenau, Scheiß Sachsen, Scheiß Nazis!“ war auf einem Transparent während des Heimspiels gegen den FC St. Pauli zu lesen. Ginge es nach dem Verein, hätte es das Spruchband jedoch gar nicht erst nicht in die Kurve geschafft.

Quelle: fanzeit -> weiterlesen

_________________
wieder mal 'nen Tag verschenkt ...............


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 02.10.2015 09:21 
Amateurspieler

Registriert: 07.04.2015 19:27
Beiträge: 340
Hat RBL dann trotzdem mit dem "Wir helfen"-Logo gespielt?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 04.10.2015 07:04 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1084
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
Kannitverstaan hat geschrieben:
Hat RBL dann trotzdem mit dem "Wir helfen"-Logo gespielt?

Ja - da stand dann drauf: "wir helfen der Blöd"

_________________
wieder mal 'nen Tag verschenkt ...............


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 23.02.2016 18:02 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1084
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
Ihr müsst euch mal den Gesichtsaudruck von Rangnix anschauen - einfach herrlich.

Andrack: "Brauche keinen Titelkampf mit RB Leipzig

Der Andrack hat wenigstens Mut das RB Dilemma öffentlich auszusprechen - Hut ab !

_________________
wieder mal 'nen Tag verschenkt ...............


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 23.02.2016 18:59 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2210
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
Dummes Geschmarre von Andrack.

Denn er sagt auf der einen Seite selbst wenn ich Leipziger wäre fände ich es geil.
Der Kerl windet sich doch und sagt nichts aus, keine klare Aussage und wirr.

Er ist glaube ich Fan von Fortuna Köln, wenn Red Bull kommen würde, wäre er der erste der dies gut finden würde.

Es ist fakt wenn ich 1 oder 2 Liga egal in welchen Sport spielen will, selbst schon 3 Liga brauche ich Geld und Sponsoren.
Und wer sich dagegen wehrt, viel Spaß in Liga 4 - 8.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 23.02.2016 20:24 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014 14:58
Beiträge: 1084
Plz/Ort: 76706 Dettenheim
büchsenmacher hat geschrieben:
Dummes Geschmarre von Andrack

Er ist glaube ich Fan von Fortuna Köln, wenn Red Bull kommen würde, wäre er der erste der dies gut finden würde.

Wie kannst du wissen, dass das ein dummes Geschmarre ist, wenn du dir seine Ausführungen gar nicht angehört hast ?
Hättest du es getan, wäre dir nicht entgangen, dass er Fan des 1. FC ist :ll

büchsenmacher hat geschrieben:
........

Und wer sich dagegen wehrt, viel Spaß in Liga 4 - 8.

Allen Huldigern der Brause wünsche ich viel Spaß.
Da sind mir Vereine wie der Glubb tausendmal lieber :top

_________________
wieder mal 'nen Tag verschenkt ...............


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 08:43 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2210
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
Dann ist dieser andrack halt Fan vom fc Köln
Trotzdem hat er gesagt wenn ich Leipziger wäre wurde es mich freuen und dann würde ich es geil finden.
Es kam keine klare Aussage gegen Red Bull eher im Gegenteil

Eher im Gegenteil auf der einen Seite für die Region Leipzig gut und so ist es, doch dann er muss es nicht haben.
Dieser Andrack sagt ganz klar wenn RB Sponsor vom FC Köln wäre wurde ich es als Fan auch Geil finden wenn wir dann um den Titel kämpfen würden und ich wäre bei jedem Auswärts und Heimspiel. Und was hat das mit Huldigung von Red Bull zu tun.

Fakt ist daß ich als Verein im Profisport einfach nun mal Geld brauche und mehr ein Wirtschaftsunternehmen sein muss als alles andere.
Mache ich das nicht habe ich da nichts zu suchen.
Und es ist legitim das Unternehem einsteigen und spricht nichts dagegen.

Wenn es nicht so wäre dann wären die meisten Vereine pleite und würden da nicht spielen.
Alle die gegen einen Verein wie RB Leipzig wettern oder einen hsc 2000 im Handball sind nur neidisch da ihr Verein keinen zahlungkräftigen Hauptsponsor oder Investor haben.

Wer dies nicht zugibt ist ein ewig gestriger Dummschwatzer.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 10:24 
Kapitän

Registriert: 06.09.2012 18:51
Beiträge: 1270
Plz/Ort: weit, weit weg
Es sagt ja keiner, dass es falsch ist Sponsoren zu haben und wir wissen auch alle, dass das Geld der Sponsoren enorm wichtig ist für jeden Profiverein. Das liegt ja auch der Hand.

Was GPunkt, mich und sehr viele andere Fussballfans so nervt ist einfach dieses Konstrukt RB Leipzig. Da hat Red Bull einfach mal viel Geld in die Hand genommen, sich irgendeinen Verein ausgesucht und will diesen mit allen Mitteln zur Meisterschaft pushen. Sowas verzerrt den Sport dann schon enorm. Sponsoren sind gut und schön, aber es sollte nicht unverhältnismäßig sein.
Ich persönlich würde auch lieber auf ewig in der zweiten Liga bleiben, als zu so einem Verein wie RB, Hoppenheim oder VW zu verkommen. Das ist doch reine Willkür. Wenn irgendein gelangweilter Millionär Bock hätte könnte er auch einfach sehr viel Geld in seinen Heimatverein Klein-Klickersdorf stecken und die im Laufe einiger Jahre von der Kreisliga D in den Profifussball führen. Klar dauert das sehr lang und ist mit viel Geld verbunden, aber es würde gehen. Genau das selbe ist ja mit Leipzig passiert. Nur, dass das eben nicht Klein-Klickersdorf ist sondern eine der größten deutsche Städte - und zudem eine Stadt die im fussballerischen Niemandsland liegt. In der Gegend wurde ja ewig keine Bundesliga mehr gespielt.

Es ist einfach traurig, dass durch solche Konstrukte die Fans vertrieben werden. Wer soll sich denn mit einem Konzept TSG Hoffenheim identifizieren? Da geht man doch viel lieber zum FCK. Die Roten Teufel haben weniger Kohle, aber die haben die legendären Betzenberg. Die haben Tradition. Das ist einfach ein geiler Verein, der schon immer Teil des Profifussballs war. Ich finds einfach schade zu sehen, dass bei einem Bundesligaspiel Wolfsburg - Hoffenheim die Fans der Auswärtsmannschaft praktisch an einer Hand abzählbar sind. Bei allem wirtschaftlichen Denken und Handeln sollte man aber auch immernoch den Fan beachten. Ohne die Fans gibt es auch keinen Absatz mehr und keine Stimmung im Stadion. Und wenn irgendwann keiner mehr in die Stadien geht weil von neun Bundesliga-Begegnungen sieben in etwa lauten SIEMENS Limburg gegen ALDI SÜD Itzehoe dann kann man es doch auch ganz sein lassen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 10:51 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2210
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
Nur Tradition ist für den Arsch und bringt nichts, wenn ich weit oben spielen will.

Will ich 1 und 2 Liga spielen, zählt Kohle und wirtschaftliches Denken, mit Tradition kann ich da null anfangen.


Bestes Beispiel Handball.
Der so rumreiche TV Grosswallstadt, ja so traditionsreich, doch nach zig Titeln den Anschluss verpasst, Fehlplanungen, jetzt irgendwo im Nimandsland des Amateurhandballs. Weil man einfach gepennt hat und die Zeichen der Zeit nicht erkannt hat.

Im Gegenzug HSC 2000, Hauptsponsor eine der größten Versicherungen Europas, 2000 gegründet mit dem Ziel Deutscher Meister zu werden.
Angefangen Bezirksliga, jetzt auf dem Sprung in die 1 Liga.
Nagelneue Arena, einen Etat, davon träumen manche 1 Liga Vereine, dank der Kohle der Versicherung.

So ist es einfach nun mal und so wird es auch weiter laufen.
Und dies ist gut so.

Es ist etwas anderes wenn eine Privatperson einen Verein kauft und dann bestimmen will.
Doch so wie in Leipzig und bei vielen anderen Vereinen ist es legitim, rechtens und kein Verbrechen.


Und jede Wette, sollte die Firma XY kommen, und zu Meeskes meinen, wir pumpen jedes Jahr 30 Millionen in den FCN und wollen dafür 20 % der Vereinsanteile, dann ist Meeskes sofort dabei und die Fans die jetzt über RB Leipzig motzen, stehen auch da aufeinam voll dahinter.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 10:55 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2680
RB ist ja kein "gefundener" Verein, sondern komplett ein Konstrukt von Red Bull.
Hätte RB zum Beispiel Lok oder Sachsen Leipzig gesponsert, das sind die traditionellen Vereine in Leipzig, dann würde der Aufschrei erheblich geringer sein, ausser in Leipzig selbst aus dem Fanlager der nicht unterstützten Vereins.
Aber das kennen wir ja aus München....

Das ist das "Neue" an RB, ein vollkommenes Kunstprodukt, einzig zum Zweck der Verkaufsförderung den Dosengesöffs dienend.
Dass RB in diesem Bereich keine Grenzen und auch keine Fairness kennt, ist aus anderen Sportarten bekannt,
in der Merchandisingmühle diese Konzerns gab es auch schon diverse Todesfälle, das ist da einkalkuliert, Hauptsache, der Rubel rollt.

Deshalb vor allen habe ich was gegen RB in der Buli.
Das hat mit der Traditionsdiskussion erstmal gar nichts zu tun.

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 11:13 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2210
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
Ja aber so ist die Welt, wer dies ablehnt, ist ein ewig gestriger und wird immer ewig gestrig bleiben.

Geld regiert die Welt, wer dies nicht versteht, wird immer der Losser bleiben.

Und nö stimmt so nicht.
Es gab einen Verein auf dem die Lizenz von RB Leipzig basiert, dem SSV Markranstädt.

Das man dann daraus eine RasenBallsport Leipzig GmbH gemacht hat, ganz normal und wirtschaftlich auch richtig.
Bzw diese für den Spielbetrieb im Profibereich gegründet hat, ein ganz normaler Vorgang.

Nochmal gleiches gilt auch im Handball.
Hab ich erst am letzten Sonntag hier in der Arena gehört, die Fans des wohl sicheren Absteigers, Bayer Dormagen, genau diese Worte, Retotenverein und das wäre eine Konstrukt und kein Verein mit Tradition.
Ich sag dazu nur blanker neid und mehr nicht, aber im Vereinsnamen Bayer tragen und als Vereinslogo das Logo des Bayer Konzerns.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 11:54 
Kapitän

Registriert: 06.09.2012 18:51
Beiträge: 1270
Plz/Ort: weit, weit weg
büchsenmacher hat geschrieben:
Im Gegenzug HSC 2000, Hauptsponsor eine der größten Versicherungen Europas, 2000 gegründet mit dem Ziel Deutscher Meister zu werden.
Angefangen Bezirksliga, jetzt auf dem Sprung in die 1 Liga.
Nagelneue Arena, einen Etat, davon träumen manche 1 Liga Vereine, dank der Kohle der Versicherung.

So ist es einfach nun mal und so wird es auch weiter laufen.
Und dies ist gut so.


Wie kannst du das denn gut heißen? Nur weil da irgendso ein Arschloch ankommt und meint seine Heimatstadt (oder auch irgendeine x-beliebige Stadt) sollte einen Handball/Fussball/Was-auch-immer-Verein haben, der ganz oben mitspielt kann er doch nicht einfach einen neuen Verein gründen und aus diesem künstlichen Ding den neuen Meister machen. Genau für sowas muss dann ein "richtiger" Verein dran glauben.
DAS ist die Wirtschaft von der du immer sprichst. Richtige Vereine müsse natürlich auch gut wirtschaften, ganz klar, aber da gelten auch andere Werte. Da kommt es nicht nur drauf an schnellstmöglich den großen Erfolg zu haben und auch ohne Bedenken über Leichen zu gehen.
Wenn das so weitergeht werden die Meistertitel in allen Sportarten in ein paar Jahren wohl einfach an den meistbietenden versteigert. Kann echt absolut nicht verstehen, wie man sowas gut finden kann ...


büchsenmacher hat geschrieben:
Und jede Wette, sollte die Firma XY kommen, und zu Meeskes meinen, wir pumpen jedes Jahr 30 Millionen in den FCN und wollen dafür 20 % der Vereinsanteile, dann ist Meeskes sofort dabei und die Fans die jetzt über RB Leipzig motzen, stehen auch da aufeinam voll dahinter.


Ich glaube nicht, dass Meeske einfach so ohne weiteres zustimmen würde. Klar wäre das interessant für ihn und er würde sich das gründlich überlegen. Aber er würde nich einfach mal eben die Seele des Vereins verkaufen.
Und die Fans des FCN stünden mehrheitlich mit Sicherheit nicht dahinter. Es gäbe sicher einige die das gut fänden, damit man endlich wieder oben mitmischt. Aber der FCN hat viele, viele Fans denen die klassischen Werte wie Tradition und Zusammenhalt wichtig sind (Stichwort "Liebe, Glaube, Leidenschaft) als der schnelle Erfolg. So ein Konstrukt wie RB kann doch kein Mensch gut finden. Die verhindern ja sogar ganz gezielt, dass es Mitglieder gibt. Die scheißen wirklich mal auf ihre Fans und den Fussball. Da geht es zu 100% nur um den Erfolg, alles andere ist egal. Und das ist in Nürnberg - Gott sei Dank - anders. Hier würden sicher einige auf die Barrikaden gehen wenn irgendeine Firma oder noch schlimmer ... so'n dämlicher Scheich ... uns aufkaufen würde.


büchsenmacher hat geschrieben:
Und nö stimmt so nicht.
Es gab einen Verein auf dem die Lizenz von RB Leipzig basiert, dem SSV Markranstädt.


Und hier bin ich komplett bei Mick: RB IST ein komplettes Konstrukt von RB - zu 100%.
Ja, RB Leipzig beruht auf Markranstädt, aber das ist genau das was ich in meinem letzten Posting schon geschrieben habe: Das könnte genauso gut Klein-Klickersdorf sein. Die haben den Verein nur aufgekauft um schonmal zumindest ein ganz kleines bisschen Grundstruktur zu haben und nicht in der elften Liga, sondern etwas höher anfangen zu können. Du wirst ja wohl kaum bestreiten, dass der Verein seit kurz nach der Übernahme durch RB mal so garnichts mehr mit dem SSV Markranstädt gemein hat, oder?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 12:09 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12369
Das ist eine ganz interessante Diskussion zwischen den extremen Kräften bzw. in einer sich immer mehr entemotionalisierten "schönen Welt" bzw. Marketingblase. Das wird sicherlich nicht aufzuhalten sein, aber jeder wird für sich die Entscheidung treffen müssen, inwieweit er da mitgeht.

Ich möchte auch Erfolg haben, auch im sportlichen Bereich, aber will ich da um jeden Preis? Mmmh, für mich stellt sich das Gott sei Dank nicht mehr, denn ich bin Glubbfan und damit Anhänger eines Traditionsvereins, der tiefe Emotionen in mir hervorruft (und das als eigentlich überzeugter Zahlenmensch, der ich mein ganzes Berufsleben war). Ich war auch im Misserfolg immer Glubbfan und habe mich auch mit den vielen Trotteln und Unfähigen an der Vereinsspitze immer mit dem verein identifiziert, mitgefiebert, gelitten, Hoffnung geschöpft, zu Tode betrübt gewesen, aber immer stolz die Farben hochgehalten. Wer von den "Anhängern" der meisten Marketingprodukte (und RB Leipzig wird das immer bleiben) wird das je von sich sagen können?

Ja, ich will natürlich auch Erfolg haben, aber ...

... nicht um jeden Preis! Auch der 1. FC Nürnberg wird sich mit neuen Strukturen befassen müssen, die es Kapitalgebern erlaubt, sinnvolle Invests und deren Absicherung tätigen zu können. Warum auch nicht, aber ich möchte nicht die komplette Identität und den Verein verhökern, nur um in diesen immer schneller drehenden Verkaufsveranstaltungen bzw. frei nach Cäsar & Co "Brot und Spiele" anbietenden Unterhaltungsmarkt mitmischen zu können. Washaben denn die ganzen Championsleaguepartien überhaupt noch für einen Reiz? Mir persönlich ist es vollkommen scheissegal, ob die Bayern bei Juventus eine auf die Mütze bekommen oder gewinnen. Was interessiert mich denn Manchester City gegen Paris St. German? Null, da ist derartig abgehoben und hat für mich keinen Wert. Von mir aus sollen diese Club ihre eigene Marketingliga aufmache und unter sich um irgendeine Trophäe spielen, So what? Früher habe ich mich auch für die Bayern oder die Gladbacher gefreut, wenn sie international weit gekommen sind bzw. gewonnen habe. Heute schau ich noch nicht mal die Ergebnisse an. Es interessiert mich nicht mehr, da der sportliche Wert für mich gegen NULL geht.

Ich bin zu schlechten Zeiten auch zu Oli Bürstadt gefahren und habe mich dort über die fehlenden oder gewonnenen Punkte geärgert bzw. gefreut. Für mich war und bleibt das immer emotional mit dem Club verbunden. Ich gönne jedem sein Marketingprodukt, wenn er sich damit identifizieren kann.

Ich habe wirklich nichts gegen Investoren und Sponsoren etc., wenn letztendlich der Verein bestimmend bleibt. Wenn die "Geldgeber" die Lust verlieren, dann muss der Verein mit seiner "Gefolgschaft" weiter lebensfähig sein. Ich sehe das z.B. bei den reine Produkt RB Leipzig nicht als gegeben an. Die Markranstätter haben dort nur den Spielbetrieb geliefert und haben nichts aber auch gar nichts mehr zu sagen. Das ist eine geschlossene Gesellschaft. Das ist wie in den USA mit den Clubeignern, die kaufen und verkaufen, umziehen oder sonst was damit machen können. Wem das genügt...bitte sehr!

Der Club wird nicht umhin könne, da in gewissen Masse mitzuziehen, um wenigstens die Chance auf sportlichen Erfolg (wie auch immer als Vereinsziel ausgegeben) haben zu können. Ich bin aber gegen eine Auslieferung des 1. FC Nürnberg an einen Mr. XY, eine ABC Holding plc oder ähnliches.

Meine Ansicht! :gr

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 12:13 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2210
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
@Stefan
Tja ich sehe es anders.
In dieser der besagten Handballstadt, gab es 4 Vereine alle Bezirksliga, doch es ging nicht weiter.
Im Landkreis ebenfalls 3 Vereine Bezirksliga, doch keiner hat es weiter geschafft.
Also war das Konstrukt HSC 2000 der einzige Weg um weiter hoch zu kommen.

Also hat man folgerichtig die HSC 2000 GmbH gegründet und von einem Verein die Bezirksliga Lizenz für den Start genommen.
Und so hat man eben diese eine große Versicherung angesprochen, die zufällig ihren Sitz im Ort hat.

So jetzt ist der neue Verein bzw die Spielbetriebs GmbH auf dem Sprung in die 1 Liga.
Die anderen Vereine zum Teil 4 Liga und allen geht es gut und arbeiten zusammen.

Was bitte spricht dagegen?
Ich sage nichts und ja finde es gut, in meiner Region Spitzenhandball, in einer der modernsten Indoor Arenen Deutschlands.

Zitat:
Wenn das so weitergeht werden die Meistertitel in allen Sportarten in ein paar Jahren wohl einfach an den meistbietenden versteigert. Kann echt absolut nicht verstehen, wie man sowas gut finden kann ...


Und das ist jetzt Geschmarre, denn dazu wird es nie kommen.
Nur die Vereine die nicht wirtschaften können, oder keinen Geldgeber haben, werden eben dann irgendwo unten dümpeln.
Es wird immer noch um den Sport geben und die Mannschaft die am besten spielt wird auch Meister.
Doch dazu brauche ich Geld um dies zu finanzieren, Mannschaft, Arena, Infrastruktur etc.
Wenn dies ein Verein, warum auch immer nicht kann, sorry dann hat er nichts im Profibereich zu suchen.

Und wo bitte wird da die Seele des Vereins verkauft?
Das sind doch dumme Aussagen von ewig gestrigen, die immer noch vom ruhmreichen FCN sprechen.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


Zuletzt geändert von büchsenmacher am 24.02.2016 12:32, insgesamt 2-mal geändert.

 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 12:20 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2210
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
@Glubbdidi
Das ist doch was ganz anderes.
Nur es ist mehr ein dummes Geschmarre, wenn ich hinter einem Verein stehe, aber es dann ablehne wenn ein großer Investor kommt, der meinem Verein nach oben und zu Titeln helfen will.

Und wie du es schreibst, ganz klar der sportliche Erfolg, doch dieser ist nur möglich wenn ich diesen auch finanzieren kann, vor allem wenn ich weit oben spielen will.
Wer nur meint es kommt auf´s Sportliche an, redet dummes Zeug und mehr nicht.

Auch ein Meeskes wäre doch dumm ohne Ende, wenn er nein sagen würde, mit der Begründung wir bauen auf Tradition und wollen keinen Komerz.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Red Bull Leipzig
BeitragVerfasst: 24.02.2016 12:22 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12369
Sorry, ich flieg immer aus dem Beitrag, deshalb bin ich noch nicht m fertig mit meinen Gedanken, ich schreibe einfach im obigen post weiter ...

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 237 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO