Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 17.12.2017 03:18

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 07.07.2015 13:19 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2011 17:18
Beiträge: 1241
Plz/Ort: Veitsbach
Sommerpause Zeit für Überlegungen und Gedankenspiele.
Auch wenn RW von seinem System wohl nicht abweichen wird kann man ja mal ein wenig phantasieren.

Was haltet Ihr Angesichts unserer AV -Pleite (Verstärkung rechts noch Fehlanzeige / links zwei Verletzte)
von ner Variante mit ner 3er Kette?

_________________
Kämpft mit aller Kraft
Kämpft mit Leidenschaft

Wer Teppichboden richtig verlegt - findet ihn auch


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung
BeitragVerfasst: 07.07.2015 15:45 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12379
Im Prinzip eine anwendbare Variante, aber haben wir die Spieler dafür? Hovland als zentraler IV mit Dave auf der linken Position und für rechts bleiben dann Stark/Petrak. Ich bin mir nicht sicher, ob die Jungs handlungsschnell so auf der Höhe sind, dass das klappen kann. Andererseits hast du dann im DM genug Alternativen um dort massiver abzusichern. Sollte aber ausreichend getestet werden. Bisher nicht erfolgt.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung
BeitragVerfasst: 18.08.2015 17:04 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12379
Ich habe mal den Teil von Hawaras post aus dem Spieltagsthread hierher kopiert, damit diese Idee Spieltags übergreifend erhalten bleibt und entsprechend reflektiert werden kann.

Hawara hat geschrieben:
Ich finde man muss zwei Dinge angehen.
1. Sich baldmöglichst wieder Spielzüge und Automatismen drauf schaffen die einem die Möglichkeit bieten nicht nur durch Zufall und 2. Bälle zum Torabschluss zu kommen. Hier sollte Arbeit Arbeit sein - sprich was man in der Vorbereitung versäumte muss jetzt halt in Doppelschichten nachgearbeitet werden.

2. Bis das greift ein System spielen zu lassen, welches mit den aktuellen Mitteln Erfolg verspricht und gleichzeitig die Möglichkeit offen lässt erarbeitetes in der Praxis umzusetzen.

Vorschlag:

--------------------Kirschbaum-------------------
Brecko-------Hovland-------Bulthuis------Stark/Leipold/Sepsi
--------------------Polak/Behrens------------------
-----Gislason/Möhwald---Möhwald/Schöpf------Blum
---------------Burgstaller------Füllkrug/Kutschke------

Gedanke dahinter: Ein kontrollierter Spielaufbau findet aktuell so gut wie nicht statt. Weder Sylvestr noch Blum sind jedoch Stürmer welche du mit hoch und lang sinnvoll füttern kannst.
Ich bin nicht der Meinung das zwei Stürmer gleich mehr Tore bedeuten aber ich denke auch im modernen Fußball kann man durchaus noch mit zwei Spitzen agieren. Sowohl Guido als auch Lücke sind Instinktspieler die auch mal was außerhalb von Schema F probieren und sind auch beides Straßenköter die kratzen beißen und nach hinten arbeiten.
Dies nimmt als erste Abwehrreihe natürlich auch Druck von der tatsächlichen Defensiven und zwingt durch hohes anlaufen den Gegner seinerseits zu unkontrolliertem Spielaufbau.
Was die Lauf- und Einsatzbereitschaft angeht sollte das für Kutschke auch gelten schließlich verkauft man ihn ja immer als neuen Schroth.
Bei eigener Führung wäre ein Wechsel auf Sylvestr dann einer wo dieser endlich mal seine Stärken ausspielen könnte.
Blum wäre für den Flügel frei wo er eh seine Stärken hat.
Bei allen die Schöpf schon abschreiben gebe ich sein Alter zu bedenken und das er ein Team lenken soll welches momentan verunsichert ist. Eigentlich würde er meine Zentrale bilden aber momentan würde ich auf der Position gern einmal Möhwald sehen.
Mangels Alternative und weil 3 Spiele (in einer verunsicherten Mannschaft) in einem neuen Team in einem neuen Land kein Masstab sein können rechts Gislason wenn Schöpf wieder in Form ist wäre Möhwald die Alternative.
Als Abräumer vor der Abwehr würde ich Behrens bevorzugen. Angesichts der Form von Hovland und der Limitiertheit von Bulthuis würde ich mich momentan jedoch für Polak entscheiden weil ich ihn für den besseren Aufbauspieler halte. Es ist zu hoffen das Hovland seine Form rasch wieder findet und Mössmer wieder als IV-Alternative zur Verfügung steht.
Den letzten endes muss auch auf der Schlüsselposition 6 der Generationenwechsel eingeläute werden sprich Behrens oder Stark. Solang aus der IV jedoch kein Spielaufbau kommt eben Polak vor die Abwehr. Bei Poalk wär in nem Testspiel übrigens auch mal inter. ob er die IV-Position begleiten könnte.
Kette stellt sich aktuell von selbst auf.
An der Torwartposition sollte man momentan nicht rütteln. Torleute brauchen Spielpraxis und Vertrauen.


Derzeit habe ich überhaupt nicht den Eindruck, dass es Automatismen im Zusammenspiel gibt. Weiteres Manko ist die offensichtlich nicht vorhandene Handlungsschnelligkeit.

Die Idee mit den defensiven Mittelfeldspielern Polak, Petrak und Behrens im Verbund fand ich zu Beginn nicht schlecht, aber da war nichts aufeinander abgestimmt, dadurch war man nach hinten auch total durchlässig und nach vorne lief kaum eine durchdachte Aktion.

Hawara, ich bin da bei dir, dass ein Generationenwechsel erfolgen sollte, allerdings wird Weiler damit warten, wen er am 01.09.2015 überhaupt noch zur Verfügung hat.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung
BeitragVerfasst: 26.09.2015 15:25 
Stammspieler

Registriert: 14.04.2013 09:25
Beiträge: 993
Weiler ist aktuell wieder zum System mit 2 defensiven Mittelfeldspielern zurückgekehrt. Schöpf muss jetzt auf der Aussenposition ran, wobei er zentral offensiv stärker einzuschätzen ist. An Möhwald führt jedoch kein Weg vorbei. Einen Wechsel zum 4-1-4-1 wird Weiler vorerst nicht vornehmen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 01.12.2015 13:42 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12379
Ich packs mal hier rein:
http://www.bild.de/sport/fussball/fc-nuernberg/darum-macht-der-club-wieder-so-viel-freude-43612130.bild.html

Zitat:
BILD sagt, warum der Club mittlerweile so gut funktioniert.

> Die Stabilität

Der Club ist kaum noch zu überwinden. Zu Saisonbeginn die Schießbude der Liga, blieben die Franken in drei der jüngsten sechs Partien ohne Gegentor. Weiler: „Wir stehen mittlerweile sehr stabil.“ Liegt zum einen an der neuen Doppelsechs (Behrens und Erras), zum anderen aber auch an Dave Bulthuis, der sich vom Fehleinkauf zum Abwehrchef gemausert hat.

> Die Bereitschaft

Jeder läuft für jeden. Selbst Mittelstürmer Niclas Füllkrug steigt mittlerweile in die Defensivarbeit ein. Beim Sieg am Millerntor spulten die Nürnberger 122 Kilometer runter – knapp acht mehr als der Rivale. Gegen Braunschweig waren es sogar 127 – ligaweiter Saisonbestwert.

> Die Ausgeglichenheit

Zu Saisonbeginn tat sich Weiler schwer, überhaupt eine Top-Elf zu finden. Mittlerweile kommt auch von der Bank richtig Power (schon vier Jokertore) und Gelbsperren werden locker weggesteckt. In Hamburg fehlte Top-Torjäger Burgstaller (7 Buden) – trotzdem gab‘s den höchsten Saisonsieg.

> Die Torgefahr
31 Tore in 16 Spielen, nur Freiburg jubelt noch häufiger. Aber: Kein Zweitligist kann sich auf mehr Spieler verlassen, was die Gefahr angeht. Tim Leibold war am Sonntag bereits der 13. FCN-Akteur, der sich in die Torschützenliste eintrug. Natürlich Ligabestwert.


Weiler hat wohl inzwischen auch so etwas wie eine Stammformation gefunden, mit der er auch die "Systemfrage" flexibel lösen kann. Für die Ersatzspieler wird es jetzt schwer in die Startelf zu rutschen, wenn es keine Verletzungen und/oder Sperren gibt.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 27.12.2015 14:07 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12379
Ein paar interessante Details zur mannschaftlichen Leistung der Hinrunde.

http://www.bild.de/sport/fussball/1-fc-nuernberg/bild-schenkt-club-fans-die-tops-der-hinrunde-43916252.bild.html

Zitat:
38 Treffer reichen für Rang 2 (Freiburg erzielte 43!). Jeder siebte Schuss ist drin. Verteilt wurden die Treffer auf 13 Schützen – das ist Liga-Spitze.

Zitat:
21 Treffer von Mittelfeldspielern schaffte sonst keiner. Mehr als 21 Vorlagen durch Mittelfeldspieler auch nicht.

Zitat:
Nürnberg traf von allen Teams am häufigsten nach der Pause (24x), am häufigsten in den letzten 30 Minuten (17x) und am häufigsten in der Schlussviertelstunde (9x).

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 27.12.2015 15:25 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2683
Das spricht auf jeden Fall schonmal für eine gute körperliche Verfassung der Mannschaft.
Von Verletzungen grösseren Ausmasses blieben wir auch verschont, da hat sich wohl auch in der medizinischen Abteilung was getan...

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 27.02.2016 17:31 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12379
Also spielerisch haben wir nicht sehr viel zu bieten. Oftmals ist das ein unansehnliches kick'n'rush. Die langen Bälle aus der Abwehr landen oft beim Gegner. Da hat gestern das Kleeblatt ganz gefällig den Ball nach vorne gespielt und ach das Tempo schön variiert.
Ob das alleine am Abgang von Schöpf liegt? Müsste gegebenenfalls das System auf eines mit einem offensiven/zentralen Mittelfeldfeldspieler umgestellt werden. Kann Weiler das aus den vorhandenen Spielen bilden? :wtf

Meinungen?

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 28.02.2016 08:39 
Kapitän

Registriert: 06.09.2012 18:51
Beiträge: 1270
Plz/Ort: weit, weit weg
Ich finde es nicht schlimm, dass wir keine wunderschönen Spielzüge (bzw. wenige) haben und auch mal lange Bälle auspacken. Was zählt ist, dass es funktioniert. Unter Hecking war es doch auch so: kein schöner Fussball, aber jeder hat sich voll reingehauen, hat gekämpft bis zum Umfallen und so hat man die Punkte halt erzwungen.
Und - wie schon im anderen Thread geschrieben - sollte man sich nicht zu viele Gedanken über die Leistungen im Derby machen. Da waren alle total verkrampft und hatten den Kopf voller Gedanken, da ist es dann auch schwer normal zu spielen. Ich bin optimistisch, dass das gegen Sandhausen wieder besser aussehen wird.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 28.02.2016 10:06 
Amateurspieler

Registriert: 11.04.2015 09:14
Beiträge: 345
Eben italienischer ackerfussball ist mir tausend mal lieber als zu verlieren[*]


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 24.05.2016 18:30 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12379
Ich packs mal hier rein... :fff

Zitat:
Die Legende, wonach "Club"-Trainer René Weiler eine falsche Taktik gewählt habe, ist dann auch schnell zu widerlegen. Der FCN hätte gerne offensiver gespielt, ihm fehlten nur schlicht die Mittel. "Wir wollten mehr nach vorne spielen", sagte Weiler sehr traurig. "Aber wir konnten uns einfach nie durchsetzen."

Schon in der abgelaufenen Zweitligasaison spielte der "Club" einen Fußball, der auf frühe Balleroberung und überfallartiges Spiel in die Spitze setzte. Kombinationen oder ein variabler Spielaufbau waren nicht vorgesehen. Das reichte selbst gegen überdurchschnittliche Zweitligamannschaften, weil mit dem im Winter nach Schalke verkauften Alessandro Schöpf, mit Sebastian Kerk, Guido Burgstaller oder Niclas Füllkrug individuelle Qualität in der Offensive vorhanden war.

So mancher Trainer in der Branche schüttelte den Kopf über den Karo-einfach-Fußball der Nürnberger, hielt sich aber auch deshalb öffentlich zurück, weil sein Team gegen ebendiesen Fußball kein Mittel gefunden hatte und verlor. Natürlich waren RB Leipzig und der Sportclub Freiburg den Nürnbergern spielerisch genauso deutlich überlegen wie beispielsweise der VfL Bochum unter Ex-Trainer Gertjan Verbeek. Aber der "Club" gewann seine beiden Heimspiele gegen die beiden Übermannschaften der Liga.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/1-fc-nuernberg-vs-eintracht-frankfurt-wir-werden-einen-neuen-anlauf-nehmen-a-1093831.html

Es ist ja nicht so, dass es uns nicht bewußt war, aber zusammen mit der nervlichen Anspannung konnten auch einfache Dinge nicht mehr umgesetzt werden. Darüber hinaus war die Mannschaft durch die lange Saison mit der aufreibenden Spielweise wahrscheinlich auch ziemlich platt.

Spielerische Klasse war in dieser Saison nur in einigen Minuten zu sehen. Hier muss auch bei der Personalauswahl nachgebessert werden. Die beiden DMs sind gute Zerstörer, aber bringen nach vorne wenig Inspiriertes. Die Passgenauigkeit ist unter aller Sau. Das muss sich ändern.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 01.11.2016 20:49 
Cheftrainer

Registriert: 07.04.2011 18:30
Beiträge: 1457
Matavz faellt mehrere Wochen wegen Verletzung aus. Teuchert und Sylvestr sind andere Typen. Schwartz muesste sein System umstellen. Jetzt doch 4-4-2? Kick'n'rush is out?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 02.11.2016 14:37 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2683
So mal ins Blaue gedacht, Burgstaller in die Mitte, Salli als Wusler daneben, von den aussen versorgen Möhwald und Teuchert die mit Flanken, wobei beiden auch gut 2. Bälle verwerten können.
Hinten ist eher das Problem, Sepsi genügt nicht den Ansprüchen, Mühl und Hovland brauchen jemanden neben sich, der sie führt...

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 06.11.2016 19:15 
Stammspieler

Registriert: 02.11.2008 16:00
Beiträge: 893
Plz/Ort: Nbg-Gardenschdad
Der Hovland und Sepsi müssen bitte ersetzt werden. Es kommt nicht von ungefähr das wir hinten eine der Schießbuden der Liga sind. Brecko müsste eigentlich auch mal pausieren, aber ich glaube das er gewisse Fähigkeiten als Leader hat und deswegen auch von Schwartz nichts zu befürchten hat. Kevin gefällt mir immer besser, ich hoffe das er Verletzungsfrei bleibt und weiter seine Einsätze bekommt! Da ist noch Luft bzw. Potential bei ihm.

_________________
PRO Max-Bögl-Dome


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 07.11.2016 18:15 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2683
Nun ja, Hovland ist etwas langsam, aber er steht meistens richtig, im Gegensatz zu Sepsi, der oft falsch steht und sich dann beim Hinterherlaufen Böcke leistet.
Spieleröffnung liegt beiden nicht, die Übersicht im Abwehrverbund halten, ist auch kein Merkmal ihres Spiels, das muss ein anderer machen, dann ist wenigstens Hovland ein 2.ligatauglicher Spieler, Sepsi sollte man zur Winterpause einen Wechsel nahelegen.

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 08.11.2016 18:45 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2995
Hovland taugt zumindest als Backup. Sein Kopfballspiel ist gut und das Stellungsspiel ist ok. Er ist langsam. Mit einem schnellen und stabilen Abwehrkollegen allerdings eine ordentliche Alternative. Allerdings weiß ich nicht was er verdient. Ist ja als Nationalspieler gekommen und von Bader mit Vertrag ausgestattet worden. Also gut möglich, dass uns ein Weggang mehr hilft.^^

Sepsi ist einfach untauglich. Nicht mal für die zweite Liga. Schwaches Stellungsspiel, nicht sonderlich schnell, so gut wie keine Offensivimpulse, dazu immer wieder Böcke. Das reicht einfach nicht.
Bei Brecko ist es ähnlich, aber er hat wenigstens eine Spieleröffnung und Impulse nach vorne.

Margreitter und Bulthuis sind gute Zweitligaspieler. Die sind beide stabil, bleiben auch unter Druck relativ ruhig, haben gute Zweikampf und Kopfballfähigkeiten. Spieleröffnung liegt beiden nicht, ebenso nicht die schnellsten, wobei dies bei Bulthuis noch ok ist. Also diese beiden würde ich versuchen zu halten.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 23.05.2017 19:28 
Cheftrainer

Registriert: 07.04.2011 18:30
Beiträge: 1457
Welches taktische System bevorzugt Headcoach Koellner?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Taktik, Spielgestaltung, Mannschaft
BeitragVerfasst: 24.05.2017 15:48 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 12379
celticstar hat geschrieben:
Welches taktische System bevorzugt Headcoach Koellner?


Florian Zenger von Clubfans United hat auf Twitter folgende Antwort gegeben:

Zitat:
Da müsste man erstmal wissen, was der User mit "taktischem System" meint. :D Aber ich versuch's mal: Köllners Lieblingsgrundformation (1/)
Zitat:
(2/), bzw. die am häufigsten bei U21 und Profis eingesetzte ist das 4-1-4-1, das er allerdings so interpretieren lässt, dass es eher ein
Zitat:
(3/) 4-3-3 ist. Also die äußeren Mittelfeldspieler eher zu Außenstürmern werden. Ansonsten geht es ihm um möglichst wenig lange Bälle
Zitat:
(4/)viel Ballbesitz und, als Angriffsvariante, das Durchstoßen zur Grundlinie auf dem Flügel, um dann in den Rücken der Abwehr zu spielen.
Zitat:
(5/) Defensiv lässt er - idealiter - sehr hoch stehen, versucht eigentlich schon fast ins Gegenpressing zu gehen. Wunschvorstellungen an
Zitat:
(6/) Toren wären quasi das 1:0 gegen Düsseldorf oder in Sandhausen. Probleme hat er mMn v.a. bei der Defensivsteuerung, da gehen seine Teams
Zitat:
(7/7) zu sehr ins Risiko, stehen oft sehr hoch und lassen sehr viele Räume, was zu Gegentoren (Düsseldorf) oder Platzverweisen (U21) führt.

https://twitter.com/flo_zenger

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO