Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 25.05.2017 21:03

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 24.06.2016 11:42 
Stammspieler

Registriert: 14.12.2008 14:56
Beiträge: 812
Zitat:
Matthäus bei Nürnberg Kandidat als Weiler-Nachfolger

Nürnberg: Aufsichtsrat will Matthäus


Quelle

Klingt nach vel Spekulatius, aber ich wollt's trotzdem mal teilen.

_________________
§ 1: Der Glubb is a Depp.
§ 2: ¹Der Schiedsrichter hat immer Recht. ²Hat er vom Spielgeschehen keine Ahnung, sind Situation so zu bewerten, dass § 1 möglichst treffend erfüllt wird.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 24.06.2016 12:47 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11823
Da hat sich so ein SPORT1-Fuzzi ne Schlagzeile ausgedacht, um Klicks zu generieren ... :piep

Zitat:
.@FrankeReinhard @SPORT1 Einziger Wunsch des Aufsichtsratsgremiums zu dem Thema ist es, dass der Vorstand in Ruhe einen Trainer suchen kann.

https://twitter.com/1_fc_nuernberg/status/746270134831046657

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 24.06.2016 17:26 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
So blöde ist nicht mal Grethlein der nicht mal weis ob Bornemann in Paris war oder nicht. Oder doch?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 25.06.2016 12:31 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2560
Es läuft wohl auf Schwartz hinaus, auch wenn eine Ablöse von ca. 350.000 im Raum steht.
Der Club will, Schwartz will, also wird das auch was werden.
Mit der Lösung könnte ich gut leben, Schwartz hat seine Befähigung in Sandhausen ausreichend nachgewiesen,
aus einen sehr bescheidenen Kader das Optimale herausholen und Spieler weiterentwickeln, genau das, was der Club sucht und was auch zu ihm passt.

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 25.06.2016 14:01 
Kadermitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2010 10:36
Beiträge: 632
Plz/Ort: Sachsen
Ich halte Schwartz auch für einen sehr guten Trainer. Er hat mit Sandhausen sehr gute Arbeit geleistet.
Natürlich ist im beschaulichen Sandhausen auch ruhe im Umfeld da kann man sehr gut arbeiten, anders als in Nürnberg.
Mir gefällt seine ruhige Art außerhalb des Fußballplatzes und auf der anderen Seite seine dynamische Art an der Seitenlinie.
Ich denke so ist auch sein Umgang mit den Spielern.
Mit Alois Schwartz bekommen wir einen sehr guten Trainer. Wenn der Deal gelingen sollte, Hut ab.

_________________
"Wenn ich mal 90 Jahre alt werde, dann sage ich:
Ich hätte auch 100 werden können,
aber ich habe für den 1. FC Nürnberg gearbeitet."

Gertjan Verbeek nach dem Spiel gegen Braunschweig (02/2014)


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 25.06.2016 14:12 
Kapitän

Registriert: 06.09.2012 18:51
Beiträge: 1268
Plz/Ort: weit, weit weg
Schade, dass wir wohl die Hälfte des Gewinns aus dem Weiler-Verkauf gleich wieder los sind, aber ich denke auch, dass er ein guter Trainer ist. Vor allem weiß er anscheinend wie man aus wenig viel macht.
Und das Umfeld in Nürnberg ist doch inzwischen auch relativ ruhig. Nur die Ultras können laut werden, aber vereinsintern scheint es doch seit dem Bader-Weggang harmonisch zuzugehen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Luhukay
BeitragVerfasst: 15.09.2016 16:08 
Juniorenspieler

Registriert: 22.09.2008 08:04
Beiträge: 106
könnte ich mir vorstellen, kostet schon mal keine 300.000 € und hat auch oben Erfahrung. Warten wir mal ab, wie lange es bei uns noch gut tut....


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Luhukay
BeitragVerfasst: 15.09.2016 18:42 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Und hat jetzt in Stuttgart eindrucksvoll gezeigt wie man professionell seinen Job macht.
Noch dazu gibt es Gerüchte, dass er Marin und Ronny verpflichten wollte. Keine Ahnung ob das stimmt, aber wenn ja, dann ist das ein Armutszeugnis.
Wie auch immer, es ist ja gerade zu lächerlich einen Schwartz (ob berechtigt oder nicht) nach vier Spieltagen entlassen zu wollen um dann einen Trainer verpflichten zu wollen, der sich so gegenüber seinem Arbeitgeber verhält und seine Trotzigkeit über die Presse auslebt.
Nein danke.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Luhukay
BeitragVerfasst: 15.09.2016 19:35 
Juniorenspieler

Registriert: 22.09.2008 08:04
Beiträge: 106
chewie hat geschrieben:
Wie auch immer, es ist ja gerade zu lächerlich einen Schwartz (ob berechtigt oder nicht) nach vier Spieltagen entlassen zu wollen


Freunde werden wir eh nicht mehr, aber wieso sollte es lächerlich sein einen Trainer nach vier Spieltagen zu entlassen, wenn er statt 12 nur 2 lächerliche Punkte eingefahren hat, den schlechtesten Zweitligastart der Vereinsgeschichte hinlegt, man den Spielern schon anmerkt, dass sie auf keinen Fall für den Trainer spielen???
Ich finde es gerade lächerlich in so einem Fall noch an einem Trainer festzuhalten....


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Luhukay
BeitragVerfasst: 15.09.2016 20:57 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Weil du resistent gegen die bisherigen Begründungen bist.
Nach deiner Logik hätte Weiler letzte Saison nach vier Spieltagen auch sofort wieder entlassen gehört. Dann hätte es die Siegesserie unter Weiler aber nicht gegeben. Und schau dir die Spiele ruhig nochmal an. Der Fußball der dort meistens gespielt wurde, war keineswegs schöner anzuschauen als das, was wir derzeit ankucken müssen.
Ich bin weit davon entfernt zu sagen, dass Schwartz bisher gute Arbeit leistet. Ich habe schon häufiger geschrieben, dass ich seine Aufstellungen, Taktik und Wechsel selten nachvollziehen kann.
Und es kann auch gut sein, dass man irgendwann zu dem Entschluss kommt oder kommen muss, es hat keinen Sinn mehr und man beendet das Projekt mit ihm als Trainer.
ABER, das kann man nicht nach vier Spieltagen machen, wenn man ein Konzept plant, sich für ihn als Trainer entscheidet und dafür Ablöse bezahlt. Da muss man Geduld mitbringen und die Zeit geben. Auch wenn es schwer fällt.
Klar, wenn Schwartz nach z.b. 15 Spieltagen trotzdem entlassen wird, werden viele sagen "hab ich doch gleich gesagt, hätte man schon viel eher machen können und blablabla".
Das ändert aber nichts daran, dass es ein Blick in die Glaskugel ist, der genau so gut andersrum ausfallen kann und man startet auf einmal eine Siegesserie.
Zum jetzigen Zeitpunkt macht ein Trainerwechsel keinen Sinn.
Der Hauptgrund ist, wir haben kein Geld dafür. Der Grund allein ist schon ausreichend.
Den zweiten Grund hatte ich auch schon genannt, du bekommst keinen guten anderen Trainer (luhukay ist sicherlich keine tolle Lösung. Der hatte schon bei mehreren Stationen über kurz oder lang Probleme im Verein mit seiner Art), der noch dazu bezahlbar wäre. Viele würden schon von vorneherein dankend ablehnen bei einem Verein anzuheuern, der den alten TRrainer trotz sehr klammer Kassen nach vier Spieltagen entlässt.
Man müsste es höchstwahrscheinlich mit einer internen Lösung oder einem unbeschriebenden Blatt probieren, was beides auch eine Art Glücksspiel ist.
Jeder geht hier davon aus, dass es mit einem Trainerwechsel (der uns viel Geld kostet) automatisch besser wird. Und was ist, wenn dann ein zweiter Ismael oder Wiesinger hier rumläuft?

Nochmal, mir gefallen die bisherigen Auftritte der Mannschaft ganz und gar nicht. Und ich bin bisher auch nicht von der Qualität des Trainers überzeugt. Aber wir müssen das jetzt aushalten. Wir haben Bader jahrelang ausgehalten, da wird man wohl Bornemann/Schwartz ein paar Spiele mehr verkraften können und dann bewerten ob es besser geworden ist oder wirklich keinen Sinn macht.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Luhukay
BeitragVerfasst: 16.09.2016 21:27 
Juniorenspieler

Registriert: 22.09.2008 08:04
Beiträge: 106
chewie hat geschrieben:
Klar, wenn Schwartz nach z.b. 15 Spieltagen trotzdem entlassen wird, werden viele sagen "hab ich doch gleich gesagt, hätte man schon viel eher machen können und blablabla".


Nach 15 Spieltagen????? Biste mit ihm verwandt??? Das Problem ist nicht, dass wir ihn entlassen sollten (bei dieser Leistung sollte er sowieso selbst gehen), das Problem ist, dass wir ihn geholt haben. Aber sich deswegen an ih bis zum 15 Spieltag festzuhalten ist sinnlos, denn dann soll er seinen Mist auch dort ausbaden, wo er uns hinbringen wird, nämlich in der Dritten Liga.
Ich möchte nicht im Forum kramen, aber ich bin mir sicher, Du hast auch Wiesinger bis zum Schluss die Treue gehalten.
Aber kannst beruhigt sein, Luhukay wird nach diesem Abend sicherlich nicht zum Club wollen...


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Luhukay
BeitragVerfasst: 17.09.2016 16:07 
Kadermitglied

Registriert: 30.12.2011 15:23
Beiträge: 630
Den satz den du von Chewie zitierst ist Hypothetisch gemeint :!:
Ausserdem sieht Chewie die Verpflichtung von Schwartz sehr Kritisch, vor allem weil der Glubb für ihn Ablöse bezahlt hat.
Und soweit ich mich noch erinnern kann, war er kein Freund von Wiesinger.
Ansonsten finde ich seine Beiträge gut und vor allem sind sie realistisch :!:

Hoch lebe der Club :grin :grin :grin


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Luhukay
BeitragVerfasst: 18.09.2016 14:42 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Danke Heinz!
@tschon
Ich weiß zwar nicht was Wiesinger mit Schwartz zu tun hat, aber nein, ich war damals kein Fan von Wiesinger und wollte auch nicht, dass er Cheftrainer wird. Ich habe damals für Frank Schmidt von Heidenheim plädiert und fände den immer noch eine prima Lösung. Weil er Feuer und Engagement hat, trotzdem aber einen längerfristigen Plan hat wie eine Mannschaft zusammenzustellen ist und wie sie spielen soll.
Leider scheint er aber mit Heidenheim verheiratet zu sein. Weiß ja auch keiner ob nicht der CLub oder sonst ein Verein schon mit ihm gesprochen hat.
Weiß auch keiner mit wem der Club schon alles gesprochen hat, bevor man sich für Schwartz entschieden hat.

Is aber auch egal, du bist sowieso resistent gegen alles was nicht in dein festgefahrenes Weltbild passt. Du hast dich auf Schwartz eingeschossen und legst grundsätzlich alles negativ aus.
Vor allen Dingen fehlt bei allem eine realistische Lösung für die Plan nach einer etwaigen Trainerentlassung. Man skandiert einfach nur Schwartz raus und ignoriert einfach alles was damit zusammenhängt.
Wir haben eigentlich kein Geld für die Abfindung und damit eigentlich auch kein Geld für die Personalkosten eines neuen Trainers/Trainerteams.
Wenn man dies dann macht, wird das Geld woanders abgezogen, also wird ggf. im Nachwuchs eingespart oder ein Spieler versilbert zu einem günstigen Tarif, weil Notlage. Außer man hat Glück und ein Gönner springt ein.^^

Dann kommt der geniale Vorschlag "hey, nehmen wir doch einfach einen Nachwuchstrainer aus den eigenen Reihen oder gleich den Leiter Köllner.
Ein etwaiger Nachwuchstrainer ist unerfahren im Profibereich und muss eine Mannschaft in einer sehr prekären Lage übernehmen. Das ist sehr gewagt.
Köllner wüsste ich jetzt auch nicht, dass der schon mal im Profibereich verantwortlich für eine Mannschaft war. Aber da wiegt die Sache nochmal schwerer. Der ist beauftragt eine neue Struktur im Nachwuchsbereich aufzubauen und nachhaltig für einen höheren Durchsatz ein geeigneten Talenten zu sorgen. Nimmt man ihn jetzt raus, fehlt hierfür die hauptverantwortliche Person. Wer macht es dann und wie lange.
Und vor allem, was passiert denn, wenn Köllner das Ruder bei der ersten mannschaft auch nicht rumreißen kann? Dann muss er von seinen Aufgaben wieder entbunden werden, dann muss doch noch ein neuer Trainer verpflichtet werden. Und kann Köllner dann so ohne weiteres wieder das NLZ übernehmen und wenn ja, hätte er dann noch die gleiche Autorität und Signalwirkung?

Mir werden hier einfach zuviele Luftschlösser gebaut bei einer Trainerentlassung.
Ich bin kein Schwartz-Fan, aber man hat sich dafür entschieden und wir sollten lieber darauf hoffen, dass er den Bock umstoßen kann, statt auf weitere Niederlagen zu hoffen, damit er endlich entlassen wird.

Sollte man gegen Fürth verdient verlieren, gehe ich davon aus, dass er gehen wird. Aber ob dann alles besser wird, da würde ich auch nicht darauf wetten. Auf jeden Fall wird es den Club viel Geld kosten, dass er nicht hat.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 19.09.2016 09:40 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11823
Aufgrund der aktuellen Situation und Diskussionen um unseren Trainer und weil sich viele von einer Trainerentlassung eine wundersame Heilung versprechen, habe ich jetzt mal proaktiv den "Zampano-thread" aus dem Archiv geholt und abgestaubt. Er steht allen jetzt wieder uneingeschränkt zum spekulieren, diskutieren und träumen zur Verfügung.



Chewies Stellungnahme zeigt sehr deutlich auch das Dilemma der Clubverantwortlichen auf:
Zitat:
...
Vor allen Dingen fehlt bei allem eine realistische Lösung für die Plan nach einer etwaigen Trainerentlassung. Man skandiert einfach nur Schwartz raus und ignoriert einfach alles was damit zusammenhängt.
Wir haben eigentlich kein Geld für die Abfindung und damit eigentlich auch kein Geld für die Personalkosten eines neuen Trainers/Trainerteams.
Wenn man dies dann macht, wird das Geld woanders abgezogen, also wird ggf. im Nachwuchs eingespart oder ein Spieler versilbert zu einem günstigen Tarif, weil Notlage. Außer man hat Glück und ein Gönner springt ein.^^

Dann kommt der geniale Vorschlag "hey, nehmen wir doch einfach einen Nachwuchstrainer aus den eigenen Reihen oder gleich den Leiter Köllner.
Ein etwaiger Nachwuchstrainer ist unerfahren im Profibereich und muss eine Mannschaft in einer sehr prekären Lage übernehmen. Das ist sehr gewagt.
Köllner wüsste ich jetzt auch nicht, dass der schon mal im Profibereich verantwortlich für eine Mannschaft war. Aber da wiegt die Sache nochmal schwerer. Der ist beauftragt eine neue Struktur im Nachwuchsbereich aufzubauen und nachhaltig für einen höheren Durchsatz ein geeigneten Talenten zu sorgen. Nimmt man ihn jetzt raus, fehlt hierfür die hauptverantwortliche Person. Wer macht es dann und wie lange.
Und vor allem, was passiert denn, wenn Köllner das Ruder bei der ersten mannschaft auch nicht rumreißen kann? Dann muss er von seinen Aufgaben wieder entbunden werden, dann muss doch noch ein neuer Trainer verpflichtet werden. Und kann Köllner dann so ohne weiteres wieder das NLZ übernehmen und wenn ja, hätte er dann noch die gleiche Autorität und Signalwirkung?

Mir werden hier einfach zuviele Luftschlösser gebaut bei einer Trainerentlassung.
.....


Ich sehe im Moment auch keine wirklichen Alternativen auf dem Markt. Würde schwer werden, wenn Bornemann wie Baumann bei Werder die Reißleine zieht.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 19.09.2016 18:02 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2560
Sollte das Derby und in Bleefeld verloren werden, ist ein Wechsel wohl unumgänglich.
Schwartz ist zwar ein guter Trainer, was er in Sandhausen bewiesen hat, aber offensichtlich beim Glubb am falschen Platz.
Welche Alternativen sich auftun, ist mir momentan auch nicht so recht klar, Luhukay wäre eine Option, aber ob der nicht Werder übernimmt???
Ansonsten ist der Markt recht dünn, die üblichen Verdächtigen mal ausgenommen (Möhlmann, Mäthäus, Schupp......)

Wir könnten ja mal bei Morinho nachfragen, noch ne Niederlage mit ManU und er ist weg dort.... :fff
:gr

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 22.09.2016 06:32 
Kapitän

Registriert: 26.12.2009 21:04
Beiträge: 1108
:iro
Bin für Neururer, dann labbert der wenigstens Montag bei Sport1 nicht mehr so dumm daher.

_________________
Alway´s Positive


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 22.09.2016 07:23 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Pro Edschge aber Contra Pornopeter!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 22.09.2016 08:11 
Kadermitglied

Registriert: 30.12.2011 15:23
Beiträge: 630
Ich hoffe es wirklich nicht für Bornemann und Schwartz das wir gegen Bielefeld verlieren.
Die Mannschaft muss auf der Alm einen absolut sicheren Auftritt und Sieg hinlegen.
Ansonsten glaube ich wird das ganze Folgen haben.
Als neuen Trainer und zugleich Sportdirektor könnte es für mich nur einen geben und das wäre der Felix M.

Hoch lebe der Club :grin :grin :grin


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 22.09.2016 09:44 
Lichtgestalt

Registriert: 18.11.2008 19:59
Beiträge: 2646
Plz/Ort: nordwestliches randbayern
Leute Ihr macht euch viel zu viele unnötige Gedanken.
wir können uns finanziell weder die Entlassung (samt Abfindung) von Schwartz, und erst recht nicht die von Bornemann leisten.
wobei ich Bornemann zwar in der Kritik sehe, aber sicher nicht entlassen würde. Er muss ja mit den Schulden zurecht kommen und hat kaum Handlungsspielraum.
Und dann noch von einem absolut unbezahlbaren Magath zu träumen, lieber Heinz, das geht mMn weit an der Realität vorbei.
Ob das sportlich mit Felix überhaupt Sinn machen würde, darüber mag ich gar nicht nachdenken.


Zuletzt geändert von Kinstontown am 22.09.2016 11:32, insgesamt 1-mal geändert.

 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Wer soll neuer Zampano werden??
BeitragVerfasst: 22.09.2016 10:54 
Kadermitglied

Registriert: 30.12.2011 15:23
Beiträge: 630
Das weiß ich selber auch das Magath viel Geld kostet.
Es stellt sich aber auch die Frage kostet uns ein Abstieg mehr als wie ein F.M. :?:
Hast du diesen Gedanken vielleicht schon mal in Erwähnung gezogen :?:
Ansonsten sehe ich keine sinnvolle Alternative und außerdem hoffe ich es ja, daß es mit B. uns S. noch gut geht.
Das mit Magath ist halt meine Meinung, unabhängig von der Kohle.
Ansonsten bin ich sehr wohl realistisch und deswegen kann ich auch keinen Trainer nennen (natürlich auch abgesehen von unseren Finanzen!) der uns weiter bringt, ich sehe da einfach niemanden.

Hoch lebe der Club :grin :grin :grin


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO