https://fcnforum.de:443/

Karlsruher SC
https://fcnforum.de:443/viewtopic.php?f=16&t=2624
Seite 18 von 24

Autor:  GPunkt [ 05.01.2017 14:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Ist wie in der Firma mal eben vergessen, eine Rechnung über 100.000 € zu schreiben. Und das dann auch noch 5 Jahre lang vergessen!

Ohne Worte.

Autor:  Mick [ 05.01.2017 22:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Das ist aber kein Alleinstellungsmerkmal des KSC, da gibt es auch noch andere, die mal schnell Rechnungen vergessen.
Und nicht unbedingt welche, die man bezahlen muss... :wink
Da kann ja der Dieter gleich mal testen, wie in Liga 2 gespielt wird. :fff
Obwohl ich nicht glaube, das BMG da hin kommt, die werden sich eher wieder nach oben orientieren.

Autor:  Diacetyl [ 06.01.2017 09:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Und daran ist für viele Idioten im Karlsruher Umfeld, besonders von der Brettener Stimmviehfraktion, nur Präsident Wellenreuther schuld.

Autor:  GPunkt [ 06.01.2017 14:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Diacetyl hat geschrieben:
....... nur Präsident Wellenreuther schuld.

Wem man die Schuld gibt, gibt man die Macht. .....

Autor:  Diacetyl [ 06.01.2017 15:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Ich sehe schon, Deine Kontaktpersonen auf der letzten MGV hatten einen schlechten Einfluß auf Dich. Nur zu schade, daß Du net die Luftfahrtministerin kennengelernt hast, sie hätte das Wellenreuther-Weltbild wieder zurechtgerückt. :wink

Aber laßt uns doch froh sein, daß die Episode Metzger, die dunkelste Zeit der KSC-Historie, unwiederbringlich vorüber ist.

Autor:  Didi [ 07.01.2017 16:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

@ G. & Dia, gibt es Probleme mit eurem Präsidenten bzw. gibt es unterschiedliche Lager bei den Mitgliedern? Was ist das Problem?

Autor:  Diacetyl [ 07.01.2017 18:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

@Didi

Es gibt im KSC-Vereinsumfeld immer noch eine kleine, aber im Internet "laute" Anzahl von Vereinsmitgliedern bzw. mittlerweile ausgetretene, die immer noch dem Vorgängerpräsidenten von Wellenreuther, nämlich Paul Metzger, hinterhertrauern. Metzger machte im Vorfeld der Präsideschaftswahlen Stimmung für sich mit den peinlichen Sligans

Autor:  Diacetyl [ 07.01.2017 18:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

... mit den peinlichen Slogans "Yes We Paul" und "The Spirit of Bretten". Metzger war mal ne Zeitlang OB von Bretten. Außerdem warb er Neumitglieder, um ihn zu wählen, mit dem Versprechen, er würde als Präsident Stadionverbote von straffällig gewordenen sog. Fans aufheben lassen. Die neugeworbenen Mitglieder gingen als Brettener Stimmvieh in die Vereinsgeschichte ein.
Metzgers Amtszeit dauerte zum Glück nur ein Jahr, denn eine neue Insolvenz stand kurz bevor.

Autor:  Diacetyl [ 07.01.2017 19:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Der nach Metzgers Abwahl 2010 als Notpräsident eingesprungene Ingo Wellenreuther wurde später amtlicher Präsident ohne Gegenkandidat bis auf den heutigen Tag. Als einer seiner Vizepräsidenten fungiert Günther Pilarsky, ein Milliardär aus der Edelstahlbranche, der den Verein mit Sicherheit schon mehrmals vor der Insolvenz gerettet hat, besonders durch sein Vertrauen in Wellenreuthers im Gegensatz zu Metzgers seriöser und guter Arbeit.

Autor:  Diacetyl [ 07.01.2017 19:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Aber dennoch ist Wellenreuther für einige KSC-Fans eine Haßfigur, obwohl niemand von denen fähig ist, bei Präsidiumswahlen einen Gegenkandidaten aufzustellen ...

So Didi, ich hoffe, ich konnte Dich ein wenig über die KSC-Befindlichkeiten aufklären. :cool:

Autor:  Mick [ 08.01.2017 10:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Erinnert mich an beste ARO Zeiten.....

Autor:  GPunkt [ 08.01.2017 14:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Ganz so einfach sehe ich das nicht - es kann auch beim KSC nicht so einfach in "Gut" und "Böse" eingeteilt werden. Das Ganze ist doch wesentlich komplexer.

Autor:  Diacetyl [ 08.01.2017 18:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Natürlich ist bei uns nichts einfach, besonders wenn man unsere wirtschaftliche Lage sieht. Aber begründe doch mal Deine These. Und glaub mir, unter Metzger standen wir kurz vor der Insolvenz und potentielle Sponsoren blieben weg, allein wegen Metzgers peinlicher Auftritte in der Öffentlichkeit.

Nur schön, daß Du mich hier net aus dem Forum schmeißen kannst. :gr

Autor:  GPunkt [ 08.01.2017 19:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Diacetyl hat geschrieben:
....... Aber begründe doch mal Deine These. Und glaub mir, unter Metzger standen wir kurz vor der Insolvenz .....

Genau das ist ja das komplexe an einem Verein und dem Umfeld, man kann es nicht in wenige, übersichtliche Sätze packen.
Und nein, ich war kein Fan von Metzger und fand ihn auch peinlich. Ich war damals auch auf der MGV, um ihn zu entthronisieren - du hoffentlich auch!

Diacetyl hat geschrieben:
... Nur schön, daß Du mich hier net aus dem Forum schmeißen kannst. :gr

Sei dir da nicht so sicher . :ba

Autor:  Diacetyl [ 08.01.2017 20:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Schade, daß Du Dich in letzter Zeit so gewandelt hast.

Aber ich bin froh, nicht mehr Mitglied eines Forums zu sein, wo Kritik an islamistischen Terroristen und Salafisten unerwünscht ist. :piep

Autor:  Diacetyl [ 28.01.2017 19:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Unser nächster Gegner:

Warminia Bielefeld

http://warminia.blogspot.de/2017/01/050 ... g.html?m=1

:-))

Autor:  Diacetyl [ 29.01.2017 17:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Ganz wichtiger Sieg heute gegen Warminia Bielefeld.

Aufbruchstimmung jetzt! :ji

Und dann macht ausgerechnet Penis K(r)empe noch ein Tor in Zinedine Zidane-Manier.
Tor des Jahres ... und das schon im Januar. :-))

Phönix aus der Asche, für immer KSC

Autor:  GPunkt [ 29.01.2017 17:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Mavrias fand ich zwar nicht so gut wie bei den beiden 0:0 zuletzt, aber insgesamt zur Oral Zeit mit deutlich positiven Akzenten.
Yamada auch mit aufsteigender Form, Prömel läuft allerdings immer noch seiner Form hinterher.
Der einzige echte Negativpunkt war Thölke - schade, da der Junge ein ganz anderes Potenzial hat.

Autor:  Diacetyl [ 29.01.2017 21:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

Beim Prömel wundert mich überhaupt nichts mehr ... bei seiner Veranlagung.

Und den Wanderprediger hätte ich am liebsten über die Bande gecheckt, diesen Bibelkreisguru.

Enemy of God

Autor:  Diacetyl [ 11.02.2017 18:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Karlsruher SC

So, Herr Slomka, jetzt können Sie beweisen, was Sie in Sachen Abstiegskampf drauf haben. Mit wortgewandten Interviews gewinnt man keine Spiele. Her, waren das noch Zeiten im Abstiegskampf mit de n badischen Stotterrern Rainer Ulrich oder Ede Becker. Von denen können Sie noch was lernen, Herr Slomka.

Seite 18 von 24 Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/