Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 09:27

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Europa League (ehemals UEFA Pokal)
BeitragVerfasst: 02.02.2014 01:37 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2560
Unsere Vertreter im UEFA Cup

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal
BeitragVerfasst: 02.02.2014 11:45 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Wenn ich schon mal so früh dran bin


uefaboggal uefaboggal (warmsing)


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 27.02.2014 21:27 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11833
Zitat:
Nach einem hochdramatischen Spiel schied Eintracht Frankfurt durch ein spätes Gegentor unbesiegt gegen den FC Porto aus. Die Hessen starteten stark, vermochten jedoch eine Zwei-Tore-Führung nicht zum Weiterkommen auszunutzen.
http://www.kicker.de/news/fussball/uefa/spielrunde/europa-league/2013-14/7/2377879/spielbericht_eintracht-frankfurt-32_fc-porto.html

Wacker geschlagen, schade das es nicht gereicht hat.... :con

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 27.02.2014 21:43 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Is vielleicht nicht schlecht für uns


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 28.02.2014 09:51 
Lichtgestalt

Registriert: 18.11.2008 19:59
Beiträge: 2648
Plz/Ort: nordwestliches randbayern
mir wäre lieber gewesen sie kommen weiter und konzentrierten sich weniger auf die buli als auf europa.
ist jetzt aber rum, schade...


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 28.02.2014 15:47 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Naja, psychologisch ist dies schon ein Nackenschlag. Zudem könnte es auch für die Köpfe schwierig sein richtig mit der Situation umzugehen, wenn man in der EL so gut gespielt hat und sogar gegen Porto die bessere aber etwas weniger clevere Mannschaft war. Wenn man quasi mit Porto mithalten kann, sieht man sich vielleicht nicht so direkt im Abstiegskampf.
Außerdem muss Frankfurt ja auch jetzt nicht noch ein paar Millionen verdienen.
Von daher is es nicht so schlecht für uns. Für den deutschen Fußball insgesamt natürlich schade und sportlich verdient hätten sie ein Weiterkommen auch gehabt.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 28.02.2014 15:50 
Lichtgestalt

Registriert: 18.11.2008 19:59
Beiträge: 2648
Plz/Ort: nordwestliches randbayern
kann natürlich auch so sein, wie du schreibst, klar.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 28.02.2014 17:06 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Außerdem haben sie Madlung, dass is auch gut für uns :twisted:


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 22.03.2014 15:18 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11833
Zitat:
Acht Teams sind noch dabei in der Europa League - und ein Topfavorit: Juventus Turin will am 14. Mai in der heimischen Arena die Trophäe holen. Bei der Viertelfinalauslosung am Freitag in Nyon wurde Olympique Lyon zum nächsten Gegner der "Alten Dame" bestimmt. Der FC Basel trifft auf Valencia, Porto auf den FC Sevilla um Marin und Trochowski. Losglück hatte Benfica Lissabon.
http://www.kicker.de





Zitat:
Der Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), Christian Seifert, hat das internationale Abschneiden der Bundesligisten vor allem in der Europa League kritisiert. «Wir müssen konstatieren, dass in der Bundesliga acht Clubs einen Etat von mehr als 100 Millionen Euro haben. Zwar haben wir in dieser Saison zwei Vereine im Viertelfinale der Champions League, im Achtelfinale der Europa League war die Bundesliga aber nicht vertreten», stellte Seifert im Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» fest.
http://www.transfermarkt.de

Da ist in dieser Saison wirklich nicht viel Zählbares dabei herausgekommen. :cry

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 22.03.2014 17:37 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
War das nicht letzte Saison auch schon so?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 23.03.2014 09:33 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Naja, wenn ich sehe wie Teams wie Schalke, Wolfsburg, und Leverkusen Gelder verbrennen, dann ist mir durchaus klar dass die 100 Millionen - Etats nichts mit der Spielweise zu tun haben. Was auch gegen die Bundesliga als "stärkste Liga der Welt" spricht ist die Tatsache dass man als Team wie Freiburg in kürzester Zeit vom UEFA - League - Teilnehmer zum Abstiegskandidaten wird weil drei viertel des Kaders den Verein sofort verlassen. Frankfurt, Stuttgart geht es ebenso. Schädlich für die Liga ist auch die Dominanz der Bayern, Dortmund, Leverkusen, Schalke - Fraktion. Kaum hat eine Mannschaft wie Freiburg oder der Club 5 Spieler mit denen man etwas aufbauen kann werden die Begehrlichkeiten der 4 Großen geweckt. In der Liga stehen 10 oder 11 Clubspieler die von Vereinen mit mehr Geld gekauft wurden die einfach nur "eingekauft" haben weil sie zum damaligen Zeitpunkt das Geld hatten. Nun spielt ein Teil der Vereine gegen den Abstieg weil man gute Spieler gekauft hat, ob sie in den Kader passen oder nicht. Bei Freiburg und dem Club hat man das Problem dass man das Geld nicht in die Mannschaft gesteckt hat sondern einfach anderweitig in wichtige Projekte gesteckt hat. Die Schuldentilgung auf Teufel komm raus hat den Club in diese prekäre Lage gebracht dass wir nun mit einer Abwehr spielen die Quantitativ auf der letzten Kante spielt. Sollten wir absteigen war die Schuldentilgung für die Katz. Der Club ging das letzte Jahr mit Kiyotake endlich den Weg einmal nein zu den Begehrlichkeiten anderer Vereine zu sagen. Ich hätte mir das immer bei Wollscheid, Diekmeier, Klose, Gündogan, Choupo, Schieber und Ekici gewünscht. Wenn wir wenigstens einen Teil des eingenommen Geldes in Spieler wie Schieber die wir geliehen hatten gesteckt hätten, dann wäre auch da eine Verbesserung des Kaders gewesen. Mir ist durchaus klar dass die Spieler nicht mehr alle beim Club wären. Viele wollten weg. Aber wenn ich das Beispiel Lewandowski und Dortmund sehe sage ich, die haben das richtig gemacht. Von den Millionen für Kagawa haben die Gündogan geholt. Immer einen Teil des Geldes in die Mannschaft investiert. Wir haben Schulden getilgt und wenn wir nun Pech haben steigen wir zwar Schuldenfrei ab, haben aber, sollten wir wieder aufsteigen, mehr Schulden als je zuvor!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 01.08.2014 09:50 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11833
Zitat:
FSV Mainz 05 hat die Tür zu den Play-offs der Europa League trotz einer wenig überzeugenden Leistung aufgestoßen. Beim Pflichtspieldebüt des neuen Trainers Kasper Hjulmand gewannen die Rheinhessen gegen Asteras Tripolis aus Griechenland nach großen Anlaufschwierigkeiten 1:0 (1:0) - und haben im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde am kommenden Donnerstag nun die Trümpfe in der Hand.
http://www.sportal.de/der-fsv-mainz-05-siegt-dank-shinji-okazaki-mit-1-0-gegen-asteras-tripolis-1-2014073140718300000

Noch ist nichts geschafft, aber es konnte eine Peinlichkeit vermieden werden.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 01.08.2014 09:54 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Eigentlich wollte ich da nicht reinschauen. Aber du hast Neugierig gemacht Didi


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 07.08.2014 21:11 
Stammspieler
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2008 18:21
Beiträge: 887
Mainz wie es singt und lacht oder besser wie es verhöhnt wird und ausgelacht!

Faszinierend wie schon vor 3 Jahren gloriös gescheitert nach einem 1:3 im Rückspiel!
Da sieht man die Stärke der Bundesliga!

_________________
Wird jetzt alles besser bei unserm Glubb???


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 07.08.2014 21:57 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2560
Hmm, ich glaube, das war eher eine Mainzer Spezialität...

Karnevalsverein eben.

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 08.08.2014 05:30 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Ich glaube da haben eher der Abgang von Tuchel und die Zusammenstellung des Kaders mit zu tun.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 08.08.2014 11:04 
Kapitän

Registriert: 06.09.2012 18:51
Beiträge: 1268
Plz/Ort: weit, weit weg
Das hat doch absolut nichts mit der Stärke der Bundesliga zu tun.

Mainz hat sich einfach noch nicht gefunden und sich einen Ausrutscher erlaubt. Ist schon ziemlich peinlich, aber sowas kommt von. Die werden schon ne ordentliche Saison spielen. Und nur weil ein griechisches Team ein deutsches rausgeschmissen hat wieder damit anzukommen wie schlecht die Bundesliga doch sei ist doch lächerlich.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 08.08.2014 13:42 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Nein Stefan, ist es nicht. Eher ist es lächerlich wie stark die Bundesliga seit Jahren geredet wird, nur damit man sie noch lukrativer vermarkten kann. Und leider hat man damit sogar noch Erfolg, wenn man sich die Fernsehverträge anschaut und den Rest.
Dabei gibts doch seit Jahren nur die Frage Bayern oder Dortmund als Meister. Und seit Jahren sind es nur die Bayern oder Dortmund die international mithalten können. Leverkusen holt sich jedes Jahr gegen einen Topverein Prügel ab. Bei Schalke reicht es auch nicht weiter als maximal Viertelfinale und in der Euroleague spielt die Bundesliga doch ohnehin keine Rolle.
Also kann man auch nicht davon reden, dass die Bundesliga so stark wäre.

Ich stelle mir nur immer die Frage, was in den Koepfen von den Mannschaften wie aktuell Mainz vor sich geht?
Du spielst ein ganzes Jahr am Limit um den Sprung zum internationalen Fußball zu schaffen und damit ja auch eine gute Saison zu krönen und zu belohnen. Und dann lässt man sich so unmotiviert und wehrlos aus dem Wettbewerb kegeln!?
Das ist armselig, vor allem gegenüber den Fans, gerade von solchen Vereinen wie Mainz, wo das noch was besonderes wäre international zu spielen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 08.08.2014 22:05 
Kapitän

Registriert: 06.09.2012 18:51
Beiträge: 1268
Plz/Ort: weit, weit weg
Das seh ich ganz anders als du. Welche andere Liga ist denn so viel besser aufgestellt als unsere?
Die Teams, die in der Champions League im Halbfinale stehen sind jedes Jahr die selben, da ist nur ab und zu mal ne Ausnahme dabei.

Zum Vergleich mal die Halbfinalisten der letzten Jahre:
2013/14: Real Madrid, Atletico Madrid, Chelsea und Bayern
2012/13: Real Madrid, Barcelona, Dortmund, Bayern
2011/12: Real Madrid, Barcelona, Chelsea, Bayern
2010/11: Real Madrid, Barcelona, ManU, Schalke

Wir hatten in den letzten vier Jahren immer mindestens eine Mannschaft unter den besten vier in Europa und die anderen Teams sind auch immer die selben. Von daher finde ich es garnicht so schwach, wenn Teams wie Schalke und Leverkusen in der CL meistens im Achtel- oder Viertelfinale rausfliegen. Da spielen halt wirklich die weltbesten Mannschaften und gegen Real, Barca, ManU, PSG und co kann man auch mal verlieren.

Trotzdem ist die Bundesliga insgesamt auf einem sehr guten Weg. Ich finde wir haben hier viele Mannschaften, die sehr ordentlich Fussball spielen und denen man auch international was zutraut. Ich versteh garnicht, warum das immer alle unbedingt so kleinreden wollen.
In den anderen Topligen gibt es auch immer ein, zwei Teams, die die Meisterschaft jedes Jahr unter sich ausspielen. Das muss ja nicht per se heißen, dass alle anderen in der Liga nix können.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Uefa Pokal (Europa League)
BeitragVerfasst: 08.08.2014 23:26 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2987
Und, wie sieht die Bilanz in der EL aus?
Da die Bundesliga ja so stark und so ausgeglichen sein soll, müsste sie ja gerade in der EL eine gute Rolle spielen, denn schließlich sind die internationalen Topteams ja eigentlich alle in der CL unterwegs.


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO