Anmelden    
   
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 29.03.2017 08:19

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 1. FC Nürnberg e.V.olution
BeitragVerfasst: 27.08.2014 15:07 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11583
Interessantes Zitat von Manni Müller nach seinem Rücktritt:

Zitat:
Der FCN, sagt der 67-Jährige zum Abschied, hat vor Jahren den größten Fehler begangen, indem er eine Satzung verabschiedet hat, „die dazu beiträgt, dass der Verein langfristig nie Erfolg haben kann“. In einem Aufsichtsrat, findet der ehemalige Top-Torhüter, müssten nur Top-Leute sitzen – aus der Wirtschaft, aus dem Sport, aus der Politik. „Wer aber stellt sich freiwillig oben hin, wenn man jederzeit in einer aufgeheizten, emotionalen Atmosphäre wieder abgewählt werden kann?“

http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/nn-sport/im-club-aufsichtsrat-herrscht-das-durcheinander-1.3850692

Ist der 1. FC Nürnberg strukturell und in seiner rechtlichen Form richtig aufgestellt?


Interessante Beiträge aus dem glubbforum:

Tim aus Buktu hat geschrieben:
Nachdem ich die letzten Seiten interessiert gelesen habe, scheinen mir 2 User die Gesamtgemengelage bestens auf den Punkt gebracht zu haben. docfred und dsv!

Alles andere sind weitgehend Nebelkerzen, Nebenkriegsschauplätze die zwar gerade jetzt wichtig erscheinen, aber letztlich doch nur eines kaschieren:
Des Pudels Kern. Und der liegt genau darin:


docfred hat geschrieben:
Müller bringt es doch genau auf den Punkt und stellt die Gretchenfrage:
Was möchte der 1. FC Nürnberg?
Sportlich langfristig weiterhin zu den Top 25 Fußballvereinen in Deutschland zählen oder weiterhin der mitgliedsverbundene Familienverein?

Diese Frage sollte sich jeder stellen und ehrlich beantworten, entsprechend müssen AR und Vorstand dann handeln.
Und ja, ich bin felsenfest davon überzeugt, dass sich beides mittelfristig ausschließt.
Das ist eine einmalige entweder/oder-Entscheidung.


dsv hat geschrieben:
Jetzt muss die Gretchenfrage gestellt werden, wohin wir wollen.
e.V. bleiben + Tradition bewahren.
Sehr gerne.
Dann aber ehrlich sagen, dass wir raus sind / raus gehen aus dem Zirkus Business, DFL & Co..
Der Weg führt dann mittelfristig in Liga 3.
Dass muss dann auch klar kommuniziert werden!


Völlig richtig, es läuft insgesamt gesehen - das kann hier noch über Jahre so weiter gehen und rumgeeiert werden, aber irgendwann, auf diese Entscheidung hinaus.
Ich denke, dass diese Entscheidung in Nürnberg erst dann getroffen wird, wenn es dafür eigentlich zu spät ist, und die Entscheidung dann auch obsolet ist.

Man sollte die Karten auf den Tisch legen. So wie es Müller/Schamel letztlich getan hat bzw. angeschnitten hat.
Der Mann (Müller) hat als Unternehmer was vorzuweisen und weiß und hat wohl gesehen, dass unsere Strukturen und Aufsichtsratzusammensetzung wohl eher dem von Pepe angesprochenen Kaninchenzüchterverein gleichen, als einem konkurrenzfähigen Bundesligisten. Insofern kann man seine Resignation verstehen.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 28.08.2014 12:42 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11583
Zitat:
Ob die gesamte Struktur noch zeitgemäß ist, wäre eine andere Frage; den Fußball nach mehrheitlichem Vorbild in eine Kapitalgesellschaft auszulagern, war bisher aber nie eine ernsthafte Option. Der Hamburger SV hat das gerade getan - nicht zuletzt wegen einer in sportlicher Schieflage heillos zerstrittenen Vereinsführung.


Nürnberg Nachrichten

Die Frage wird doch sein, wer sich so einem Thema überhaupt stellen kann. Von den heutigen Vorständen (die kein Interesse haben) und der Mehrheit der Aufsichtsräte in der derzeitigen Zusammensetzung ist da doch nicht sinnvolles zu erwarten.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 28.08.2014 13:00 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2008 22:32
Beiträge: 2525
Das ist der Punkt mit dem ich auch lange Bauchschmerzen hatte, ich war eigentlich zufrieden damit, dass der Club sich nicht dem Trend, den Profifussball auszulagern in eine eigene AG/GmbH, angeschlossen hatte, sondern innerhalb des Vereins gehalten hat.
Nur, wie Docfred geschrieben hat, diese Entscheidung muss jetzt fallen, wollen wir es so weiterbestehen lassen, was implementiert, irgendwann maximal Liga 3 zu spielen, zusammen mit 1860, Bochum, Duisburg und Co.

Oder es wird eine 1.FCN-Fussball AG gegründet und die Wirtschaft ins Boot geholt, ich denke da liessen sich auch Interessenten finden, die sich jetzt noch bedeckt halten. Audi, Siemens, HUK, ......
Sicher, die werden nicht sofort angerannt kommen, aber der Club ist dann auf deren Schirm als mögliche Beteiligung.

Auch da kann man als Referenz die Frankfurter Eintracht hernehmen, die diesen Weg vor einigen Jahren gegangen ist und jetzt ganz gut damit fährt.

Personell könnte ich mir gut vorstellen, dass Schamel und Müller das sicher gerne in die Wege leiten würden, sollten sie auf der JMV das Placet dafür erhalten.
Bader und Wolf sollten eigentlich ein Interesse an einer solchen Konstellation habe, da sie sich dann auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren könnten und nicht ständig Nebenkriegsschauplätze bedienen müssten.

_________________
Frei nach Didi: "Wollen hätten wir auch schon gewollt, aber können haben wir nicht gekonnt .... "


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 09.09.2014 08:33 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11583
http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/nn-sport/club-gedanken-an-eine-reform-der-reform-1.3875789

Zitat:
Vor allem verliert es den Überblick über seine Zuständigkeiten, das ist eines der Probleme des Vereins, dessen Mitglieder sich immer wünschen, dass welterfahrene Menschen mit besten Verbindungen in Politik und Wirtschaft, im Idealfall noch versehen mit sportlicher Kompetenz, dem Club vorstehen.
...
Aber hätte der Vorstandsvorsitzende von adidas das getan? Eine kurze Rede vor der Mitgliederversammlung gehalten, sich einer Wahl gestellt - um dann durchzufallen?
...
Harald Leupold, Geschäftsführer der Hafen Nürnberg-Roth GmbH, oder Ulrich Gräber, Vorsitzender der Geschäftsführung von Areva in Erlangen, sind in Nürnberg einst durchgefallen - weil vorgeschlagen vom Vorstand.
...
Die besseren Chancen, gewählt zu werden, hatten wiederholt Kandidaten, die ankündigten, sie würden dem Vorstand richtig Druck machen, auf die Finger klopfen und in den Hintern treten - so und so ähnlich ist es formuliert worden, damit konnte man punkten.
...
Die Frage, ob diese Struktur noch zeitgemäß ist, stellt offiziell (noch) keiner. Martin Bader äußert sich nicht zu derlei internen Belangen, das ihm vorgesetzte Gremium hat er zu akzeptieren und tut das auch - gelegentlich unter Schmerzen, wie man aber nur vermuten darf. Öffentliche Äußerungen gibt es auch aus dem Aufsichtsrat bisher nicht. Aber die Idee, den Profifußball - nach dem Vorbild der großen Mehrheit der Vereine - aus dem eingetragenen Verein in eine Kapitalgesellschaft auszugliedern, existiert natürlich, und die Zahl der Befürworter wächst.
...
Entscheiden darüber kann nur die Mitgliederversammlung, die demnächst wieder Aufsichtsräte wählen muss, die sie im Grunde meistens nicht kennt - auf Grundlage einer Drei-Minuten-Rede.


Irgendwie glaube ich nicht mehr daran dass sich vernünftige Leute mit wirtschaftlichem Hintergrund und Erfahrungen im Führen und Kontrollieren eines Unternehmens für den Club in dieser Struktur begeistern könnten.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 09.09.2014 10:55 
Kapitän
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2011 17:18
Beiträge: 1225
Plz/Ort: Veitsbach
Gerade bei der Wahl die jetzt ansteht wird man mit dem Ansatz "dem Vorstand in den Hintern treten" zu wollen punkten können.

_________________
Kämpft mit aller Kraft
Kämpft mit Leidenschaft

Wer Teppichboden richtig verlegt - findet ihn auch


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 10.09.2014 10:07 
Stammspieler

Registriert: 14.04.2013 09:25
Beiträge: 968
Hawara hat geschrieben:
Gerade bei der Wahl die jetzt ansteht wird man mit dem Ansatz "dem Vorstand in den Hintern treten" zu wollen punkten können.

das steht zu befürchten, aber am Montag wissen wir mehr.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 10.09.2014 10:33 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
ich glaube nicht dass die Strukturen falsch sind. Man kann auch jetzt weder dem AR noch dem Vorstand irgendwie etwas anhaben. Wenn ich unsere Fanvertreter sehe, die sicher nicht die Interessen aller Fans sondern nur die ihrer Gruppierungen vertreten oder auch die anderen AR´s dann würde da auch eine Umwandlung nichts ändern.

Wenn man die Aktionen so mancher "Heilsbringer" aus der Wirtschaft sieht würden beim Club eher Kanditaten vom Schlage eines Middelhoff landen.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 10.09.2014 18:31 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2981
Dann lassen wir halt alles wie es ist, läuft doch super


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 10.09.2014 19:53 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
naja Chewie, wie wäre es wenn ein Kerl wie Middelhoff Vorstandsvorsitzender wäre, den Laden so an die Wand fährt dass danach nichts mehr übrig ist?

Es ist auch mit diesen Strukturen machbar. Allerdings nicht mit den Leuten die der Club einsetzt.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 15.09.2014 13:12 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11583
http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/nuernberg/nn-stammtisch-beim-volksfest-warum-furth-den-club-einholt-1.3887577
Zitat:
Es geht um die Strukturen der Vereine – von denen es in ihrer Reinform, allein als Verein, im Profifußball fast keine mehr gibt. Der 1. FC Nürnberg aber zählt dazu, ist ein eingetragener Verein. Dessen höchstes Organ ist die Mitgliederversammlung.

Dass dort „wichtige Entscheidungen aus der Emotionalität heraus getroffen werden, ist nicht unkritisch“.
...

...Modell der Spielvereinigung aus Fürth ..., die als „einer der ersten Vereine“ früh ein sehr modernes Modell gewählt hat, um sich „professionell und unternehmerisch auszurichten“. Immerhin sei man ein mittelständischer Betrieb und deshalb sei es wichtig, „dass wir kurze Entscheidungswege haben“. Die SpVgg Greuther Fürth ist eine Kommanditgesellschaft auf Aktien, mit einem Präsidenten – Helmut Hack – und auch einem Aufsichtsrat. Der aber ist nicht von den Mitgliedern gewählt. Der Verein SpVgg ist Gesellschafter der GmbH – und „stehe immer noch über allem“, sagt der Präsident des Vereins. Ebenfalls Helmut Hack.

Der Vorteil: schlanke Strukturen und Flexibilität zum Beispiel. Was aber bedeutet das für die Mitglieder? Klaus Kriesch, ehemaliger Fanbeauftragter der Fürther, weiß, „dass man als Fan keine direkte Mitsprache mehr hat“.


Ich bin da noch etwas zwiegespalten, aber ich denke tendenziell wird es über kurz oder lang in Richtung Kapitalgesellschaft gehen.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 15.09.2014 14:10 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2192
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
auch wenn es viele fcn nicht wollen, das der fcn eine kapitalgesellschaft ist, wird es langsam zeit.


egal in welchen bereichen, ob stadion, ob vereinsstrucktur, der fcn hängt an so vielen ecken anderen vereinen hinterher.
gerade im profibereich ist der verein, der reine verein und ev schon lange kein erfolgsmodell mehr.
gmbh und co oder ag sind die strukturen die heute ein verein haben sollten um wirklich in den höchsten liegen in deutschland eine chance z haben.

wenn der fcn nicht langsam vom verein zur kapitalgesellschaft wird, wird man wohl irgendwo dümpeln und weiter in der achso tollen tradition, max morlock und der heilen nürnberger welt schwelgen.


eine kapitalgellschaft läßt im normalfall auch sponsoren bzw investoren viel eher einsteigen, wie bei einem verein.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 15.09.2014 14:18 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2192
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
@Mick
ich frage mich warum immer die HUK als potenzieller geldgeber genannt wird?
die HUK wird nie beim fcn einsteigen, dazu ist die versicherung zu stark mit coburg und region verbunden.
es gibt dazu auch ein klares bekenntniss zu coburg und der region, gleiche farben der stadt, die veste im logo, HUK ist coburg.
die HUK hat hier ihre festen sponsorings in der region, lebensvertrag mit dem HSC coburg, HUK SOMMER, Coburger Sommeroperette auf der waldbühne heldritt uvm.
die HUK investiert hier mehr in der region coburg in die breite in sachen sport und kultur, pickt sich highlights raus wie den hsc coburg.
und solange sich nicht die firmenphilosphie ändert wird ein HUK Coburg nie und nimmer ausserhalb der region coburg investieren.
wenn max bandenwerbung, aber mehr nie und nimmer.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 26.09.2014 11:41 
Trainingsgast

Registriert: 07.10.2013 08:12
Beiträge: 32
Ich erlaube mir als Gast auch mal meine Meinung zu äussern:
- Die Ausgliederung/Umwandlung des Vereins in eine AG, GmbH oä ist dann sinnvoll, wenn sich durch alte Strukturen negative Auswirkungen auftun. Beim HSV wars mM so, dass zuviele nicht Sachkundige die Entscheidungen treffen durften. Bei Spielerkäufen, Trainern,... haben Fans sich rauszuhalten!
-Grüppchenbildungen sind tödlich. Alle müssen gemeinsam arbeiten und nicht gegeneinander.
-Ausgliedern sollte man nicht erst wenn der Verein am Tiefpunkt ist, denn dann werden Anteile zu billig verkauft. Als Tabellenletzter kriegst weniger für Anteile als wenn du im Uefacup spielst.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Strukur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 28.09.2014 11:01 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2192
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
@LuxHSV
ausgegleidert ist der FCN Fußball ja vom gesamtverein.
nur es wird alles nur noch zu stur in richtung verein geführt, zu wenig wirtschaftlich gedacht, was heute im profisport einfach bedingung ist, wenn ich erfolg haben will, bzw mich in der höchsten liga etablieren will.

der fcn ist wirtschaftlich einfach locker 10 jahre zurück.

genau deshalb ziehen doch vereine wie augsburg, paderborn und ingolstadt vorbei.
auch gladbach war vor 6 jahren noch auf fcn niveau, doch da hat man es verstanden und ist jetzt wieder weit oben.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Struktur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 21.11.2014 10:09 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11583
http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/nn-sport/fc-ingolstadt-kommt-als-spitzenreiter-zum-club-1.4023989


Zitat:
"Wenn Audi in Ingolstadt richtig Ernst macht, drücken sie Nürnberg raus." So hat das vor knapp zwei Jahren Heribert Bruchhagen gesagt, der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt. Er meinte die Bundesliga, aus der sich der Club aber jüngst ganz ohne Ingolstädter Zutun herausgedrückt hat. Demnächst könnte Ingolstadt tatsächlich dort ankommen, der FCI wäre dann nach Bayer Leverkusen, dem VfL Wolfsburg (VW) und der TSG Hoffenheim (SAP) der vierte Werksclub.

Ein Ingolstädter Aufstieg jedenfalls würde abermals einen Trend bestätigen. In Nürnberg hatte der sehr traditionsreiche Club nach dem Abstieg große Probleme, überhaupt einen Trikotsponsor zu finden, ehe sich ein Möbelhändler aus der Region dann doch noch erbarmte. Die Unternehmen, die wirklich Geld investieren könnten, nehmen sich lieber gleich selbst einen Fußballverein, als Vereinsfunktionären dabei zuzusehen, wie sie ihre Millionen fehlinvestieren.
...
8,5 Millionen Euro an Sponsorengeldern trägt Audi als Hauptsponsor zu diesem Erfolg bei.


Tja, und wenn dann noch ein lernresistenter Vorstand den Glubb konsequent in die Abwärtsspirale steuert, hat dieser "Traditionsverein" mit seinen schwarzgekleideten Hupfdohlen auf Dauer keine Daseinsberechtigung im oberen Segment des Profifußballs.

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Struktur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 21.11.2014 11:12 
Imperator des Spams

Registriert: 26.08.2008 15:17
Beiträge: 6520
Und ich bleibe dabei, es sind nicht die Strukturen die den Club zu Tode richten, sondern die Personen.

Unser Problem sind:
Der Vorstand (überhaupt nicht tauglich, keiner von Beiden)
Der AR (nicht tauglich da ein Abnickergremium mit Vorstandsgeklüngel)
Die Mitglieder (nicht tauglich, da von Vorstand und teilen der "Organisationen rund um den Club" steuerbar)
Die Fans (zum Teil nicht tauglich, da aus ihnen immer wieder Straftaten verübt werden und sehr sinnfreie Aktionen gegenüber möglichen Partnern gefahren werden)

Da kann ich Strukturen ändern so viel ich will ich muss auch die handelnden Personen austauschen. Karstadt hatte durchaus eine funktionierende Unternehmensstruktur, bis Middelhoff den Laden lahm gelegt hat. Nur um ein Beispiel aus der Wirtschaft zu nennen. Thyssen Krupp und die Commerzbank haben funktionierende Unternehmensstrukturen und gute Mitarbeiter, lediglich die Vorstände und Aufsichtsräte sind vollkommene Flachpfeiffen.

Es kann durchaus auch als Verein gehen. Aber dann nur miteinander. Warum soll es keinen Investor geben der in einen Verein investiert. Und die Steuergurus um mich rum sagen es wäre aus steuerlicher Sicht egal wie man das aufzieht.


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Struktur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 21.11.2014 11:25 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2192
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
nur KLAUSWEISS176
die satzung des FCN läßt es nicht zu, das investoren geld in den verein stecken.
als sponsor ja, doch investieren, nein.

das einzige was dem verein, wirklich helfen würde, wäre eine komplette umstrukturierung.
weg vom verein, eine klare trennung vom dachverein und der profi fußballabteilung.
am besten wirklich umforumung in eine GmbH & Co Kg a.A
in einem angemessenem verhältniss zb 60 zu 40 investoren zulassen, also 60 % hält die GmbH und 40 % können an investoren vergeben werden.
und ein ganz klares aus und abgrenzen von angeblichen fans die immer und immer wieder randalieren, zündeln und dadurch den ruf des FCN massiv schädigen.

und jede wette, wenn man endlich diesen schritt machen würde, hätten firmen und anleger interesse als investor beim FCN einzusteigen.

nur wenn es weiter so läuft wie bisher, werden immer mehr vereine am FCN vorbeiziehen und der FCN wird auf dauer nicht mal mehr in liga 3 zu finden sein, da selbst schon in der 3 liga die tendenz stark zur kapitalgesellschaft geht.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Struktur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 21.11.2014 14:54 
Wupperbohemian
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2008 11:05
Beiträge: 11583
Natürlich wird es im Bereich des Profisports in Richtung Kapitalgesellschaft laufen müssen, aber auch Klaus hat aus meiner Sicht recht, wenn er anmerkt, dass auch in Vereinsstrukturen durchaus veritabler Erfolg machbar ist. Dazu sollten allerdings die von ihm aufgezeigten Probleme nicht sooo groß wie in Nürnberg sein... :fff
KLAUSWEISS176 hat geschrieben:
Unser Problem sind:
Der Vorstand (überhaupt nicht tauglich, keiner von Beiden)
Der AR (nicht tauglich da ein Abnickergremium mit Vorstandsgeklüngel)
Die Mitglieder (nicht tauglich, da von Vorstand und teilen der "Organisationen rund um den Club" steuerbar)
Die Fans (zum Teil nicht tauglich, da aus ihnen immer wieder Straftaten verübt werden und sehr sinnfreie Aktionen gegenüber möglichen Partnern gefahren werden)

_________________
Rene Weiler: „Der Club wird aufsteigen, ich weiß nur nicht wann“


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Struktur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 21.11.2014 17:57 
Lichtgestalt
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008 10:26
Beiträge: 2981
Naja, auf jeden Fall ist es richtig, dass bei uns in den verantwortlichen Position null Qualität vorhanden ist und deswegen kommt auch kein Geld rein. Alles muss durch Spielerverkäufe finanziert werden. Das ist schon seit Jahren so und leider schafft es unser Vorstand mit dem einzigen Talent was sie haben, diese Tatsache zu verschleiern und sich stattdessen bei der heimischen Presse, Mitglieder und Fans noch als seriöse Kaufleute und Finanzgenies vorzustellen. Das ist sooooooooo aberwitzig, wenn es nicht gleichzeitig so traurig wäre.
Natürlich steckt da keiner Geld in den Verein der es könnte.

Das nächste große Problem ist unser AR.
Bader unc Co. sind auch deswegen noch da, weil unser alter und neuer AR gar keine Ahnung davon hätte, was sie machen sollten bei einer Entlassung von Bader und Co.
Da ist doch absolut kein einziger fähiger Mann dabei, der überhaupt wüsste wie und wo er einen Nachfolger für irgendeine Position finden könnte. Geschweige denn ein Anforderungsprofil zu erstellen die eventuelle Kandidaten erfüllen sollten und vor allem könnten sie dem Kandidaten noch nicht mal einen Plan vorlegen aus dem hervorgeht was und wie er überhaupt beim Club machen soll.
Das ist das dicke Pfand von Bader. Der ganze Verein ist abhängig von ihm, weil nur Erfüllungsgehilfen rumlaufen die sich nicht mal selbst die Schuhe zubinden können.
Der Bader wäre ja gezwungen quasi seinen eigenen Nachfolger zu suchen.
Ist das nicht wirklich armselig für einen Profifußballverein?


 Profil E-Mail senden  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat der 1. FCN noch die richtige Struktur für den Erfolg?
BeitragVerfasst: 28.11.2014 15:23 
Forenkapitalist
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2010 13:00
Beiträge: 2192
Plz/Ort: auf der ganzen welt zuhause
an der letzten jahreshaupt hatten es die mitglieder in der hand.
es waren genug kandidaten da, die etwas bewegen wollten und die sicher auch fähig gewesen wären.
doch die mehrheit der mitglieder, die anwesend waren, haben sich für die baderfraktion entschieden und die bader arschkriecher unter den kandidaten.

warten wir mal ab, denn 3 neuen traue ich was zu, doch die müssen sich durchsetzen und vor allem handeln.

_________________
An Helden erinnert man sich, doch Legenden sterben nie !!


 Profil E-Mail senden  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO